Publikationen

In Vorbereitung

i.V. (Hg.) Relativität und Bildung. Grenzen und Herausforderungen des Relativen in den Fachdidaktiken (voraus. 2021, waxmann)

i.V. (Hg.) Umbruch – Bild – Erinnerung. Beziehungsanalysen im globalen Kontext (voraus. 2020, de Gruyter)

i.V. Comic und Gender in der Lesedidaktik. In: leseforum 

i.V. Grafisches Erzählen im Kontext von Lese- und Medienkompetenzentwicklung (AT). In: Medienpädagogik. Zeitschrift für Theorie und Praxis der Medienbildung. 

Monografien und Herausgeberschaften

Dube, Juliane/ Führer, Carolin: Balladen. Didaktische Grundlagen und Unterrichtspraxis. Tübingen: utb 2020.

Führer, Carolin/ Führer, Felician-Michael (Hg.): Dissonanzen in der Deutschlehrerbildung. Theoretische, empirische und hochschuldidaktische Perspektiven. Münster: waxmann 2019.

Führer, Carolin/ Heins, Jochen (Hg.): Autorschaft im Unterricht. Literaturdidaktische Facetten am Beispiel von Interviews. Baltmannsweiler: Schneider 2018.

Führer, Carolin (Hg.): Die andere deutsche Erinnerung. Tendenzen literarischen und kulturellen Lernens. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht 2016 (= Reihe Deutschsprachige Gegenwartsliteratur und Medien, hg. von H. Korte/C. Gansel, Band 18). 

Führer, Carolin: Transformationen des Deutschunterrichtes. Interviewstudien zu Selbstkonzepten, Kultur- und Geschichtsbewusstsein in Ostdeutschland. Wiesbaden: Springer 2013.

Reihenherausgabe

Fay, Johanna/ Führer, Carolin/ Mayer, Johannes/ Rinker, Tanja: Didaktik der deutschen Sprache und Literatur. Münster.

Band 1: Dissonanzen in der Deutschlehrerbildung. Theoretische, empirische und hochschuldidaktische Perspektiven

Band 2: Textlose Bilderbücher. Visuelle Narrationsstrukturen und erzähldidaktische Konzeptionen für die Grundschule

Band 3: Sprachbetrachtung im Literaturunterricht. Integration von sprachlichem und literarischem Lernen in der Sekundarstufe II

Aufsätze

Führer, Carolin: Grafisches Erzählen zwischen subjektiver Involviertheit und genauer Text-Bildwahrnehmung. Zur Rekonstruktion von Rezeptionsherausforderungen für den Schreibunterricht der Sekundarstufen. In: Zeitschrift für Sprachlich-Literarisches Lernen und Deutschdidaktik (eingereicht)

Führer, Carolin/ Weixler, Antonius: Umbruch – Bild – Erinnerung. Relationen einer globalen zeithistorischen Narration. In: dies. (Hg.): Umbruch – Bild – Erinnerung. Beziehungsanalysen im globalen Kontext (bei Herausgebern)

Führer, Carolin/ Tesch, Bernd: Gesamtsprachliche Literaturdidaktik? Verhältnisbestimmungen zu klassischen Texten und literarischer Rezeptionsfähigkeit im gegenwärtigen Deutsch- und Fremdsprachenunterricht. In: HeLix 3/2020. Stellenwert und Relevanz klassischer Texte im Unterricht. (angenommen)

Führer, Carolin: Zur Macht der Bilder in zeithistorischen Umbruchserzählungen. In: von Glasenapp, Gabriele/ Tomkowiak, Ingrid/ Kagelmann, Andre (Hg.): Kulturelles Gedächtnis Reloaded? (Re) Inszenierungen von Erinnerung in Kinder- und Jugendmedien (angenommen)

Führer, Carolin: Kindliche Filmrezeption zwischen erinnerungskultureller Unbestimmtheit und ästhetischer Konkretion. Didaktische Annäherungen am Beispiel des DEFA-Kinderfilms. In: Kümmerling-Meibauer, Bettina/ Ebert, Sabine (Hg.): Der DEFA-Kinderfilm in seinen kulturhistorischen, filmästhetischen und ideologischen Dimensionen (angenommen)

Führer, Carolin/ Norberg, Danielle: Trauma der Passion. Konfigurationen der Codierung von Liebe als Störung des Selbsts in weiblicher Gegenwartslyrik. In: Gansel, Carsten u.a. (Hg.): Formen des Erinnerns in der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur zwischen Aufstörung und Stabilisierung (angenommen).

Führer, Carolin: Reception of comics as multimodal experience. Approaches to (suitable) writing practices in German secondary schools. In: Filoteknos. Children’s Literature – Cultural Mediation – Anthropology of Childhood 10/2020. S. 404- 416.

Führer, Carolin/Führer, Felician- Michael: Kohärenz in der Lehrerbildung!? Resonanzen und Dissonanzen eines professionstheoretischen Ansatzes für das Fach Deutsch. In: Harant, Martin/Küchler, Uwe/Thomas, Philipp (Hg.): Theorien! Horizonte für die Lehrerbildung. Tübingen 2020. S. 85-97.

Führer, Carolin: Prekäre Kindheit und Jugend. Soziale Frage(n) in kulturwissenschaftlicher und literaturdidaktischer Perspektive. In: Schaffers, Uta / Mattern, Nicole (Hg.): Ökonomisches Wissen und ökonomische Bildung im Literaturunterricht. Baltmannsweiler 2020. S.114-127.

Führer, Carolin/ Führer, Felician-Michael: (Kognitive) Dissonanzen in der Lehrerbildung. (Eine Kritik von) Relevanzbeziehungen im Fach Deutsch. In: dies. (Hg.): Dissonanzen in der Deutschlehrerbildung. Theoretische, empirische und hochschuldidaktische Perspektiven. Münster 2019. S. 7-22.

Führer, Carolin: Ästhetische Rezeptionsprozesse in der empirischen Forschung – Ein literaturdidaktischer Strukturierungsversuch. In: Leseforum Schweiz 1/19. Literalität in Forschung und Praxis. S. 1-15. (online abrufbar unter: www.leseforum.ch/sysModules/obxLeseforum/Artikel/663/2019_1_de_fuehrer.pdf).

Führer, Carolin: Symbole in Balladen aus Vergangenheit und Gegenwart deuten. In: Deutsch 5-10, 58/2019. S. 21-23 (+ 3 Seiten Arbeitsblätter im Downloadbereich).

Führer, Carolin: Verstehensförderliche Schreibumgebungen zu multimodaler Literatur. Perspektiven auf Lernkulturen am Beispiel der Rezeption von Comics in der Sekundarstufe. In: Bräuer, Christoph / Kernen, Nora (Hg.): Aufgaben- und Lernkultur im Deutschunterricht. Frankfurt am Main 2019 (Reihe Positionen der Deutschdidaktik. Theorie und Empirie). S. 177-194.

Führer, Carolin/Wagner, Alexander: Materialität und Multimodalität am Beispiel von Torben Kuhlmanns Lindbergh. In: Dettmar, Ute/ Tomkowiak, Ingrid (Hg.): Spielarten der Populärkultur. Kinder- und Jugendliteratur und -medien im Feld des Populären. Frankfurt am Main 2019 (= Kinder- und Jugendkultur, -literatur und -medien. Theorie - Geschichte - Didaktik). S. 425-454.

Führer, Carolin/Heins, Jochen: Zum Autor im Kontext der Literaturinterpretation. Autorschaftsbezüge zwischen Literaturwissenschaft und Vermittlungspraxis. In: Informationen zur Deutschdidaktik (Ide). Zeitschrift für den Deutschunterricht in Wissenschaft und Schule 1/18 (Literaturvermittlung). S. 41-48.

Führer, Carolin/Heins, Jochen: Autorschaft im Unterricht: Interpretationskontexte und Inszenierungen in didaktischer Perspektive am Beispiel von Interviews. In: dies. (Hg.): Autorschaft im Unterricht. Literaturdidaktische Facetten am Beispiel von Interviews. Baltmannsweiler 2018. S. 5-24.

Führer, Carolin/Nix, Daniel: Groteske Geschichte(n). Eine Graphic Novel zum Mauerfall erschließen. In: Deutsch 5 – 10, 51/ 2017. S. 26-29. (+ 3 Seiten Arbeitsblätter im Downloadbereich).

Führer, Carolin: Reading Panels. Zum performativen Potential multimodaler Texte. In: Informationen zur Deutschdidaktik (ide). Zeitschrift für den Deutschunterricht in Wissenschaft und Schule 3/2017 (Kulturen des Performativen). S. 66-74.

Führer, Carolin: Versuch einer narratologischen Typenbildung zu Geschichtscomics. In: Dolle-Weinkauff, Bernd (Hg.): Geschichte im Comic. Berlin 2017. S. 129–142.

Führer, Carolin: Lehmriese lebt! Einen Comic lesen, ansehen und verstehen. In: Grundschule Deutsch 53/2017: In Erzählungen eintauchen. S. 28- 31 (+ 4 Seiten Zusatzmaterial auf CD-ROM).

Führer, Carolin: Multimodale Texte in der Hochschuldidaktik. Lehramtsstudierende rekonstruieren und reflektieren das Lesen und Schreiben von SekundarschülerInnen zu multimodalen Texten. In: Leseforum Schweiz. Literalität in Forschung und Praxis 1/2017. S. 1-19. (online abrufbar unter: https://www.leseforum.ch/sysModules/obxLeseforum/Artikel/601/2017_1_Fuehrer.pdf)

Führer, Carolin/Lang, Diane: Bild und Text zusammen denken. Wertungen im Umgang mit Graphic Novels fördern und vergleichen. In: Die Grundschulzeitschrift 301/2017: Kinderliteratur werten. S. 32- 36.

Führer, Carolin/Hoffmann, Jeanette: Zum didaktischen Potenzial von Graphic Novels. In: Scherf, Daniel (Hg.): Inszenierungen literalen Lernens: kulturelle Anforderungen und individueller Kompetenzerwerb. Baltmannsweiler 2017. S. 192- 205.

Führer, Carolin: „Knapp und widerborstig.“ Ein Gespräch von Carolin Führer mit der Autorin Annette Pehnt. In: Der Deutschunterricht 5/16: Digitale Literatur. S. 91-96.

Führer, Carolin: Herausforderungen historischen Lernens in der Literaturdidaktik – Empirische und theoretische Perspektiven auf (kultur-) historischen Literaturunterricht. In: Sauer, Michael/ Bühl-Gramer, Charlotte/ John, Anke u.a. (Hg.): Geschichte im interdisziplinären Diskurs. Grenzziehungen-Grenzüberschreitungen-Grenzverschiebungen. Göttingen 2016. S. 103 -120.

Führer, Carolin: Die Friedliche Revolution als literarischer Erinnerungsraum der Kindheit und Jugend. In: Riegler, Susanne/Schmideler, Sebastian (Hg.): Kinder- und Jugendliteratur in Leipzig – Orte, Akteure, Perspektiven. Leipzig 2016. S.251-266.

Führer, Carolin: DeutschlehrerInnen im Spannungsfeld gesellschaftlicher Modernisierungsprozesse. Eine typologische Rekonstruktion individueller didaktischer Konzepte zur Entwicklung (kultur-) historischen Bewusstseins im Literaturunterricht. In: Leseräume 3/2016. Zeitschrift für Literalität in Schule und Forschung. S. 133-146. (online abrufbar unter: http://xn--leserume-4za.de/wp-content/uploads/2016/12/lr-2016-1-fuehrer_133-146.pdf)

Führer, Carolin: Intermediales Erzählen: Oh Boy und In Plüschgewittern als Generationenportrait? In: Standke, Jan (Hg.): Wolfgang Herrndorf lesen. Beiträge zur Didaktik der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur. Trier 2016. S. 25-40.

Führer, Carolin/Nix, Daniel: Die (lyrische) Axt im Walde. Lars Ruppels Slam-Ballade Holger, die Waldfee. In: Informationen zur Deutschdidaktik (ide). Zeitschrift für den Deutschunterricht in Wissenschaft und Schule 1/2016. S. 112-118.

Führer, Carolin: Und keiner ist (mehr) dabei gewesen. Die andere deutsche Erinnerung. Tendenzen literarischer und kultureller Bildung. In: dies. (Hg.): Die andere deutsche Erinnerung. Tendenzen literarischen und kulturellen Lernens. Göttingen 2016. S.11-28.

Führer, Carolin: Emotionen in DDR- Geschichtscomics und Graphic Novels. Didaktische Überlegungen zur Analyse von Zeichensprache und Gefühlen in Comics über die DDR. In: dies. (Hg.): Die andere deutsche Erinnerung. Tendenzen literarischen und kulturellen Lernens. Göttingen 2016. S. 311-326.

Führer, Carolin/Budde, Nadia: Erinnern in Autorenperspektive. Implizites Erinnern an die DDR in `Such dir was aus, aber beeil dich!`. In: dies. (Hg.): Die andere deutsche Erinnerung. Tendenzen literarischen und kulturellen Lernens. Göttingen 2016. S. 237-246.

Führer, Carolin/Bechtel, Clemens: Erinnern auf der Bühne. In: dies. (Hg.): Die andere deutsche Erinnerung. Tendenzen literarischen und kulturellen Lernens. Göttingen 2016. S. 247-262.

Führer, Carolin: „Es wird eigentlich nichts erzählt, oder?“ Wolfgang Herrndorfs Debütroman im Literaturunterricht der Sekundarstufen. In: Literatur im Unterricht (LIU). Texte der Gegenwartsliteratur für die Schule 3/15. S. 209-222., wieder abgedruckt in: Standke, Jan (Hg.): Wolfgang Herrndorf lesen. Beiträge zur Didaktik der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur. Trier 2016. S. 9-24.

Führer, Carolin: Dynamisierungen zeitgeschichtlichen Erzählens in aktuellen Kinder- und Jugendmedien. In: Literatur im Unterricht (LIU). Texte der Gegenwartsliteratur für die Schule 2/15. S. 115-128.

Führer, Carolin: Soziale Benachteiligung in der aktuellen Kinder- und Jugendliteratur. In: Julim-Journal der AJuM 11/2014, abrufbar unter julim-journal.de.

Führer, Carolin: Das Motiv der Wasserfrau. In: Fantastik. Deutschunterricht 4/2014. S. 36-42.

Führer, Carolin: Deutschdidaktik und empirische Lehrerforschung. In: Huneke, Hans-Werner/Frederking, Volker u.a. (Hg.): Taschenbuch des Deutschunterrichts, Bd. 3. Baltmannsweiler 2013. S. 649-670.

Mitarbeit

Nickel-Bacon, Irmgard (Hg.): Ästhetische Erfahrung mit Literatur: Textseitige Potenziale - rezeptionsseitige Prozesse - didaktische Schlussfolgerungen. München 2018.

Rezensionen und Kritiken

Dallmann, Christine/Anja Hartung/Alfons Aigner/Kai-Thorsten Buchele (Hrsg.): Comics. Interdisziplinäre Perspektiven aus Theorie und Praxis auf ein Stiefkind der Medienpädagogik. In: Jahrbuch der Gesellschaft für Kinder- und Jugendliteraturforschung (i.E.)

Bildspass mit tierischem Ernst. In: Julit. Informationen des Arbeitskreises für Jugendliteratur. 4/15. S. 57.

Lyrischer Klamauk. In: Julit. Informationen des Arbeitskreises für Jugendliteratur. 1/16. S. 49.

Fortlaufend Rezensionen für die Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien (AJuM) zu Neuerscheinungen der Kinder- und Jugendliteratur, letzte Rezensionen zu:

Julia Bernhard: Wie gut, dass wir darüber geredet haben. Berlin 2019.

Lukas Jüliger: Unfollow. Berlin 2020.

Maike Harel: Ich bin heute löwenlaut! Hamburg 2019.

Richard Scarry: Die schönsten Märchen für Kinder. Zürich 2020.

Franziska Walther: Werther reloaded. Mannheim 2016.

Andreas Eikenroth: Woyzeck. Grafische Inszenierung nach den Fragmenten von Georg Büchner. Wuppertal 2019.

Minetaro Mochizuki: Chiisakobee. Die kleine Nachbarschaft. Hamburg 2018.

Jonathan Drori: In 80 Bäumen um die Welt. Berlin 2018.

Manuel Fior: Die Tage der Amsel. Berlin 2018.

Gipi: Die Welt der Söhne. Berlin 2018.

Julia Zejn: 3 Wege. Berlin 2018.

Manuel Fior: Fräulein Else. Berlin 2017.

Campi & Zabus: Magritte. Dies ist keine Biografie. Hamburg 2017.

Lukas Jüliger: Vakuum. Berlin 2013.

Penelope Bagieu/ Boulet: Wie ein leeres Blatt. Hamburg 2013.

Bernd Kissel/ Flix: Münchhausen. Die Wahrheit übers Lügen. Hamburg 2016.

David Small: Stiche. Erinnerungen. Hamburg 2014.

Brooke Gladstone/Josh Neufeld: Der Beeinflussungsapparat. Essen 2016.

Theodor Fontane/ Nonny Hogrogian: Herr von Ribbeck auf Ribbeck im Havelland. Weinheim 2012.

Annette Pehnt: Alle für Anuka. München 2016.

Rina Jost: Der Hase auf dem Rücken eines Elefanten. Zürich 2015.

Astrid Desbordes/ Marc Boutavant: Edmund. Das Fest im Mondschein. Berlin 2016.

Thomas Müller: Eule, Fuchs und Fledermaus. Tiere der Nacht. Hildesheim 2016.

Anouk Ricard: Anna & Froga. Kaugummi? Berlin 2015.

Tove Jannson: Mumin ist verliebt. Berlin 2015.

Heinrich Hannover/Selda Marlin Soganci: Das freche A. Hildesheim 2015.

Agard, John /Packer, Neil: Buch. München 2015.

Ulla Loge: Da wird sich nie was ändern! Berlin 2015.         

Irena Kobald/Freya Blackwood: Zuhause kann man überall sein. München 2015.

Moritz Stetter: Das Urteil. München 2015.

Fil: Pullern im Stehen. Reinbek 2014.

Paula Bulling: Im Land der Frühaufsteher. München 2012.

Mawil: Kinderland. München 2014.

Olivia Vieweg: Huck Finn. Graphic Novel nach Mark Twain. Frankfurt am Main 2015.

Qualifikationsschriften und sonstige Schriften

Führer, Carolin: Multimodale Rezeption und Produktion. Eine empirisch- qualitative Studie literarästhetischer Rezeption grafischer Literatur in mündlichen und schriftlichen Unterrichtskontexten (Manuskript aus Endevaluationsverfahren)

Führer, Carolin: Förderung literarästhetischer Urteilskompetenz bei „literaturfernen“ Schülerinnen und Schülern. (Zweites Staatsexamen 2012, 60 S.; Ausschnitte abrufbar unter http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:14-qucosa-157924)

Führer, Carolin: Eine Karussellfahrt… In: Neue Sächsische Lehrerzeitung 6/2011. S. 12-13.

Müller, Carolin: Die Suggestion des Peripheren im Werk Joseph Roths. (Erstes Staatsexamen 2009, 115 S.; unveröffentlichtes Manuskript).