Alumni des Masterstudiengangs EBPP berichten

Dr. Laura Braun, Projektmanagerin (Abschluss 2017)

Für den Master EBPP habe ich mich entschieden, weil... ich Bildungsprozesse auf individueller und institutioneller Ebene besser verstehen wollte.

Mein interessantestes Projekt im Studium war… meine Masterarbeit zu den Konsequenzen der G8-Reform.

Am besten gefallen hat mir am Master EBPP… die interdisziplinäre Ausrichtung des Faches, die fundierte und anwendungsorientierte Methodenausbildung, die direkte Anbindung an konkrete Forschungsprojekte und die familiäre Atmosphäre.

An meinem Beruf gefällt mir besonders gut, dass… ich meine Erfahrungen aus der Bildungsforschung in den Dialog mit Bildungspraxis und Bildungsadministration einbringen kann.

Vera Aenis, Projektleiterin bei der delphi Gesellschaft (Abschluss 2016)

Am besten gefallen hat mir am Master EBPP, dass... er durch viele Disziplinen beeinflusst wird: Bildungsforschung, Soziologie, Psychologie, Statistik und viele mehr.

Vor meinem Berufsstart hätte ich nie gedacht, dass... ich mich mit meiner methodischen Expertise auch in einem ganz neuen Bereich (Gesundheitsförderung und Suchtprävention) sehr gut zurechtfinden werde.

Mein Tipp zur Berufsorientierung: Die empirische Bildungsforschung ist ein interdisziplinärer Bereich, weshalb Absolventinnen und Absolventen aus dem Studiengang EBPP wirklich in sehr vielen Bereichen der Sozialforschung gut aufgehoben sind.

Für den Master EBPP habe ich mich entschieden, weil... mich nach meinen Einblicken in ein Lehrerzimmer interessiert hat, wie die Bildungsforschung zu ihren Erkenntnissen kommt.

Lisa Zachrich, Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Hector-Institut (Abschluss 2017)

Am besten gefallen hat mir am Master EBPP, dass... wir so vielfältige Einblicke in die Forschung und den aktuellen Wissenstand im Bereich der Bildungsforschung und Pädagogischen Psychologie erhalten haben.

Ich habe Tübingen lieben gelernt, weil... die Atmosphäre der Universitätsstadt so besonders ist.

Zu Beginn meines Masters hätte ich nie gedacht, dass... der nächste Schritt eine Promotion ist.

Mein Tipp zur Berufsorientierung: Auch darauf zu vertrauen, dass sich die richtigen Türen öffnen werden.

Markus Kleinhansl, Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Hector-Institut (Abschluss 2018)

Für den Master EBPP habe ich mich entschieden, weil... mich Lernprozesse in unterschiedlichen Umgebungen und über verschiedene Lebensabschnitte hinweg interessieren.

Am besten gefallen hat mir am Master EBPP, dass... ich die Möglichkeit hatte, vielfältige Einblicke in laufende Forschungsprojekte zu bekommen und die Studieninhalte als Hilfskraft und in der Masterarbeit direkt anwenden zu können.

Mein interessantestes Projekt im Studium war... die Durchführung der MoMa-Interventionen (Motivationsförderung im Mathematikunterricht) in 9. Klassen im Rahmen eines Praxisseminars.

Mein Tipp zur Berufsorientierung: Mit Menschen aus unterschiedlichen Bereichen sprechen – Du kannst Dich gerne bei mir melden!

Ich habe Tübingen lieben gelernt, weil... es eine kleine, historische, lebendige Universitätsstadt ist.

Ich habe Tübingen lieben gelernt, weil... es so viele kleine und besonders schöne Ecken hat.

Thomas Gfrörer, Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Hector-Institut (Abschluss 2018)

Am besten gefallen hat mir am Master EBPP, dass... es einen regelmäßigen und intensiven Austausch mit den Dozentinnen und Dozenten gab und diese sich sehr für die Lehre interessiert haben.

Mein interessantestes Projekt im Studium war... die Erstellung eines Fragebogens zur Erfassung von Heterogenität in der universitären Lehre.

Lucas Stark, Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Hector-Institut (Abschluss 2020)

Für den Master EBPP habe ich mich entschieden, weil... ich mich besser mit den statistischen Methoden im psychologischen und pädagogischen Bereich auskennen wollte.

Am besten gefallen hat mir am Master EBPP, dass... man neben einer guten methodischen und inhaltlichen Ausbildung frei wählen kann, durch welche Veranstaltungen man diese ergänzen möchte.