Department of Computer Science

Studieninhalte Master

Das Masterstudium hat einen Umfang von 120 ECTS und ist in der Regel in zwei Jahren zu absolvieren.

Kernbereiche der Medieninformatik

42 ECTS sind in den vier Kernbereichen der Medieninformatik zu erbringen. Diese Bereiche sind

  • Mensch-Computer-Interaktion und Medienproduktion
  • Web-Programmierung und Internet
  • Computergraphik und Visual Computing
  • Multimediatechnik

Jeder Bereich muss mit mindestens 6 ECTS (Computergraphik und Visual Computing mit 12 ECTS) abgedeckt sein. Im Studienbereich Medieninformatik müssen weitere 12 ECTS aus diesen Kernbereichen belegt werden, dabei ist eine individuelle Spezialisierung möglich.

Praxisbezug

Die Kernbereiche der Medieninformatik decken bereits praxisnahe Themen ab. Der Studienbereich Praxis der Medieninformatik ergänzt dies durch eigenständige praxisnahe Projekte. Der Studienbereich umfasst 12 ECTS und kann in zwei Varianten ausgestaltet werden:

  • durch zwei Praktika (jeweils 6 ECTS), oder
  • durch ein Forschungsprojekt (9 ECTS) an einem Lehrstuhl und ein Seminar (3 ECTS), als optimale Vorbereitung auf eine wissenschaftliche Karriere.

Wahlfreiheit

36 ECTS entfallen auf frei wählbare Module. Im Studienbereich Informatik und Medieninformatik (18 ECTS) können alle Veranstaltungen der Informatik und Medieninformatik eingebracht werden, und zwar sowohl Master-Veranstaltungen als auch Bachelor-Veranstaltungen, die ab dem dritten Semester vorgesehen sind.
Der Studienbereich Vertiefung und Anwendungsfächer (18 ECTS) beinhaltet alle Veranstaltungen des Master Informatik und Medieninformatik, sowie Veranstaltungen bestimmter Anwendungsfächer (z.B. Psychologie, Medienwissenschaft).

Seminar

Es muss mindestens ein Seminar belegt werden, entweder im Studienbereich Medieninformatik oder im Studienbereich Praxis der Medieninformatik.

Masterarbeit

Zum Abschluss des Studiums erstellen die Studierenden eine Masterarbeit, in der sie ein wissenschaftliches Problem aus der Medieninformatik selbständig bearbeiten.