Uni-Tübingen

Prof. Dr. Rainer Schreg

Contact

Otto-Friedrich-Universität Bamberg
Institut for archaeological Sciences, memorial Sciences and Art History
Archaeology of the Middle Ages and Modern Times
Am Kranen 14
Raum 01.05
96047 Bamberg
Tel: +49 (0) 951 863 2387
Email: rainer.schregspam prevention@uni-bamberg.de

Academic Education

1988-2001

Mitarbeit bei verschiedenen Ausgrabungen und Projekten (u.a. Kreisarchäologie Göppingen, Landesdenkmalamt Baden-Württemberg, Stadt Geislingen,
parc archéologique Européen de Bliesbruck-Reinheim)

1990-1995

Studium der Vor- und Frühgeschichte (Hauptfach), Klassischen Archäologie und Alten Geschichte, später Urgeschichte an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen

1995

Magister Artium (Magister-Arbeit über „Die alamannische Besiedlung des Geislinger Talkessels“)

2001

Promotion (Dissertation "Archäologische Studien zur Genese des mittelalterlichen Dorfes in Südwestdeutschland. Eine Fallstudie: Die mittelalterliche Besiedlung des Renninger Beckens" betreut durch Prof. B. Scholkmann
1997/98 mit Stipendium der Gerda Henkel-Stiftung

2001-2006

Wiss. Angestellter am Institut für Ur- und Frühgeschichte und Archäologie des Mittelalters der Universität Tübingen
Durchführung verschiedener Projekte (u.a.: DFG-Projekt Die spanische Kolonialstadt Panamá la Vieja - Kulturadaption und soziale Differenzierung
in der ältesten spanischen Kolonie an der Pazifikküste)

2002

Promotionspreis der Universität Tübingen

2003

Kurt-Bittel-Preis für Süddeutsche Altertumskunde

2006

Höschele-Häfner-Medaille des Heimatvereins Rankbachtal e.V. für Verdienste um die Ortsgeschichte Renningen

seit 2006

Wiss. Angestellter am Römisch-Germanischen Zentralmuseum Mainz
umweltarchäologische Forschungen im Rahmen verschiedener Projekte, u.a. Das Bergland der Krim im Frühmittelalter, Reiterkrieger, Burgenbauer.
Die frühen Ungarn und das "Deutsche Reich" vom 9. bis zum 11. Jahrhundert

SoSe 2015

Vertretungsprofessur für Ur- und Frühgeschichte an der Rupprecht-Kral Universität Heidelberg

2015

Habilitation an der Eberhard Karls Universität Tübingen

WiSe 2016

Gastprofessur am Institut für Urgeschichte und
Historische Archäologie, Universität Wien

WiSe 2017

Vertretung des Lehrstuhls für Archäologie des Mittelalters und der Neuzeit an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg

2018

Lehrstuhlinhaber für Archäologie des Mittelalters und der Neuzeit an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg

 

Past and Recent Projects

● Ressourcenerschließung und Herrschaftsräume im Mittelalter: Klöster und Burgen (Teilprojekt B03 des SFB1070 RessourcenKulturen an der Universität Tübingen, DFG)
archäologisch- historische Forschungen zur Rolle der Burgen als soziale Ressource und als Element der Sicherung von Ressourcen am Beispiel der Entwicklung der "Ministerialität" und ihrer Burgen zwischen Rems und Donau (2. Förderphase des SFB, Teilprojektleitung Sigrid Hirbodian/ R. Schreg)
● Das kurze Leben einer Kaiserstadt – Alltag, Umwelt und Untergang des frühbyzantinischen Caričin Grad (Iustiniana Prima?) (WGL) Beiträge auf Archaeologik
● Umwelt und Ökologie ländlicher Siedlungen im Mittelalter / Medieval Environments and Ecology (RGZM)*. Fallstudien aus verschiedenen Landschaften Europas und der Alten Welt
● Landschaftsarchäologie auf der Stubersheimer Alb (RGZM, LBI ProArch)* http://archpro.lbg.ac.at/tags/stubersheim
Beiträge auf Archaeologik
● Aufarbeitung der Sammlung Kley (Kunst- und Altertumsverein Geislingen, Rotary Club Geislingen, Denkmalpflege Tübingen)*
Beiträge auf Archaeologik
●  Vom Elfenbeinturm zur „Applied Archaeology“. Beiträge auf Archaeologik

 

abgeschlossen

● Reiterkrieger, Burgenbauer. Die frühen Ungarn und das "Deutsche Reich" vom 9. bis zum 11. Jahrhundert (WGL) - umwelthistorische Aspekte / Burgenlandschaften
● Die spanische Kolonialstadt Panamá la Vieja (DFG, mit Patronato Panamá Viejo, Smithsonian Tropical Research Institute Panama)*
Beiträge auf Archaeologik
● Pastures, Chert Sources, and Upland-Lowland Mobility in Neolithic Southwest Germany (NSF mit University of Illinois, Springfield)*
http://www.nsf.gov/awardsearch/showAward.do?AwardNumber=0613125
Beiträge auf Archaeologik
● The mountainous Crimea in the early Middle Ages/Das Bergland der Krim im Frühmittelalter

  • The mountainous Crimea in the early Middle Ages/Das Bergland der Krim im Frühmittelalter (WGL) - Umweltarchäologie
  • overexploitation of a mountainous landscape? Environmental archaeology in south-western Crimea / Übernutzung einer Berglandschaft? - Umweltarchäologie auf der südwestlichen Krim (Thyssen-Stiftung)* Beiträge auf Archaeologik

● Studien zur Dynamik neolithischer Gesellschaften (RGZM) - Beitrag zu Theorie/ Modellbildung aus der Perspektive der historischen Archäologie
● Interdisziplinäre Studien zur römischen Landnutzung im Umfeld des antiken Steinbruchgebietes und Töpferzentrums bei Mayen (DFG: Archäologisches Institut der Universität Köln, VAT Mayen, GDKE Koblenz) - Umweltgeschichte/ Altfluren
● Chinina-Projekt: Erste Nachweise von 'raised fields' auf dem Isthmus von Panama (Foundation for Research on Ancient Panama: Grupo de Arqueología, Historia y Estudios Urbanos del Caribe Colombiano del Universidad del Norte en Colombia, Smithsonian Tropical Research Institute) Beiträge auf Archaeologik
● Wüstung Würzbach im Nordschwarzwald (Universität Tübingen, lokale Sponsoren)* Beiträge auf Archaeologik
Projektseite Uni Tübingen (Stand 2007) Das Projekt wird von Katja Thode im Rahmen einer Tübinger Dissertation fortgeführt. 

*als Initiator/Antragsteller