Uni-Tübingen

Theresia Raum

Beruflicher Werdegang

  • 2010-2015: Studium  der Geschichte, Lateinischen Philologie und Sozialkunde an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg
  • 2015: Erstes Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien
  • seit 2015: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am SFB 923 „Bedrohte Ordnungen“
  • 2019: Promotion. Dissertation: Szenen eines Überlebenskampfes - Akteure und Handlungsspielräume im Imperium Romanum, 610 – 630

Forschungsschwerpunkte / wissenschaftliche Interessensgebiete

  • Geschichte der Spätantike

Forschungsprojekt im Rahmen des SFB 923

Thema: Einzeluntersuchung im Rahmen des Teilprojekts F01 "Im Überlebenskampf: Die Bedrohung des Oströmischen Reiches unter Herakleois und die Wiederherstellung seiner politischen, sozialen und religiösen Ordnung (ca. 610-630 n. Chr.)"

Abstract: folgt

Herausgeberschaft

  • »Mit Pauken und Trompeten« - Elefanten in Geschichte, Literatur und Kunst (Beiträge zur Tiergeschichte 2), Marburg 2018 (zusammen mit Frank Jacob).

Aufsätze

  • The Reinvention of the Soldier-Emperor under Heraclius, in: Matthew Kinloch / Alex MacFarlane (Hrsgg.), Trends and Turning Points. Constructing the Late Antique and Byzantine World (The Medieval Mediterranean 117), Leiden/Boston 2019, S. 133-147.
  • Deus Adiuta Romanis - Threat and Threat Communication in the Eastern Roman Empire, in: Eberhard Crailsheim / María Dolores Elizalde (Hrsgg.), The Representation of External Threats. From the Middle Ages to the Modern World (History of Warfare 123), Leiden/Boston 2019, S. 69-87.
  • Kriegselefanten in hellenistischer Zeit, in: Theresia Raum / Frank Jacob (Hrsgg.), »Mit Pauken und Trompeten« - Elefanten in Geschichte, Literatur und Kunst (Beiträge zur Tiergeschichte 2), Marburg 2018, S. 17-69.
  • Einleitung, in: Theresia Raum / Frank Jacob (Hrsgg.), »Mit Pauken und Trompeten« - Elefanten in Geschichte, Literatur und Kunst (Beiträge zur Tiergeschichte 2), Marburg 2018, S. 7-14 (zusammen mit Frank Jacob).
  • When events like streams flood the earth - Threat discourse in the reign of Herakleios, in: Limes Plus 13/2 (2016), S. 41-54

Vorträge

  • “There and back again: Herakleios and the Survival of the Eastern
    Roman Empire, 610-630”, St Andrews/Tübingen Graduate Workshop “The
    First Millenium AD”, St Andrews, 23.-24. Mai 2019.
  • “Byzantium on the eve of the conquests”, International Conference “The
    battle of Yarmūk (636 CE)”, Tübingen, 16.-17. Juni 2017.
  • “Deus Adiuta Romanis – Threat and Threat Communication in the Time of
    Heraclius”, International Workshop “Representations of External
    Threats in History”, Madrid, 11.-12. Mai 2017.
  • “When events like streams flood the earth - Threat discourse in the
    reign of Herakleios”, 23rd International Congress of Byzantine
    Studies, Belgrad, 22.-27. August 2016.
  • “The Reinvention of the Soldier-Emperor under Heraclius”, 18th
    International Graduate Conference, Oxford University Byzantine
    Society, Oxford, 26.–27. Februar 2016.
  • "When events like streams flood the earth - Threat discourse in the reign of Herakleios", 23rd International Congress of Byzantine Studies, Belgrad, 22.-27. August 2016.
  • "The Reinvention of the Soldier-Emperor under Heraclius", 18th International Graduate Conference, Oxford University Byzantine Society, Oxford, 26.–27. Februar 2016.

Tagungen, Workshops, Konferenzen

  • The Battle of Yarmūk, 636 CE: Rethinking 'Conquest' in the Late Antique Near East from Byzantium to Islam, Tübingen, 16.-17. Juni 2017 (zusammen mit M. Akpınar, L. Ilisch und F. Montinaro).
  • Georgios Pisides und die Dichtung des Mittelalters: Byzanz und das Abendland, Tübingen, 31. März 2017 (zusammen mit F. Montinaro).
  • The Battle of Yarmūk (A.D. 636/A.H. 15). History and memories of the Middle East, Tübingen, 12. Dezember 2015 (zusammen mit F. Montinaro).

Lehrveranstaltungen

  • SS 2018 Übung Die Bedrohung des Oströmischen Reiches: The Empire Strikes Back
  • WS 2017/18 Übung Kaiser Herakleios und die Bedrohung des Oströmischen Reiches