Uni-Tübingen

12/22/2020

Ein etwas anderer Jahresrückblick

Normalerweise sind alle Jahresrückblicke doch recht ähnlich. Das dürfte dieses Jahr allerdings kaum der Fall sein. Selten gab es so viele unvorhergesehene Ereignisse, Richtungswechsel und Herausforderungen wie 2020 - so auch bei uns.

Anfang des Jahres lief noch alles in gewohnten Bahnen und wir konnten das Advanced Module der MedTech Startup School im Februar erfolgreich abschließen. Das 10-tägige Expert-Module fand ebenfalls in unserem Coworking und Innovation Space Ob dem Himmelreich 7 statt, während sich schon die ersten dunklen Wolken anbahnten. Wir konnten unsere Kurse gerade noch beenden, als der erste Lockdown in Kraft trat.

Wie viele andere, stellten wir unsere Meetings, Gründungsberatungen und natürlich auch die Veranstaltungen auf Online-Formate um. Wir beteiligten uns mit unseren 3D-Druckern an der Mask-up Inititative und halfen dabei Gesichtsschilder für Gesundheitspersonal zu drucken. Inmitten aller Herausforderungen konnten wir uns über den Erhalt der EXIST-Potentiale Förderung über vier Jahre freuen, die uns ermöglicht den Gründungsbereich weiter auszubauen und Gründerinnen und Gründer noch besser zu unterstützen.
Neue Zeiten erfordern neue Maßnahmen, so boten wir im Sommer erstmals Onlineveranstaltungen unter dem Motto „Gründen für Geistes- und Sozialwissenschaftler*Innen“ an, die auf großes Interesse stießen. Viele konnten vom Gründer und Philosophen Manuel Scheidegger für das Thema begeistert und sensibilisiert werden.
Insgesamt nahmen in diesem Jahr über 500 Personen an unseren Veranstaltungen teil, besonders freuen wir uns auch über mehr als 50% weibliche Teilnehmer. Weiterhin konnten wir vier neuen Gründungsteams zu EXIST-Gründerstipendien verhelfen und drei EXIST-Forschungstransfer Förderungen mit auf den Weg bringen.

Neben vielen anderen tollen Online Events konnten wir im November die Startup Academy launchen, mit den Entrepreneurship Essentials (Grundlegendes über das Gründen), der Life Science Series mit Unterstützung der Stiftung für Medizininnovationen (welche Herausforderungen haben Startups aus den Life Sciences) und der Social Innovation Series, die von der World Citizen School des Welthethos Insititut durchgeführt wurde.

So war es für die Gründungsförderung der Universität Tübingen trotz aller Herausforderungen ein spannendes Jahr und wir sind dankbar für alle Unterstützerinnen und Unterstützer, die uns auf unserem Weg begleitet haben.

Wir freuen uns auf das kommende Jahr und wünschen Euch alles Gute und Gesundheit für die Weihnachtszeit!

Back