Philosophisches Seminar

Dr. phil. Georg Koridze

Lehrbeauftragter für Philosophie

Universität Tübingen
Philosophisches Seminar
Bursagasse 1
D - 72070 Tübingen

georg.koridzespam prevention@philosophie.uni-tuebingen.de



 

Forschungsschwerpunkte

Historisch: Philosophie im Hochmittelalter (bes. Entstehung des Thomismus), Philosophie zu Beginn des 20. Jahrhunderts (bes. Antipsychologismus)

Systematisch: Erkenntnistheorie, Philosophie des Geistes, Religionsphilosophie, Wissenschaftsphilosophie

Curriculum vitae

1971 geboren in Tiflis
1988 Mittelschule in Tiflis
1988-1992 Studium des Wirtschaftsingenieurwesen in Tiflis
1989-1992 Studium der Kunstgeschichte in Tiflis
1992 Diplom Kunsthistoriker
1993-1995 Studium der Philosophie und Kunstgeschichte in Heidelberg
1995-1997 Studium der Katholischen Theologie und Philosophie in Freiburg
1997 Vordiplom in der Katholischen Theologie
1997-1999 Studium der Philosophie in Rom (Angelicum)
1999 Lizentiat in Philosophie (Moderator: Prof. Dr. Horst Seidl)
2000-2003 Promotionsstipendiat der DFG
2000-2005 Kollegiat am Graduiertenkolleg “Ars und Scientia im
Mittelalter und in der frühen Neuzeit” an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen
2005 Promotion (Betreuung: Prof. Dr. Georg Wieland und Prof. Dr. Reiner Wimmer)
Ab 2006 Lehrbeaftragter der Fakultät für Philosophie und Geschichte an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen

Publikationen (Auswahl)

Monographie

Herausgaben

  • mit Thomas Jürgasch, Ahmad Milad Karimi und Karlheinz Ruhstorfer, „Gegenwart und Einheit. Zum Begriff der Religion.“ Freiburg i. Br.: Rombach Verlag 2008, 313 S.

Artikel - Aufsätze - Beiträge

  • „Wissenschaft und das intentional Gedachte bei Hervaeus Natalis”. In ‚Ars und Scientia im Mittelalter und in der frühen Neuzeit.’ Hg. v. C. Dietl und D. Helschinger. Tübingen: Franke Verlag 2002, 97-107.
  • „Armandus de Bellovisu“, in: Thomisten-Lexikon , hg. D. Berger & J. Vijgen Bonn: Verlag nova & vetera 2006, 22-24.
  • „Bernhard von Auvergne“, in: Thomisten-Lexikon, hg. D. Berger & J. Vijgen Bonn: Verlag nova & vetera 2006, 42-45.
  • „Gerhard von Bologna“, in: Thomisten-Lexikon , hg. D. Berger & J. Vijgen Bonn: Verlag nova & vetera 2006, 207-210.
  • “Gratiadei von Ascoli”, in: Thomisten-Lexikon , hg. D. Berger & J. Vijgen Bonn: Verlag nova & vetera 2006, 250-251.
  • „Remigius Florentinus“, in: Thomisten-Lexikon, hg. D. Berger & J. Vijgen Bonn: Verlag nova & vetera 2006, 552-554.
  • „Paulus Soncinas“, in: Thomisten-Lexikon , hg. D. Berger & J. Vijgen Bonn: Verlag nova & vetera 2006, 621-622.
  • „Wilhelm von Hothum“, in: Thomisten-Lexikon , hg. D. Berger & J. Vijgen Bonn: Verlag nova & vetera 2006, 708-710.
  • Book Review : Gavrić, Anton, O. P., Une métaphysique à l’école de Thomas d’Aquin. Le « De modis rerum » de Rémi de Florence. (Dokimion, 33. Fribourg: Academic Press 2006) 354 pp; in: Enrique Alarcón (Hg.), “Thoomistica 2006 - An International Yearbook of Thomistic Bibliography”; Quaestiones thomisticae II; Bonn: Verlag nova & vetera, 2007, 99-100.
  • “Ist Gottessein selbstevident? Ein interuniversitärer Wissenstransfer zwischen Paris und Oxford (1304-1324)“, in: O. Auge und C. Dietl (Hrsg.)‚ „Universitas. Die mittelalterliche und frühneuzeitliche Universität im Schwerpunkt wissenschaftlicher Disziplinen.“ Tübingen: Franke Verlag 2007, 77-89.
  • „The Formation of the First Thomistic School”, in: F. Amerini (Hg.),S “Dal convento alla città. Filosofia e teologia in Francesco da Prato O.P. (XIV secolo).” Atti del Convegno Internazionale di Storia della Filosofia Medievela. Firenze: Carlo Zella Editore 2008, 133-160.
  • „Ein gemeinsamer Gottesbeweis als Grundlage des interreligiösen Gesprächs“, in: Thomas Jürgasch/Ahmad Milad Karimi/Georg Koridze/Karlheinz Ruhstorfer (Hrsg.), „Gegenwart und Einheit. Zum Begriff der Religion.“ Freiburg i. Br.: Rombach Verlag 2008, 239-267

Laufende Publikationsprojekte

  • „Hervaues Natalis und sein Traktat „De secundis intentionibus““, in 2 Teilen:
  • Teil 1: „Intentionalität des Denkens und die Entstehung der Logik“;
  • Teil 2: „Über die zweiten Intentionen“. Deutsche Übersetzung mit Anmerkungen.
  • Augustinus, „De dialectica - De grammatica - De Rhetorica“, Band 12 (Schriften über artes liberales) in der Augustinus-Opera (Gesamtausgabe), hg. von J. Brachtendorf und V. Drecoll. Zweisprachige Ausgabe mit Kommentar. Paderborn: Ferdinand Schöningh.