Faculty of Humanities

Academic Staff

Deutsches Seminar/TüSE: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m / w / d), Post-Doc

Am Deutschen Seminar der Philosophischen Fakultät sowie an der Tübingen School of Education ist (vorbehaltlich der endgültigen Finanzierungszusage) zum 01. April 2019 eine Stelle als

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m / w / d), Post-Doc

Entgeltgruppe TV-L 13 (100%)

befristet auf 3 ½ Jahre zu besetzen.

Eingebunden in die Tübingen School of Education (TüSE) soll die Stelleninhaberin bzw. der Stellen­inhaber den Lehr- und Forschungskomplex Inklusion/Diversity/Heterogenität durch sprach­wissen­schaft­liche, spracherwerbstheoretische und sprachdidaktische Expertise maßgeblich stärken.

Die Stelleninhaberin bzw. der Stelleninhaber soll in den Bereichen Sprachsensibler/Sprachbildender Fachunterricht oder Sprachbildung im Kontext von Mehrsprachigkeit eigenständig forschen sowie an Anträgen zur Forschungsförderung mitwirken. Die Bereitschaft zur Weiterqualifikation (Habilitation) wird vorausgesetzt. Die Stelle umfasst eine Lehrverpflichtung von vier Semesterwochenstunden im Wahlpflichtbereich DaZ/Sprachsensibler Fachunterricht des Bildungswissenschaftlichen Studiums.

Bewerbungsvoraussetzungen sind ein germanistisches/sprachwissenschaftliches Studium, eine heraus­ragende Promotion fachlich einschlägiger Ausrichtung, entsprechende Publikationen sowie der Nachweis einschlägiger Lehrerfahrung.

Die Universität Tübingen strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und bittet deshalb entsprechend qualifizierte Wissenschaftlerinnen nachdrücklich um ihre Bewerbung.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugniskopien, Publikationsliste, Liste der abgehaltenen Lehrveranstaltungen sowie ein Lehr- und Forschungsplan) werden bis zum 18.01.2019 in einer pdf-Datei an den Dekan der Philosophischen Fakultät der Universität Tübingen erbeten: bewerbung@philosophie.uni-tuebingen.de.

Die Stelle wird im Rahmen der gemeinsamen Qualitätsoffensive Lehrerbildung von Bund und Ländern aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung gefördert.