Didactics of History and Public History

Vorstellung Dissertationsprojekt

Geschichtspolitik der Neuen Rechten

Dieses Projekt hat sich zum Ziel gesetzt zu untersuchen, wie Geschichte von der Neuen Rechten eingesetzt wird, um politische Ziele zu erreichen.

Im Zentrum der Untersuchung steht die Zeitschrift Sezession des Instituts für Staatspolitik. Es wird untersucht, welche Diskurse über die Geschichte hier (re-) produziert werden und welche Funktionen sie erfüllen.

Der Erkenntnisgewinn dieser Arbeit liegt darin herauszuarbeiten, wie Geschichte strategisch eingesetzt wird. Ein weiterer Punkt der Untersuchung liegt darin auch in den Blick zu nehmen, welche Außenwirkung die Geschichtspolitik der Zeitschrift entfaltet.

Bislang wurde die Zeitschrift Sezession nur sporadisch in den Blick genommen. Eine detaillierte Untersuchung der inhaltlichen Ausrichtung liegt von Samuel Salzborn bezogen auf die Religion vor. Da die Zeitschrift sich selbst als Theoriebildungsorgan der Neuen Rechten versteht, bietet es sich an, diese Lücke zu schließen und sich ausführlich der Darstellung und Verwendung von Geschichte in der Sezession zu widmen.