Juristische Fakultät

JURAmore

Mit Hilfe Ihres Jurastudiums können Sie sowohl einen der „klassischen juristischen Berufe“ ergreifen, als auch Ihre erlernten Fähigkeiten in völlig anderen Bereichen einbringen, von denen Sie vielleicht erst im Laufe Ihres Studiums oder gar danach erfahren werden. Dieses breite Spektrum an Möglichkeiten ergibt sich gerade daraus, dass Jura nie losgelöst, sondern immer in Beziehung zu gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Fragen steht.

An der Universität Tübingen können Sie diesem Umstand Rechnung tragen und sich bestmöglich auf Ihre anstehenden Herausforderungen und Chancen vorbereiten: Mit JURAmore können Sie mehr aus Ihrem Jurastudium machen - mehr aus sich.

Fremdsprachenkompetenzen

Das bedeutendste Werkzeug eines Juristen ist seine Sprache; zugleich macht die Globalisierung auch vor Geisteswissenschaften wie Jura nicht Halt. Moderne Rechtsprobleme überschreiten zunehmend Grenzen: Begonnen bei Verträgen zwischen Unternehmen über damit verbundene Gerichtsverfahren bis hin zu Zusammenschlüssen staatlicher Verwaltung - wie es die Europäische Union stetig vor Augen führt. Um Ihre Fremdsprachenfähigkeiten - und damit einen Schlüssel Ihres zukünftigen Erfolges - stetig zu verbessern und zu festigen, bieten wir Ihnen ein umfassendes Angebot:

  • Ihr Studium beinhaltet die Teilnahme an mindestens einer fremdsprachigen juristischen Lehrveranstaltung, in welcher Sie auch erste Einblicke in das jeweilige, fremde Rechtssystem erhalten. Sie können hierbei zwischen verschiedenen Sprachen wählen.
  • Durch Teilnahme an verschiedenen MootCourt-Angeboten können Sie Ihr erlerntes Wissen in die Praxis umsetzten und gegen Teams aus aller Welt antreten. Hierbei lernen Sie nicht nur fremde Metropolen wie beispielsweise Tokio kennen, sondern schulen durch die Simulation von Gerichtsverfahren auch Ihre Argumentationsfähigkeit sowie Verhandlungsgeschick und das alles in englischer Rechtssprache.
  • Bauen Sie Ihre Fremdsprachenkenntnisse mit Hilfe des Fachsprachenzentrums laufend aus. Wählen Sie zwischen zahlreiche Kursen in allen Leistungsstufen oder nutzen Sie die Möglichkeit eines "Sprach-Tandems", um die gewünschte Sprache möglichst perfekt zu beherrschen. Selbstverständlich können Sie hierbei angesehene Zertifikate wie UNIcert® und TOEFL® erwerben.

Interdiszipliäre Schlüsselqualifikationen

Da nun das bedeutendste Werkzeug der JuristInnen die Sprache ist, gilt es diese auch adressatengerecht zu verwenden. JuristInnen und Juristen benötigen über bloße Sprach- und Fremdsprachenkenntnisse hinaus auch rhetorische Fähigkeiten, Sie müssen vortragen und disskutieren können. Selbstverständlich gibt es eine Reihe weiterer interdisziplinärer Schlüsselqualifikationen, die für Juristinnen und Juristen von Bedeutung sind. Aus diesem Grund bieten wir Ihnen eine breite Palette an Möglichkeiten, ssolche Fähigkeiten zu erlernen und zu trainieren:

  • Zunächst absolvieren Sie während Ihres Jurastudiums mindestens eine der Veranstaltungen der Juristischen Fakultät zur Vermittlung interdisziplinärer Schlüsselqualifikationen, die spezifisch auf die Anforderungen der Ausbildungsordnung für Juristinnen und Juristen (JAPrO) des Landes Baden-Württemberg zugeschnitten sind.
  • Außerdem können Sie durch Teilnahme an einem Moot Court Ihre rhetorischen Kompetenzen und Ihr Verhandlungsgeschick erproben und weiter schulen.
  • Für besonders interessierte und egagierte Studierende bietet sich außerdemeine Teilnahme an unserem Zertifikatstudium Rhetorik und Recht an.
  • Schließlich bietet das Studium Professionale viele Möglichkeiten weitere wichtige fächerübergreifende Kompetenzen zu erwerben.

Studium Generale

Das Recht ist tief in der Gesellschaft verankert. In einer wechselseitigen Beziehung entwickeln sich Gesellschaft und Gesetze unaufhörlich weiter. Kein Gesetz steht losgelöst im Raum: Stets regelt es konkrete Lebenssachverhalte, begründet Rechte aber auch Pflichten, bietet Schutz und birgt bei Missbrauch Gefahren. Durch diese Funktionen wird ein Gesetz vielmehr zum Spiegel seiner Gesellschaft - ihm liegen deren Werte, Hoffnungen aber auch Ängste zu Grunde. Schauen Sie daher über den "juristischen Tellerrand", erfahren Sie Vergangenes, um Zukünftiges zu verstehen, erkennen Sie Veränderungen und Entwicklungen um hierauf zu reagieren und Einfluss zu nehmen, setzten Sie "Fremdes" in juristische Kontexte - nutzen Sie das Studium Generale.

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universität Tübingen wie auch berühmter Persönlichkeiten aus Politik, Kultur und Wirtschaft bieten Ihnen ein Programm fachübergreifender (Abend-) Veranstaltungen während des Semesters an, wodurch Sie Ihren Horizont erweitern, nicht nur die juristische Allgemeinbildung entwickeln und Ihr generalistisches Denken schulen können.

 

Das Studium Generale an der Eberhard Karls Universität Tübingen

  • sucht die wissenschaftsgeleitete Auseinandersetzung in Gegenwartsfragen
  • behandelt Grundfragen der menschlichen Existenz
  • bietet das Gespräch über die Grenzen der Einzeldisziplin hinaus
  • informiert über Sachfragen von allgemeinem Interesse
  • widmet sich musischen und sportlichen Aktivitäten

Verschaffen Sie sich mit Hilfe des aktuellen Semesterprogramms einen kleinen Einblick in das vielfältige Programm des Studium Generale.

Studium Professionale

Erfolgreiche Juristinnen und Juristen benötigen mehr als ausgezeichnete fachliche Kenntnisse: Sie arbeiten stets im Wechsel mit anderen Menschen. Ob es nun Ihre späteren Kollegen oder Mandanten, die Richter oder Staatsanwälte, Ihre wissenschaftlichen Mitstreiternnen und Mitstreiter oder Schülerinnen und Schüler sind: Stets müssen Sie kenntnisreich argumentieren und kommunizieren, überzeugend auftreten, Projekte realisieren wie auch Teams leiten.

Um Sie auf solche Herausforderungen vorzubereiten und Ihre Soft Skills zu stärken, bietet Ihnen die Universität Tübingen das Kursprogramm "Studium Professionale". Es ermöglicht Ihnen überfachliche Qualifikationen zusätzlich zu den im Jurastudium integrierten Angeboten in speziellen Seminaren zu erwerben und zu trainieren. Dazu werden jedes Semester Veranstaltungen in fünf Lernbereichen angeboten:

  • Interdisziplinäre Fachkompetenz und allgemeines Basiswissen
  • Methoden und Kommunikationskompetenz
  • Persönlichkeitsentwicklung
  • Sozialkompetenz
  • Berufsfeldorientierung

DAS STUDIUM PROFESSIONALE IST
GEFÖRDERT VOM

Zertifikatstudiengänge

Die Juristische Fakultät der Universität Tübingen bietet in Kooperation mit anderen Fakultäten und Einrichtungen zwei interdisziplinäre Zertifikatstudiengänge an, die während des Studiums der Rechtswissenschaft ergänzend studiert werden können, um zusätzliche Kompetenzen auf- und auszubauen: