Geschichtliche Landeskunde und Historische Hilfswissenschaften

Aktuelle Veranstaltungen

Tagung: Mechthild von der Pfalz - eine Fürstin und ihre Höfe
24. - 25.10.2019 in Rottenburg

 

Aus Anlass der 600. Wiederkehr des Geburtstages von Mechthild von der Pfalz (1419-1482) veranstaltet das Institut für Geschichtliche Landeskunde und Historische Hilfswissenschaften der Universität Tübingen gemeinsam mit dem Kulturamt der Stadt Rottenburg am Neckar, dem Sülchgauer Altertumsverein Rottenburg am Neckar und der Diözese Rottenburg-Stuttgart diese Tagung. Sie wird in Rottenburg begleitet von der Sonderausstellung des Landesarchivs Baden-Württemberg, Hauptstaatsarchiv Stuttgart, „Mechthild (1419-1482) im Spiegel der Zeit“ in der Zehntscheuer Rottenburg.

Die Vorträge sind drei Sektionen zugeordnet, die unterschiedliche Zugänge zu Mechthild und ihrer höfischen Umgebung vermitteln: Die kultur-geschichtliche Annäherung über Mechthilds Familien, die Pfalzgrafen bei Rhein, die Grafen von Württemberg und die Habsburger, steht neben literaturwissenschaftlichen Vorträgen zur Historiographie und der Literatur an Mechthilds „Musenhof“ in Rottenburg. Beiträge zur Architektur und bildenden Kunst in Mechthilds Umfeld ergänzen den Eindruck einer glänzenden höfischen Kultur im deutschen Südwesten. Grundlegende sozialgeschichtliche Fragen nach den Handlungsspielräumen von Fürstinnen und fürstlichen Witwen verbinden sich dabei mit aktuellen interdisziplinären Problemkreisen um literarische und künstlerische Interessen und herrschaftliche Repräsentation.

Eine Anmeldung ist bis zum 13.09.2019 möglich.
Bitte geben Sie bei der Anmeldung an, ob Sie an der Tagung, am Abendvortrag oder an beiden Veranstaltungen teilnehmen möchten.
Anmeldungen bitte an: katharina.hussspam prevention@uni-tuebingen.de

Den Flyer finden Sie hier.

Tagung: 200 Jahre Korntal - Eine pietistische Gemeinde-gründung und ihr Umfeld
14. - 16.11.2019

 

Die Tagung wird veranstaltet vom Institut für Geschichtliche Landeskunde und Historische Hilfswissenschaften der Universität Tübingen in Kooperation mit der Stadt Korntal-Münchingen und der Brüdergemeinde Korntal. Die Vorträge und Diskussionen gehen den historischen Voraussetzungen des pietistischen Gemeindeexperiments Korntal und den Fragen seiner konkreten Umsetzung nach. Dabei werden auch kulturgeschichtliche Aspekte in den Blick genommen und über Korntal hinaus nach vergleichbaren religiösen Niederlassungen Ausschau gehalten.

Den Flyer zur Tagung finden sie hier.