Institute of Media Studies

Nina Altmaier, M.A.

Nina Altmaier, Jahrgang 1992, ist Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt 'Medienverzicht als Taktik der Selbstbehauptung im digitalen Zeitalter' am Lehrstuhl von Professor Guido Zurstiege.

 

Profil

Nina Altmaier beschäftigt sich mit Selbstlernpraktiken in Onlineumgebungen und user-generierten
Lernmedien sowie mit Taktiken des Medienverzichts.

Curriculum Vitae

Nina Altmaier ist wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt "Medienverzicht als Taktik der Selbstbehauptung im digitalen Zeitalter".

Sie studierte an der Universität Trier Medienwissenschaften im Bachelor und Master. In ihrer Masterarbeit „Screening the Invisible – Climate Change in Documentary Film“ befasste Sie sich mit Merkmalen und Entwicklung der Darstellung des Klimawandels im Dokumentarfilm. Nach dem Studium absolvierte sie ein Praktikum am Goethe-Institut in Kyoto und war beim ZEIT-Verlag tätig.

Im Anschluss arbeitete Sie an der Universität Bremen im Verbundprojekt "Digitale außerschulische lern- und bildungsbezogene Handlungspraxen von Jugendlichen". Dabei lag ihr Schwerpunkt auf gemeinschaftlichem Lernen in digitalen Räumen.

Forschungsschwerpunkte

Forschungsprojekt

  • Medienverzicht als Taktik der Selbstbehauptung im digitalen Zeitalter

Dissertation


BA-Thesis

  • Audiovisuelle Nachrichtenvermittlung im Internet - Vice News und heute journal im Vergleich

MA-Thesis

  • Screening the Invisible – Climate Change in Documentary Film

Vorträge

  • Altmaier, Nina; Pentzold, Christian. 2020. „YouTube Tutorials and Teenage Users: Results from a Representative Survey among German Pupils“. Virtual Conference Paper gehalten auf der Visual Cultures of the Young, Tampere, Finland, Juli 13. https://iamcr.org/node/13231.