Vita

seit 2020 Lehrstuhlinhaberin für Deutsche Philologie/ Didaktik der deutschen Literatur, Sprecherin der Abteilung Neuere Deutsche Literatur am Deutschen Seminar
2019 Abschluss des Endevaluationsverfahrens (mit Lehrbefugnis, habilitationsäquivalent) zum Thema: Grafisches Erzählen im Kontext literarästhetischen Lernens an der Eberhard Karls Universität Tübingen
2018 Ruf auf die Professur "Didaktik der deutschen Spache und Literatur" an die Universität Greifswald (abgelehnt), positive Zwischenevaluation an der Universität Tübingen

2018-2020

Tenure Track-Professorin für Deutsche Philologie / Didaktik der deutschen Literatur an der Eberhard Karls Universität Tübingen

2017-2018 Elternzeit 2. Kind (14 Monate)

2015-2018

Akademische Rätin a.Z. für Didaktik der deutschen Sprache und Literatur an der Bergischen Universität Wuppertal

2014-2015

PostDoc/ Wissenschaftliche Mitarbeiterin für Didaktik der deutschen Sprache und Literatur an der Technischen Universität Dresden

2014 Erstes Staatsexamen und Lehrbefähigung im Fach Deutsch als Zweitsprache (Erweiterungsfach)
2013-2014 Elternzeit 1. Kind (12 Monate), parallel Lehrbeauftragte im Programm des Sächsischen Kultusministeriums zur Qualifizierung akademischer QuereinsteigerInnen in den Lehrberuf

2013

Zweites Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien im Freistaat Sachsen, Thema der Zulassungsarbeit: Förderung literarästhetischer Urteilskompetenz bei „literaturfernen“ Schülerinnen und Schülern

2012

Promotion bei Prof. Dr. K. Schuhmacher (TU Dresden) und Prof. Dr. V. Frederking (FAU Erlangen-Nürnberg) mit einer qualitativen empirischen Studie zu (gesellschaftlich initiierten) Transformationen des Literaturunterrichts aus Sicht der Lehrkräfte

2011-2013

Referendariat an evang. Gymnasium (24 Monate) sowie parallel Aufbaustudium Deutsch als Zweitsprache an der TU Dresden

2010-2011

Doktorandin/ Lehrkraft für besondere Aufgaben am Lehrstuhl Neueste deutsche Literatur und Didaktik der deutschen Sprache und Literatur an der Technischen Universität Dresden

2009/10

Erstes Staatsexamen für die Fächer Deutsch, Italienisch und Geschichte (Lehramt Gymnasium), Thema der Zulassungsarbeit: Die Suggestion des Peripheren im Werk Joseph Roths

2004-2009

Studium der Fächer Germanistik, Romanistik, Geschichte und Erziehungswissenschaften an der Technischen Universität Dresden und der Università degli Studi di Siena (2008), weitere Studienaufenthalte in Bologna (2007) und Rom (2009)

Tutorin für die "Einführung in die Muttersprachdidaktik"

1985

geboren im Erzgebirge (Cranzahl)