Institute of Asian and Oriental Studies

Fokus Südindien: Kerala und Tamil Nadu

Eine Kooperation der Abteilungen Ethnologie und Indologie des Asien-Orient-Instituts der Universität Tübingen

In Tübingen besteht in der Ethnologie und der Indologie ein besonderer Fokus auf Südindien in Bezug auf Sprachausbildung, inhaltliche Seminare, Praktika und Studienaustauschmöglichkeiten sowie wissenschaftliche Kooperationen. Es werden beispielsweise regelmäßig Sprachkurse für Malayalam und Tamil angeboten. Desweiteren bestehen Partnerschaften mit Universitäten wie Calicut und Pondicherry, NGOs wie dem National Folklore Support Center in Chennai sowie mehreren Anbietern von Praktika.

Die südliche Region Indiens umfasst die Bundesstaaten Karnataka, Kerala, Tamil Nadu und Andhra Pradesh und unterscheidet sich in vielerlei Hinsicht vom Norden des Subkontinents. Das wichtigste Unterscheidungsmerkmal sind die Sprachen: während die nordindischen Sprachen zur indo-europäischen Sprachgruppe gerechnet werden, gehören die südindischen Sprachen Kannada, Malayalam, Tamil und Telugu der dravidischen Gruppe an. Auch in den Bereichen Geschichte, Politik, Religion, Kultur und Sozialordnung zeigen sich ganz eigene Entwicklungen und Besonderheiten, die in Forschung und Lehre herausgearbeitet werden.

Weitere Informationen entnehmen Sie den Seiten der Ethnologie und der Indologie, der Seite über Malayalam sowie dem jeweils aktuellen Lehrangebot.

Malayāḷam – Course for Beginners

10.-14.2. and 17.-21.2.2020

Prof. Dr. Heike Oberlin

Malayāḷam Course for Beginners

Place: Institute of Asian and Oriental Studies, Dept. of Indology Keplerstr. 2, 72074 Tuebingen, room 004

Time: Both weeks: Monday – Friday, daily 10:00 – 12:30 and 14:30 – 17:00 h

Fees: For students of the University of Tuebingen: both weeks 15 € (copying costs for teaching materials)

Others: per week 60 € (including copying costs for teaching materials)

Registration: heike.oberlinspam prevention@uni-tuebingen.de

Mehr Info: PDF

Aktuelle Projekte

Derzeit (2016-2018) läuft an der Tübinger Universitätsbibliothek in Kooperation mit Prof. Oberlin das DFG-geförderte Digitalisierungsprojekt "Das Hermann-Gundert-Portal: Digitalisierung und Erschließung des Nachlasses von Hermann Gundert (Handschriften und Drucke) sowie ergänzender Werke aus seinem Umfeld an der Universitätsbibliothek Tübingen" (zur Projektseite geht es hier).

1.-10. Januar 2018: Erudite Program

Einladung von Heike Oberlin im Rahmen des "Erudite Program"

1.-10. Januar 2018: Einladung von Heike Oberlin im Rahmen des "Erudite Program" als "Scholar in Residence" vom Higher Education Council der Landesregierung Keralas, um für 10 Tage am Kerala Kalamandalam (deemed university of art and culture) zu unterrichten sowie akademische Diskussionen und Workshops durchzuführen (Programmübersicht).