Faculty of Protestant Theology

Diplom (1994): Studienbeginn bis SoSe 2019

Sprachanforderungen

Im Rahmen des Studiengangs „Evangelische Theologie – Diplom“ sind 3 Sprachnachweise zu erbringen:
1. Latinum
2. Graecum
3. Hebraicum
In der Regel ist bereits die Teilnahme an Veranstaltungen sprachgebunden. Die konkreten Voraussetzungen für die Veranstaltungen entnehmen Sie dem Campus-System oder erfragen Sie beim jeweiligen Dozierenden. Die im Modulhandbuch angegebenen Sprachvoraussetzungen sind für den Abschluss des Moduls relevant.
Sofern Sie zu Beginn Ihres Studiums eine oder mehrere dieser Sprachen studienbegleitend erwerben, werden Ihnen bis zu 3 Semester nicht auf die Regelstudienzeit angerechnet. Weitere Informationen zum Erwerb der Sprachen im universitären Kontext finden Sie unter der Webseite „Sprachkurse“.

Module

Der Studiengang „Evangelische Theologie – Diplom“ besteht nicht aus Modulen. Die bis zur Zwischenprüfung zu erbringenden Leistungen können der Zwischenprüfungsordnung Artikel 1, Absatz 2 (1) entnommen werden. Ein Übersichtsblatt, auf dem dies noch einmal zusammengefasst ist, findet sich unter den Materialien.

Praktika

Je nach angestrebtem Beruf sind Praktika in der jeweiligen Branche zu empfehlen. Ein obligatorisches Praktikum existiert für den Akademischen Abschluss nicht. Fakultative Praktika können beispielsweise über das Praxisportal der Universität Tübingen gefunden werden. Einige Ausschreibungen dort richten sich an Geisteswissenschaftler. Mitunter werden auch dezidiert Theologinnen und Theologen gesucht.

Zwischenprüfung und Examen

Das Prüfungsamt ist das Dekanat der Evangelisch-Theologischen Fakultät. Die Anmeldungen zur Zwischenprüfung sowie zum Examen (Akademische Abschlussprüfung) erfolgen über die Geschäftsstelle Examen.
Weitere Informationen zur Zwischenprüfung
Weitere Informationen zum Examen (Akademische Abschlussprüfung)