Uni-Tübingen

Christoph Begass

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Teilprojekt C01: Die Bedrohung des Oströmischen Reiches um 500 n. Chr.

Beruflicher Werdegang

Dissertationsprojekt im Rahmen des SFB 923

Thema: "Die Senatsaristokratie des Oströmischen Reiches, ca. 455–518“

Abstract: In der zweiten Hälfte des 5. Jahrhunderts wurde das Oströmische Reich von zahlreichen Usurpationen bedroht. Die Gründe hierfür liegen zumeist im Dunkeln, da die inneren Verhältnisse des Imperium weitgehend unerforscht sind. Dies gilt insbesondere für die zeitgenössische Führungsschicht. Die Arbeit leistet hierzu einen Beitrag, indem sie Leben und Wirken aller bekannten Amts- und Würdenträger prosopographisch aufarbeitet und die verschiedenen Parteiungen und Netzwerke sowie Karrieremöglichkeiten und Interessen analysiert. Auf diese Weise kann zum einen das Handeln der Führungsschicht im Rahmen der politischen und sozialen Geschichte nachvollzogen werden, zum anderen werden Gründe für die Bedrohung des Imperium Romanum und der Kaiser aufgedeckt.