Statistics, Econometrics and Quantitative Methods

S111 Wahrscheinlichkeit und Risiko

Angaben

Dozent:Prof. Dr. Martin Biewen
Profilbildung:B.Sc. in Economics and Business Administration
B.Sc. in International Economics
B.Sc. in International Business Administration
Bachelor-Nebenfach Betriebswirtschaftslehre
Bachelor-Nebenfach Volkswirtschaftslehre
Voraussetzungen:keine
Sprache:Deutsch
Zeit und Ort:

Mo 12:15-13:45, Kupferbau HS 25

Beginn07.04.2014
Prüfung:Klausur (60 Min.)
Kreditpunkte:6 ECTS

Tutorien

Die allgemeine Anmeldung zu den Tutorien beginnt ab dem 07.04. um 18:00 über Ilias. Beachten Sie, dass die einzelnen Tutorien im Hinblick auf die Teilnehmerzahl beschränkt sind und die Plätze nach dem zeitlichen Eingang der Anmeldungen vergeben werden. Sie können sich nur für ein Tutorium anmelden. Weitere Hinweise erhalten Sie in der ersten Vorlesungssitzung.

Di12-14 c.t.Alte Frauenklinik, HS 4329
Di14-16 c.t.Alte Archäologie, HS 7
Di18-20 c.t.Alte Archäologie, HS 7
Mi 8-10 c.t.Neue Aula, HS 06
Mi16-18 c.t.Verfügungsgebäude, 001-0.01, Wilhelmstr.19
Do 8-10 c.t.Alte Archäologie, HS 7
Fr 8-10 c.t.Alte Archäologie, HS 7
Fr10-12 c.t.Verfügungsgebäude, 001-0.01, Wilhelmstr.19

Zeitplan Tutorien

ab 22.04.2014Übungsblatt 1
ab 29.04.2014(keine Tutorien)
ab 06.05.2014Übungsblatt 2
ab 13.05.2014Übungsblatt 3
ab 20.05.2014Übungsblatt 4
ab 27.05.2014

Übungsblatt 5 (Teilnehmer Donnerstag verteilen sich auf andere Tage)

ab 03.06.2014Übungsblatt 6
ab 10.06.2014(keine Tutorien)
ab 17.06.2014

Übungsblatt 7 (Teilnehmer Donnerstag verteilen sich auf andere Tage)

ab 24.06.2014Übungsblatt 8
ab 01.07.2014Übungsblatt 9
ab 07.07.2014Übungsblatt 10
ab 15.07.2014Besprechung alter Klausuren

Kursmaterialien

Die Kursmaterialien werden in Ilias eingestellt.

Gliederung

1) Elementare Kombinatorik

2) Grundlagen der Wahrscheinlichkeitstheorie

3) Zufallsvariablen

4) Mehrdimensionale Zufallsvariablen

5) Stochastische Modelle und spezielle Verteilungen

6) Wichtige Grenzwertsätze

Literatur

Schira, J.: Statistische Methoden der VWL und BWL