Institute of Media Studies

B.A. Medienwissenschaft

Studienordnung 2019

Der Bachelor-Studiengang Medienwissenschaft bietet den Studierenden ein integratives Profil, das die kunst-, literatur- und sprachwissenschaftliche Tradition des Faches mit der Tradition der empirischen Sozialforschung kombiniert. Ziel ist es, spezialisierungsfähige Generalisten für unterschiedliche Berufsfelder auszubilden: vom Journalismus bis zur strategischen Kommunikation, vom Radio bis zu Film und Fernsehen, vom Webdesign bis zur Computerspielentwicklung, von der Medienforschung bis hin zur Medienwissenschaft.

Der Studiengang kann stets zum Beginn des Wintersemesters aufgenommen werden. Die Regelstudienzeit beträgt einschließlich der Zeit für die Anfertigung der Bachelorarbeit und für das vollständige Ablegen aller Prüfungen sechs Semester.

Profil „Medienkultur und Ästhetik“

Dieses Profil befähigt Absolvent*innen insbesondere, Formen des Medienwandels und der Medienkonvergenz, neue Angebots- und Informationsstrukturen und technischen Herausforderungen in der sich ständig verändernden Medienkommunikation zu identifizieren, zu erläutern und kritisch zu hinterfragen. [mehr]

Profil „Medien und öffentliche Kommunikation“

Dieses Profil befähigt die Absolvent*innen, die Bedingungen, Folgen, Inhalte und Bedeutungen von medial vermittelter, öffentlicher und interpersonaler Kommunikation in einer dynamischen, von gesellschaftlichen Prozessen der Digitalisierung, Globalisierung, Individualisierung, Mediatisierung und Ökonomisierung gekennzeichneten Medienumgebung zu identifizieren und auf der Grundlage theoretischer, methodischer und empirischer Kenntnisse kritisch zu analysieren. [mehr]

 Bewerbung

Bewerbungsschluss ist der 15. Juli.

Weitere Infos

Profil „Medienkultur und Ästhetik“
Profil „Medien und öffentliche Kommunikation“
Medienwissenschaft als Nebenfach
Informationen für Studierende
Beratung
Modulhandbücher und Prüfungsordnungen