Institute of Ancient History

PD Dr. Jan Meister

Vertreter einer Professur (Prof. Meier)

Kontakt

Wilhelmstr. 36, Raum 136 (1. OG), 72074 Tübingen

07071 / 29 74235

07071 / 29 78501 (Sekretariat)

jan.meisterspam prevention@uni-tuebingen.de

 

Sprechstunde

  • Dienstag, 19.03., 16 - 19 Uhr

April 2018
Habilitation an der Philosophischen Fakultät der Humboldt-Universität zu Berlin

Thema „’Adel’ und gesellschaftliche Differenzierung im archaischen und frühklassischen Griechenland“

seit 2017
Leitung eines wissenschaftlichen Netzwerkes "European Network for the Study of Archaic Greece"

(zusammen mit Gunnar Seelentag)

2014-2018
Leitung eines wissenschaftlichen Netzwerkes der DFG zu „Konkurrenz und Institutionalisierung in der griechischen Archaik“

(zusammen mit Gunnar Seelentag)

2013-2016
Mitglied des Sonderforschungsbereichs 644 „Transformationen der Antike“

April 2011–Oktober 2011
Elternzeitvertretung der Stelle eines Wissenschaftlichen Koordinators

August-Boeckh-Antikezentrums der Humboldt-Universität zu Berlin

August 2010
Promotion (summa cum laude) an der Universität Basel

Thema „Der Körper des Princeps. Zur Problematik eines monarchischen Körpers ohne Monarchie“

seit August 2009
Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Humboldt-Universität zu Berlin

2006-2009
Assistent

Seminar für Alte Geschichte der Universität Basel

2003–2005
Hilfsassistent

Seminar für Alte Geschichte der Universität Basel

2001–2006
Studium der Alten Geschichte, Klassischen Archäologie und Geschichte des Mittelalters

Universität Basel

18. April 1981
in Basel geboren

Forschung

Forschungsschwerpunkte

  • Archaisches und frühklassisches Griechenland
  • Späte Republik und frühe Kaiserzeit
  • Körpergeschichte
  • Kulturgeschichte / Historische Anthropologie
  • Adelskonzepte und Gesellschaftsgeschichte
  • Rezeptions- und Wissensgeschichte

Publikationen

Monographien

  • Der Körper des Princeps. Zur Problematik eines monarchischen Körpers ohne Monarchie (Historia Einzelschriften 223), Stuttgart 2012 (zugleich Diss. Basel 2010)
    • Rezensionen: S. Benoist, Sehepunkte 13, 2013, Nr. 4; U. Lambrecht, GFA 16, 2013, 1103-1109; Y. Lehmann, Revue des Etudes Anciennes 115, 2013, 339-340; M. Squire, European Review of History 21, 2014, 911-913; E. Mayer, The American Historical Review 119, 2014, 1327-1328; N. Steffensen, Das Historisch-Politische Buch, 2014, Nr. 5, 481-482; Chr. Gizewski, Gnomon 86, 2014, 753-755; E. Flaig, Klio 96, 2014, 742-746; B. Hildebrandt, MH 71, 2014, 242-243; S. Van Overmeire, Latomus 74, 2015, 545-547; K. Sion-Jenkis, Athenaeum 104/2, 2016, 676-679; G. Seelentag, HZ 303, 2017, 194-196.

  • „Adel“ und gesellschaftliche Differenzierung im archaischen und frühklassischen Griechenland (unpublizierte Habilitationsschrift, Berlin 2017)

Aufsätze

  • Edward Bulwer-Lytton und „Die letzten Tage von Pompeji“, in: A. Stäheli (Hg.), Pompejanisch Rot. Die Faszination für Pompeji in Europa (Begleitbroschüre zur Ausstellung „Pompejianisch Rot“), Basel 2006, S. 59-63.
  • Pisos Augenbrauen. Zur Bedeutung aristokratischer Körper in der späten Republik, in: Historia 58/1, 2009, 71-95.
  • Adventus und Profectio. Aristokratisches Prestige, Bindungswesen und Raumkonzepte im republikanischen und frühkaiserzeitlichen Rom, in: Museum Helveticum 70, 2013, 33-56.
  • Cultural History and the History of the Body in German Ancient History / História cultural e história do corpo na História Antiga alemã, in: História da Historiografia 14, 2014, 116-146.
  • Lachen und Politik. Zur Bedeutung von Humor in der politischen Kommunikation des frühen Principats, in: Klio 96, 2014, 26-48.
  • Reports about the „Sexual Life“ of Early Roman Emperors – An Example of Character Assassination?, in: M. Icks & E. Shiraev (Hrsg.), Character Assassination Throughout the Ages, Basingstoke 2014, 59-81.
  • Corps et politique: l’exemple du corps du prince. Bilan historiographique, in: Florence Gherchanoc (Hrsg.), L’histoire du corps dans l’Antiquité: bilan historiographique. DHA Supplément 14, 2015, 109-125.
  • Humor im antiken Rom: Die Blähungen des Kaisers, in: DAMALS 48/1 (2016), 72-76.
  • Tracht, Insignien und Performanz des Triumphators zwischen später Republik und früher Kaiserzeit, in: F. Goldbeck & J. Wienand (Hrsg.), Der römische Triumph in Prinzipat und Spätantike, Berlin und Boston 2017, 83-102.
  • Kleidung und Normativität in der römischen Elite, in: T. Itgenshorst & P. Le Doze (Hrsg.), Les fabriques de la norme sous la République et le Haut-Empire, Bordeaux 2017, 189-198.
  • Der Triumphator – Gewand und Insignien der Macht, in: LWL-Römermuseum, Haltern am See / Rudolf Aßkamp und Kai Jansen (Hrsg.), Triumph ohne Sieg. Roms Ende in Germanien, Darmstadt 2017, 72-80.
  • Klatsch, Gerüchte und fama als moralisches Kapital im spätrepublikanischen und frühkaiserzeitlichen Rom (erscheint bei Steiner in: E. Hartmann, S. Page & A. Thurn (Hrsg.), Moral als Kapital in antiken Gesellschaften).
  • Aristokratischer Habitus als Modus der Differenzierung? Der homo novus Cicero und die römische Aristokratie (erscheint bei Steiner in: T. Späth & E. Wirbelauer (Hrsg.), Sozialgeschichte und histoire culturelle – Perspektiven einer neuen römischen Sozialgeschichte).
  • ”Bought, not wed!“: Marriage, bastards and aristocratic “peasants“ in Archaic Greece (erscheint bei Brill in: J. Bernhardt & M. Canevaro (Hrsg.) Mass and Elite in Archaic Greece).

Lexikonartikel

  • Homosexuality (male), in: The Encyclopedia of Ancient History, hrsg. v. R. Bagnall u.a., Malden etc. 2013, 3291-3292

Rezensionen

  • H. Wirth, Die linke Hand: Wahrnehmung und Bewertung in der griechischen und römischen Antike (HABES), Stuttgart 2010, in: Museum Helveticum 68, 2011
  • E.S. Gruen, Rethinking the Other in Antiquity, Princeton/Oxford 2011, in: Gnomon 84, 2012, 527-532
  • Tagungsbericht HT 2012: Zur Ökonomie römischer Nahbeziehungen. 25.09.2012-28.09.2012, Mainz, in: H-Soz-u-Kult, 25.10.2012. online
  • A.B. Gallia: Remembering the Roman Republic. Culture, Politics, and History under the Principate, Cambridge 2012, in: Sehepunkte 13 (2013), Nr. 2. online
  • P.W. Rose: Class in Archaic Greece, Cambridge 2012, in: Sehepunkte 13 (2013), Nr. 6. [http://www.sehepunkte.de/2013/06/22976.html]
  • D. Kamen: Status in Classical Athens. Princeton/Oxford 2013, in: Sehepunkte 13 (2013), Nr. 12. [http://www.sehepunkte.de/2013/12/23725.html]
  • M. Zimmermann: Gewalt. Die dunkle Seite der Antike. München 2013, in: H-Soz-u-Kult, 10.02.2014, [http://hsozkult.geschichte.hu-berlin.de/rezensionen/2014-1-098]
  • W. Schmitz, Die griechische Gesellschaft. Eine Sozialgeschichte der archaischen Zeit, Heidelberg 2014, in: Antike Welt 5/2015, 91.
  • W. Tietz: Dilectus ciborum. Essen im Diskurs der römischen Antike, Göttingen 2013, in: HZ 301, 2015, 752-753.
  • E. Stein-Hölkeskamp, Das archaische Griechenland. Die Stadt und das Meer, München 2015, in: HZ 301, 2016, 505-507.

Mitgliedschaften

Mitgliedschaften

  • Verband der Historiker und Historikerinnen Deutschlands (VHD)
  • Mommsen-Gesellschaft
  • Schweizerische Vereinigung für Altertumswissenschaft / Association Suisse pour l’Etude de l’Antiquité (SVAW/ASEA)