Institute of Sports Science

Anja Fischer

Sportart: Sommerbiathlon und Target Sprint
Studiengang: Physik (Master)

2005, im Alter von neun Jahren, begann Anja Fischer ihre Sportlaufbahn zunächst im Triathlon, wo von Beginn an ihre Stärke im Laufen lag. Diese konnte sie ab 2009 auch im Sommerbiathlon, einer Kombination aus Laufen und Schießen ähnlich dem Winterbiathlon, für sich nutzen. Während sie zu Beginn häufig in der Strafrunde anzutreffen war, gelang auch das Schießen mit der Zeit immer besser und so konnte Anja sich 2011 über ihre ersten Medaillen bei Deutschen Meisterschaften freuen.

Nach drei Jahren im Landeskader des Baden-Württembergischen Triathlonverbands, entschied sie sich 2012 schließlich ganz zum Sommerbiathlon zu wechseln. Dort entwickelte sich zu dieser Zeit mit dem Target-Sprint eine neue, schnellere Disziplin, bei der die Sportlerinnen und Sportler dreimal 400m, unterbrochen durch zwei stehende Schießeinlagen, zu absolvieren haben. Die Besonderheit und Spannung liegt dabei darin, dass anstelle einer Strafrunde nachgeladen werden muss, bis alle fünf Ziele getroffen sind, bevor es in die nächste Runde geht.

Nachdem Anja Fischer 2016 noch in der Juniorinnenklasse zwei Weltcupsiege in dieser Disziplin erzielen konnte, wurde ihr 2017 in ihrem ersten Jahr bei den Aktiven die Ehre zuteil, an der ersten Weltmeisterschaft in der noch jungen Sportart teilzunehmen. Seitdem liegt ihr Trainingsschwerpunkt auf dem Target-Sprint, wobei sie auch den Sommerbiathlonsport mit seinen längeren Laufstrecken weiterhin auf nationaler Ebene ausübt. Von Beginn an stellte der Sport für Anja auch einen wichtigen Ausgleich zur Schule dar, an die sie nach ihrem Abitur 2014 ein Physikstudium in Tübingen anschloss.