LEAD Research Network

News

05/23/2017

Neuerscheinung: Kompetenzen historischen Denkens erfassen

Herausgegeben von Ulrich Trautwein, Christiane Bertram et al.

Der neu erschienene Band (Open Access verfügbar) widmet sich dem HITCH-Projekt, dessen Ziel es war, einen Test zu entwickeln, mit dem sich die Kompetenzen historischen Denkens von Schülern in großen Assessment-Studien wie dem IQB-Bildungstrend erfassen lassen.

Die meisten Geschichtsdidaktikerinnen und -didaktiker sind sich darin einig, dass im Unterricht nicht primär „Wissen über die Vergangenheit“ vermittelt werden soll, sondern vielmehr grundlegende Kompetenzen für den Umgang mit Vergangenheit/Geschichte. Doch wie kann überprüft werden, inwieweit Schüler Kompetenzen historischen Denkens tatsächlich erwerben?

Der Band beschreibt die theoretischen Prämissen, die methodische Vorgehensweise und die Ergebnisse der geleisteten Entwicklungsarbeit für einen standardisierten, kompetenzorientierten Test in Geschichte. Daneben wird die Bedeutung für die empirische Bildungsforschungung und die Geschichtsdidaktik diskutiert und erläutert, wo weiterer Forschungsbedarf besteht und welche Relevanz der Test für die Weiterentwicklung des Geschichtsunterrichts hat.


Die Publikation richtet sich an Bildungsforscherinnen und -forscher sowie an Fachdidaktikerinnen und Fachdidaktiker, ebenso an die Lehrerbildung in allen Phasen, an Fachleute in der Bildungsadministration, an Lehrkräfte sowie an Studierende.

Download des Bandes "Kompetenzen historischen Denkens erfassen"

Back