Deutsches Seminar

Mehrsprachigkeitszentrum in Tübingen (MiT)

Eröffnung des neuen Mehrsprachigkeitszentrums in Tübingen (MiT)

Am Freitag, 27. Juli 2018 wird um 17 Uhr in der Alten Aula der Universität Tübingen das Mehrsprachigkeitszentrum in Tübingen (MiT) feierlich eröffnet.

Das neue Mehrsprachigkeitszentrum wird Teil des internationalen Netzwerkes von Bilingualism Matters, das in Edinburgh von Prof. Dr. Antonella Sorace gegründet wurde und dem weltweit bereits 19 Standorte in Europa, Nordamerika und Asien angehören. Ziel des Netzwerkes ist es, eine Brücke zu schlagen zwischen Forschung und Gesellschaft, um Mehrsprachigkeit zu fördern.

Dieses Ziel verfolgen auch die beiden Direktorinnen des Tübinger Zentrums, PD Dr. Tanja Rinker und Prof. Dr. Doreen Bryant. In interdisziplinärer Zusammenarbeit soll einerseits ein universitätsweites Netzwerk zum Thema Mehrsprachigkeit aufgebaut werden, andererseits sollen durch Veranstaltungen und Workshops an Schulen, Kindergärten und anderen Einrichtungen wissenschaftliche Ergebnisse in die Öffentlichkeit getragen werden. An der Universität Tübingen gibt es bereits jetzt verschiedene Transferprojekte, die im Rahmen der Eröffnung ebenfalls kurz vorgestellt werden.

Weitere Informationen finden Sie hier.