Institute of Media Studies

Lehrstuhl für Transformationen der Medienkultur

Herzlich Willkommen auf der Seite des Lehrstuhls Transformationen der Medienkultur am Institut für Medienwissenschaft der Universität Tübingen.

Prof. Dr. Tanja Thomas und ihr Team freuen sich, Ihnen auf dieser Seite Informationen zum Lehrstuhl zu bieten.

Weitere Informationen über unsere Forschung finden Sie außerdem auf unserem Forschunsgportal:

Critical & Cultural Media Studies

Kontakt

Barbara Carl-Mast
Sekretariat
Brechtbau R. 216
+49 (0) 7071 29-76818
barbara.carl-mastspam prevention@uni-tuebingen.de

Postadresse

Wilhelmstr. 50
72074 Tübingen

Vertretung

Im Wintersemester 2019/20 befindet sich Prof. Dr. Tanja Thomas als Humboldt-Fellow an der Södertörn Högskola in Stockholm, Schweden. Währenddessen wird sie vertreten von Assoc. Prof. Dr. Matthias Wieser von der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt, Österreich.

Aktuelles

  • Lina Brink hat ihre Dissertation „Bedingungen von Anerkennung. Die Repräsentation von Frauen im Pressediskurs in Deutschland um Proteste in Ägypten zwischen 2011 und 2014“ – betreut von Prof. Dr. Tanja Thomas – im Oktober 2019 erfolgreich verteidigt. Herzlichen Glückwunsch!
  • Neu erschienen: Media & Participation in Post-Migrant Societies, herausgegeben von Tanja Thomas, Merle-Marie Kruse und Miriam Stehling. Weitere Informationen.
  • Die VW-Stiftung fördert das Projekt „Doing Memory“ als Perspektive für eine plurale Gesellschaft. Eine prismatische Betrachtung politischer, medialer und künstlerischer Verhandlungen von rassistischer Gewalt in Rostock-Lichtenhagen (2018–2020). Weitere Informationen
  • Das Projekt „Agonistic Engagement in Post-Migrant Societies“ kann Dank der dreijährigen Förderung der German Israeli Foundation für Scientific Research and Development (GIF) ab 2018 durchgeführt werden. Das Projekt untersucht Proteste im städtischen Raum in Israel und Deutschland, die sich gegen und für Zuwanderung aussprechen, sowie deren Verhandlung in medialen Öffentlichkeiten. Weitere Informationen
  • Das Graduiertenkolleg „Rechtspopulismus und exkludierende Solidarität“ wurde von der Hans Böckler Stiftung bewilligt und hat seine Arbeit aufgenommen. Website des Graduiertenkollegs.
  • Im Rahmen eines Seminars bei Tanja Thomas und in Zusammenarbeit mit der Landesarbeitsgemeinschaft (LAG) Mädchen*politik haben Masterstudierende das Erklärvideo „Schön und Sicher feiern!?“ entwickelt und produziert.
  • Weitere Informationen finden Sie auf dem Portal: Critical & Cultural Media Studies

Team
Lehre
Doktorand*innen
Forschung
Erasmus
Promotionskolleg Rechtspopulismus