Institute of Sports Science

Lisa Sophie Hartmann

Sportart: Leichtathletik (400m, 400m Hürden)
Studiengang: Sportwissenschaft und Mathematik (Bachelor of Education)

Neben anderen Sportarten wie Turnen und Skifahren war die Leichtathletik schon immer Bestandteil der sportlichen Aktivitäten von Lisa Sophie Hartmann, allerdings lange Zeit nur hobbymäßig. Zur Leichtathletik ist sie über ihre Mutter Margit Hartmann, ebenfalls ehemalige 400m Hürdenläuferin, gekommen. Bis 2018 trainierte sie zusammen mit ihr als Trainerin und einer Trainingsgruppe in ihrem Heimatverein und gleichzeitig auch Wohnort Renningen. 2017 war Lisa Sophies erstes Jahr über die 400m Hürden, davor richtete sich das Training eher auf Mehrkampf/Sprint aus. Nachdem sie 2017 dann überraschend Deutsche Meisterin über 400m Hürden wurde, war klar, dass die 400m ihre Distanz ist und früher oder später ein Vereinswechsel nötig war. Seit 2018 trainiere Lisa Sophie nun zusammen mit zwei weiteren Athletinnen in Sindelfingen bei Werner Späth. 2018 absolvierte sie das Abitur am Gymnasium Renningen. Außerdem durfte sie ihren ersten internationalen Wettkampf bei der U20-WM in Tampere/Finnland über 400m Hürden und mit der 4x400m Staffel bestreiten und konnte dabei sehr viel wertvolle Erfahrungen und Motivation mitnehmen.

Die Saison 2019 musste Lisa Sophie leider verletzungsbedingt frühzeitig beenden und konnte somit an keinen Wettkämpfen teilnehmen. Ab dem Wintersemester 2019/20 studiert sie an der Universität Tübingen Sportwissenschaft und Mathematik (Bachelor of Education) und ist nach der verpassten Saison 2019 umso motivierter für die kommenden Wettkämpfe 2020.