Social and Cultural Anthropology

Naturschutz und indigene Heilmethoden: Praktikum bei der Irula Tribe Women’s Welfare Society

Die Irula-Stämme im Nord-Osten Tamil Nadus sind größtenteils Dschungel-Bewohner und besitzen spezielle Kenntnisse über die Nutzung von Waldkräutern und anderer natürlicher Ressourcen. Dieses traditionelle Wissen zu erhalten und zu fördern ist Ziel der Irula Tribe Women’s Welfare Society (ITWWS). In einem weiträumigen Areal in Thandarai (Chinglepet District) hat die Nicht-Regierungsorganisation Saatflächen und Veranstaltungsräume bereitgestellt. Mitglieder, darunter hauptsächlich Irula, bauen dort Heilpflanzen an und informieren, beraten oder behandeln Besucher nach ihren eigenen Methoden. Die Freiwilligenhelfer können hier aktiv mithelfen, theoretische Beiträge zu der Irula-Medizin oder dem Erhalt der Bio-Diversität verfassen oder bei Projekten in den umliegenden Dörfern mithelfen. Dazu gehören die Bildung von Selbsthilfe-Gruppen, Viehzucht oder Programme zur Existenz-Sicherung, etwa die Gründung kleiner Läden. ITWWS stellt auf dem Campus Gästezimmer bereit.

Zurück zur Übersicht