Prof. Dr. Jörg Robert

Vorträge

2020

Lieder als Strukturelement bei Grimmelshausen (Tagung „Dispositionsformen undOrdnungsvorstellungen bei Grimmelshausen und in der Literatur der Frühen Neuzeit“,Grimmelshausen-Gesellschaft, Münster, 8.-10. August 2020)

Lieder und Liedkultur in der Frühen Neuzeit (Gastvortrag Universität Düsseldorf, Prof. Dr. Alexander Nebrig, 7. Mai 2020, zoom)

Air de Cour-Adaptionen in Alberts Arien (Vortrag, Leitung und Einführung; Tagung Heinrich Alberts Arien und die europäische Liedkultur des 17. Jh., DHI Rom, 24.-26. Februar 2020) [ Mehr Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier]

Weibliche Aufklärung und Satire – L.A.V. Gottscheds Komödie Das Testament (Journée d'études "Theater-Transfers. Akkulturationen des europäischen Dramas in Johann Christoph Gottscheds Deutscher Schaubühne", Universität Paderborn, 16.-17. Januar 2020) [ Mehr Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier]

 

(angenommene Einladungen 2020, die coronabedingt in das Jahr 2021 verschoben wurden):

Italienreisen in Wielands „Teutschem Merkur“ (Tagung „Le riviste erudite come luogo di comunicazione dei saperi“, Universität Verona, 12.-14. März 2020; verschoben)

Dichterberuf und Frauenjournal. Hölderlin in Cottas „Flora“ (Tagung „Wir sind nichts; was wir suchen, ist alles.“ Hölderlin zum 250. Geburtstag, Università Ca’ Foscari Venezia, 24.-25. März 2020; verschoben)

‚Wann Du mein Dantzig freyst‘ - Georg Greflingers Danziger Hochzeitslieder (Tagung „Literarisches Leben und städtisches Selbstbewusstsein. Dichtung und Kultur in Danzig zu Lebzeiten von Johannes Peter Titz“, Königswinter, 16.-17. April 2020; verschoben)

Aufklärungsfeminismus – Christiana Mariana Zieglers „Moralische Sendschreiben“ Gastvortrag Universität Duisburg-Essen, Kolloquium Prof. Dr. Jörg Wesche, 6. Mai 2020; verschoben)

Leitung Arbeitsgruppe: Medien der Literatur – Hölderlin und die Zeitschriften (Tagung: „Wozu Dichter in dürftiger Zeit? 37. Jahrestagung der Hölderlin-Gesellschaft“, Laufen am Neckar, 4.-7. Juni 2020; verschoben)

Zufall als pikareskes Strukturelement bei Grimmelshausen (Tagung „Dispositionsformen und Ordnungsvorstellungen bei Grimmelshausen und in der Literatur der Frühen Neuzeit“, Grimmelshausen-Gesellschaft, Münster, 8.-10. August 2020)

Schiller im Stift (Tagung: „Un’amicizia stellare. Hegel e Hölderlin 1770-2020”, Università degli Studi di Verona, Dipartimento di Scienze Umane, 21.-23. Oktober 2020; verschoben Mai 2021)

2019

Journalpoetik um 1800 (Forschungskolloquium Prof. Dr. Nicolas Detering, Universität Bern, 15. November 2019).

Musik in Luthers Tischreden (Arbeitsgespräch: Die "Tischreden" Martin Luthers: Gattung und Quellenprobleme, Neuendettelsau, 01.-02. Oktober 2019). [Mehr Informationen zum Arbeitsgespräch finden Sie hier]

Akteure und Netzwerke der Liedübersetzung im 17. Jahrhundert (Vortrag auf dem Germanistentag Saarbrücken, 22.–25. September, Universität des Saarlandes).

Liedkultur des 17. Jhs. als Übersetzungskultur: Heinrich Alberts Arien oder Melodeyen (in Zusammenarbeit mit Dr. Sara Springfeld, Tübingen) (1. Jahreskonferenz des SPP 2130 ‚Übersetzungskulturen der Frühen Neuzeit‘, Wolfenbüttel, 11.-13. September 2019). [Mehr Informationen zur Jahreskonferenz finden Sie hier]

Emanzipation und weibliche Aufklärung: Christiana Mariana von Zieglers Moralische und vermischte Sendschreiben (in Zusammenarbeit mit Marisa Irawan) (Literaturwissenschaftliches Salongespräch: Femmes de Lettres. Wiederentdeckungen und Neulektüren europäischer Autorinnen des 17. und 18. Jahrhunderts, Berlin, 5.-6. September 2019). [Mehr Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier]

Conspiracy in German Journals around 1800 (in Zusammenarbeit mit Jörg Robert, Tübingen) (15th International Congress on the Enlightenment: Enlightenment Identities; Edinburgh, 14.-19. Juli 2019). [Mehr Informationen zum Kongress finden Sie hier]

Thalia, Horen, Phöbus - Journalpoetik bei Schiller und Kleist (Vortrag an der FU Berlin, im Rahmen der Vorlesung von Prof. Dr. Anne Fleig, 7. Mai 2019).

Schillers Nathan (Zweites Deutsch-italienisches Colloquium zur Literatur der Aufklärung: Lessing im Dialog; Bologna, 10. April 2019). [Das Programm zum Kolloquium finden Sie hier]

Schiller als Kritiker. Zu den Iphigenie-Rezensionen (Tagung: Schillers Feste der Rhetorik; in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Jörg Robert, Marbach a. Neckar 20.-22. März 2019). [Das Programm zur Tagung finden Sie hier]

Kleists „Erdbeben“ in Cottas Morgenblatt (Vortrag an der TU Peking, in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Jörg Robert, 13. März 2019).

Johann Georg Schoch und die Leipziger Liedkultur im 17. Jahrhundert (Tagung: Formen der Geselligkeit und ihr historischer Wandel als Herausforderung der frühneuzeitlichen Kulturgeschichte; Heidelberg, 25. bis 27. Februar 2019.) [Das Programm zur Tagung finden Sie hier]

Georg Greflinger und der Dreißigjährige Krieg. Vortrag an der LMU München (im Rahmen der Vorlesung von Prof. Dr. Friedrich Vollhardt, 21. Januar 2019).

2018

Liedkultur der 17. Jahrhunderts als Übersetzungskultur (Zweites Treffen des Forschungsverbunds „Frühe Neuzeit Südwest“: Literatur und Dreißigjähriger Krieg; Heidelberg, 30. November 2018.). [Das Programm zur Tagung finden Sie hier]

Kleists Journalpoetik: Die Horen als Modell des Phöbus (Jahrestagung der Heinrich von Kleist-Gesellschaft; FU Berlin, 15. bis 17. November 2018, Kleist und Schiller: Auftritt der Moderne.). [Das Programm zur Tagung finden Sie hier]

Schiller als Rezensent. (Tagung: Die Rezension als Medium der Weltliteratur; in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Jörg Robert, Villa Vigoni, 22. bis 24. Oktober 2018.).

Il cavaliere del cigno. Wagners Lohengrin in Italien/Il cavaliere del cigno. Il Lohengrin di Wagner in Italia (Tagung "Abbasso il Tango e Parsifal!" Villa Sciarra sul Gianicolo, Roma, 17. bis 18. Oktober 2018.). [Das Programm zur Tagung finden Sie hier]

„Unglaublicher Kriegs-Gott“ - Rilke und der Erste Weltkrieg. (Tagung: Internationales Literaturstraße-Symposium 2018. Weltminute und Konstellation – Literarische Epochenkonstruktion im interkulturellen Vergleich. Tübingen, 03. bis 06. Oktober 2018.).

Öko-Kommunarden um 1900: Karl Wilhelm Diefenbach, August Engelhardt und Christian Krachts Roman ‚Imperium' (2012). (Tagung: Aussteigen und Aussteiger: Eine Vision der Jahrhundertwende und im Schaffen Hermann Brochs – Dropping out and Dropouts. A Vision around 1900 and in the Works of Hermann Broch (1886–1951); in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Friedrich Vollhardt; (Ascona (Schweiz) 15. bis 18. August 2018.).

"Die deutsche Scudéry". Marianna Christiana von Ziegler. (Tagung: Die feministische Aufklärung in Europa, Universität Würzburg, 5. bis 8. Juli 2018.). [Das Programm zur Tagung finden Sie hier und den Tagungsbericht hier zum Herunterladen]

Friedrich August Clemens Werthesʼ Übersetzung des Orlando Furioso in Wielands Teutschem Merkur (1774) (Vortrag im Rahmen der Internationalen Fachkonferenz „Ariost in Deutschland - Seine Wirkung in Literatur, Kunst und Musik“, Universität Freiburg. 6. bis 9. Juni 2018.). [Das Programm zur Tagung finden Sie hier]

Reisejournal und Journalpoetik. Goethes Italienische Reise in Wielands Merkur. (Tagung: Deutsch-italienischer Kulturtransfer im 18. Jahrhundert. Konstellationen, Medien, Kontexte; in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Jörg Robert, Bologna, (19. bis 20. April 2018).

Realism in Georg Greflinger’s Epic Poem "Der Deutschen Dreyßig-Jähriger Krieg" (1657) (Tagung: Rethinking Europe. War and Peace in the Early Modern German Lands. St. Louis, Washington University, USA, 8. bis 10. März 2018). [Das Programm zur Tagung finden Sie hier]

Re-reading Kleist - das Erdbeben in Chili als Beben der Philologie? (Tagung: „Cottas Journalpoetik - Forschung und Erschließung zwischen Globalgeschichte und Digitaler Wende“; in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Jörg Robert, Deutsches Literaturarchiv Marbach. 22. bis 23. Februar 2018).

2016-2017

Rilkes Michelangelo-Sonette (Vortrag zus. mit Prof. Dr. Jörg Robert im Rahmen des Workshops „Renaissance der Moderne - Formen und Figuren fragiler Selbstvergewisserung in der Moderne seit 1850“. Universität Tübingen. 17. November 2017)

Schillers Turandot – eine romantische Tragikomödie? (Vortrag im Rahmen der Schillertage in Weimar. Goethe- und Schillerarchiv Weimar. 3. bis 5. November 2017)

Fontenelles Entretiens sur la pluralité des mondes in der Übersetzung Gottscheds (Vortrag auf der Tagung: „Gelungene Gespräche als Praxis der Gemeinschaftsbildung: literaturwissenschaftliche und linguistische Perspektiven“. Universität Kassel/Hofgeismar. 2. bis 5. Oktober 2017)

Wagner in Italien nach 45 (Vortrag auf der Tagung „Deutsch-italienische Theaterübersetzungen nach 1945. Dramenklassiker im interkulturellen Dialog“. Villa Vigoni, Loveno di Menaggio (Como). 18. bis 22. September 2017)

Rilke und Italien. (Gastvortrag und Gastseminar an der Università di Verona, 18. bis 19. April 2017)

Mondsichelmadonna multimedial. Luthers Lied „Sie ist mir lieb, die werte Magd“ (Tagung: „Kunst der Reformation - Reformation der Kunst?“ im Evangelischen Stift Tübingen, 23. bis 25. März 2017)

zus. mit Prof. Dr. Jörg Robert: Journalpoetik. Kleists ‚Erdbeben in Chili‘ und Cottas ‚Morgenblatt für gebildete Stände‘. (Vortrag im Rahmen der Tagung „Die Zeitschrift. Sinn, Form, Konjunktur“, DLA Marbach, 17. bis 18. November 2016)

‚Turandot‘ - eine romantische Tragikomödie? (Vortrag im Rahmen der Tagung „Klassische Romantik. Schiller und Italien“ Loveno di Menaggio, Villa Vigoni, 7. bis 10. November 2016)

Gryphius und die italienische Komödie. (Vortrag im Rahmen der Tagung „Andreas Gryphius (1616-1664). Zwischen Tradition und Aufbruch“ Siemensstiftung München, 12. bis 14. Oktober 2016)

Titelbilder als Embleme. (Vortrag im Rahmen des Workshops „Picta poesis. Embleme als intermediale Reflexionsfiguren“ (Promotionsverbund „Die Andere Ästhetik“), Bildungshaus St. Luzen, Hechingen, 7. bis 8. Juli 2016)

Renaissance-Rezeption in Schillers Zeitschriften. (Vortrag im Rahmen der Tagung „Deutsche Literatur des 18. Jahrhunderts und italienische Renaissance. Dichtung, Philosophie, Religion“. Queen's College, Oxford, 16. bis 17. Juni 2016)

Opitz' musikalischen Netzwerke (Vortrag im Rahmen des Arbeitsgesprächs „Autorschaft und Konstellation - Martin Opitz' Netzwerke“. Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel, 16. bis 18. März 2016)

Aspekte der Apuleius-Rezeption im 18. Jahrhundert (Rode, Kosegarten, Gleim). (Vortrag im Rahmen der FRIAS Nachwuchsforscherkonferenz „Zwischen Poetik und Philologie. Übersetzungen und Übertragungen antiker Romane im 18. Jahrhundert“. Freiburg, 25. bis 27. Februar 2016)

Das 'Thalia'-Fragment des 'Hyperion'. (Vortrag im Rahmen der Hölderlin-Ringvorlesung, WS 2015/16, Universität Tübingen, 11. Januar 2016).

2010-2015

Tacitismus und Oper. Mozarts „La Clemenza di Tito“ (1791) (Vortrag im Rahmen der Tagung „Topographien der Antike in der literarischen Aufklärung“. Berlin, 18. bis 20. November 2015)

Polygames Paradies? 'Die neu-entdeckte Insul Pines' (1668). (Vortrag im Rahmen der interdisziplinären Tagung „Von der Allegorie zur Empirie“. LMU München, 21. bis 23. Oktober 2015)

Kants Abhandlung „Von den Bewohnern der Gestirne“ (1755) am Schnittpunkt der Diskurse. (Vortrag im Rahmen der Tagung „Philosophie und Germanistik im Dialog. Interdisziplinäre Ansätze zu einem neuen Paradigma in Forschung und Lehre“. Humboldt-Kolleg/DAAD Alumni-Veranstaltung vom 14. bis 16. Oktober 2015 in der Villa Vigoni)

Friedrich Nicolai: Sebaldus Nothanker. (Vortrag auf der DGEJ Jahrestagung „Erzählende und erzählte Aufklärung - Narrating Enlightenment and Enlightenment Narrative“. Haale (Saale), 28. bis 30. September 2015)

Über den Spielfilm „Die geliebten Schwestern“ von Dominik Graf. (Podiumsdiskussion im Rahmen des Oberseminars Prof. Dr. Friedrich Vollhardt, LMU München. 30. Juni 2015)

Schillers „Turandot. Prinzessin von China“ - Eine romantische Tragikomödie? (Vortrag im Rahmen des Workshops: „Porta d'oriente della belezza“. Estetica, antropologia e cultura in Gli Artisti e nelle Lettere sull'educazione dell'uomo an der Università di Pisa. 28. bis 29. April 2015)

„Der britische Aischylos“. Schillers Shakespeare-Rezeption am Beispiel seiner Macbeth-Bearbeitung. (Präsentation im Rahmen der Nachwuchssektion der Tagung „Schillers Europa“ der deutschen Schillergesellschaft. Schloss Herrenhausen, Hannover, 22. bis 25. Oktober 2014)

Arnold Hirsch (1901-1954). (Vortrag im Rahmen der Tagung „Literaturwissenschaften in Frankfurt 1914-1945“. Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main, 20. bis 21. Juni 2014)

Semantische Umbesetzung. Zur problematischen Semiotik des weltlichen Barockliedes. (Semiotik, Pragmatik und Ästhetik an der Schnittstelle von Musik und Dichtung. Intern. Tagung in der C. F. v. Siemens Stiftung. München-Nymphenburg. 17. bis 19. April 2013)

Matthesons musiktheoretische Grundbegriffe (Literatur- und kunsttheoretische Theoriebildung in der europäischen Aufklärung. Villa Vigoni, Loveno di Menaggio Como, Mai 2011)

Lieder im Zeitalter der Medienrevolution. (24. Symposium des DVSM, Hochschule für Musik. Detmold, 13. bis 16. Januar 2011)

Georg Greflinger und das weltliche Lied im 17. Jahrhundert. (Gastvortrag am Interdisziplinären Institut für Kulturgeschichte der Frühen Neuzeit. Osnabrück, Juni 2010)

Musikalisch-poetische Konstellationen in der Kürbishütten-Peripherie. Georg Greflingers Danziger Dichtungen (Jahrestagung der Historischen Kommission für ost- und westpreußische Landesforschung, Augustinerkloster zu Erfurt, 13. bis 16. Mai 2010)