Institute of Sports Science

Fynn-Luca Nicolaus

Sportart: Handball
Studiengang: Psychologie (Bachelor)

Im Alter von acht Jahren begann Fynn-Luca Nicolaus das Handballspielen beim TV Großbottwar. Zunächst zweigleisig mit dem Ball in der Hand und am Fuß, entschied sich der heute 1,94m große Rechtshänder dann ausschließlich für den Handball. In seinem Heimatverein durchlief der 2003 geborene Nicolaus alle Jugendmannschaften, ehe er 2018 zum Bundesliganachwuchs des TV Bittenfeld wechselte.

Als A-Jugendlicher lief er mit nur 16 Jahren für den TVB in der Jugend-Bundesliga auf und schrieb zudem Geschichte im Oberhaus des deutschen Handballs: In der Saison 2019/2020 wurde er in der Schlussphase der Bundesligapartie des TVB Stuttgart gegen die TSV Hannover-Burgdorf eingewechselt. Damit ist er bis heute der jüngste Spieler, der in der LIQUI-MOLY Handball-Bundesliga eingesetzt wurde. Zudem wurde Fynn 2019 erstmals in den Elite-Kader des Deutschen Handballbunds berufen – ebenfalls als jüngster Spieler.

In der Saison 2020/21 gehörte Fynn zum erweiterten Kader des Bundesligateams, spielte aber zusätzlich auch für die zweite Mannschaft des TVB in der BWOL. Seit Juli 2021 spielt er ausschließlich für das Profiteam des TVB Stuttgart und gehört weiterhin dem Elitekader des DHB an. Mit den Junioren gewann er 2021 die Goldmedaille bei der U-19-Europameisterschaft in Kroatien.