Department of Computer Science

Erweiterungsfach Informatik im B.Ed und M.Ed.

Zielgruppe

Das Erweiterungsfach Informatik richtet sich an Absolventinnen und Absolventen des B.Ed., die den Lehrerberuf an Gymnasien anstreben.

Kenntnisse der Informatik sind heute in allen Schulfächern von zunehmender Bedeutung. Dem gegenüber steht, dass ausgebildete Informatiklehrer bislang immer noch Mangelware sind.

Gute Voraussetzungen für ein erfolgreiches Studium der Informatik sind ein Grundverständnis der Mathematik, die Fähigkeit logisch zu denken und ein gutes Abstraktionsvermögen.

Studieninhalte

Beim Erweiterungsfach gymnasiales Lehramt Informatik handelt es sich um einen eigenständigen Masterstudiengang, der erst aufgenommen werden kann, wenn der Bachelor of Education Lehramt Gymnasium zuvor erfolgreich abgeschlossen ist. Der Erwerb von Vorleistungen für den M.Ed. Erweiterungsfach ist jedoch schon nach Abschluss des 3. Fachsemesters im B.Ed. möglich.

Im Studiengang M.Ed. Erweiterungsfach wählen die Studierenden ein Studienfach, das sie im zugehörigen Bachelor of Education nicht studiert haben. Der Studiengang besteht allein aus dem Fachstudiengang Informatik und enthält keine weiteren bildungswissenschaftlichen Anteile.

Der Studiengang M.Ed. Erweiterungsfach vermittelt wissenschaftliche und fachdidaktische Grundlagen im Fach Informatik sowie Methodenkompetenzen, die notwendig sind, um das Fach Informatik am Gymnasium zu unterrichten. Der Fachdidaktikanteil enthält zudem berufsfeldbezogene Kompetenzen.


Der Aufbau des Studiengang ist klar strukturiert und setzt sich im Wesentlichen aus Pflichtmodulen mit begrenzten Wahlmöglichkeiten zusammen (siehe Module des B.Eds und des M.Eds Informatik). Parallel zu den weiterführenden Fachvorlesungen belegen die Studierenden zugehörige Fachdidaktikveranstaltungen und setzen sich mit konzeptionellen Fragen der Vermittlung der Informatik auseinander.
Am Ende des Studiums steht die Master-Arbeit im Fach Informatik

Studienziele

Im Rahmen des Erweiterungsfaches Informatik (M.Ed.) erwerben die Studierenden Kenntnisse und Kompetenzen im Fach Informatik und der Didaktik der Informatik, die es ihnen ermöglichen, gezielte Vermittlungs-, Lern- und Bildungsprozesse im Fach Informatik zu gestalten und neue fachliche und fächerverbindende Entwicklungen selbstständig in den Unterricht und in die Schulentwicklung einzubringen. Wie beim Bachelor of Education handelt es sich um ein wissenschaftliches Studium. In ihrem Fach werden die Studierenden exemplarisch bis an aktuelle Forschungsfragen des Fachs herangeführt.

Die fachdidaktischen Fähigkeiten werden in Zusammenarbeit mit dem staatlichen Seminar für Didaktik und Lehrerbildung (Gymnasien) Tübingen erarbeitet.

Um an der Fachdidaktik teilzunehmen, ist eine Anmeldung erforderlich! Bitte melden Sie sich dazu beim Staatlichen Seminar für Didaktik und Lehrerbildung (Tübingen) an.
https://www.semgym.uni-tuebingen.de/fachdidaktik/

Vorleistungen Erweiterungsfach

Auch wenn der Studiengang M.Ed. Lehramt Gymnasium Erweiterungsfach formal erst nach Abschluss des Bachelor of Education Lehramt Gymnasium aufgenommen werden kann, bietet die Universität Tübingen den Studierenden die Möglichkeit, schon während des Bachelorstudiums unter klar definierten Voraussetzungen und in begrenztem Umfang Leistungen in einem dritten Fach zu erbringen, die später im Masterstudiengang des Erweiterungsfaches eingebracht werden können. Nähere Informationen dazu finden Sie auf den Webseiten der Universität zu den Vorleistungen Erweiterungsfach. Bei Fragen können Sie sich auch an die zuständige Fachstudienberaterin und an die Studienberatung der TÜSE wenden.

Berufsfelder und Perspektiven

In den natur- und ingenieurwissenschaftlichen Fächern fehlen Lehrende an Gymnasien in großer Zahl. Die Berufsperspektiven für Absolventen des Studiengangs M.Ed. Erweiterungsfach Informatik sind deshalb als sehr positiv einzuschätzen.

Zudem besteht nach erfolgreichem Abschluss des Master of Education die Möglichkeit zu promovieren.

Das Erweiterungsfach Informatik richtet sich an Absolventinnen und Absolventen des B.Ed., die den Lehrerberuf an Gymnasien anstreben.