Uni-Tübingen

Kognitionswissenschaft - Master

Key data on study program

Faculty
Science

Academic Degree
Master

Restricted admission
None

Regular duration of studies
4 semester

Is a combination subject required?
No

Application deadline
Overview of application deadlines

Program start
Winter semester

Language of instruction
German

Costs
Tuition and other fees

Apply now

Requirements and application

Dieser Studiengang ist zulassungsfrei, d.h. Sie erhalten einen Studienplatz, wenn Sie die Zugangsvoraussetzungen erfüllen. Zur Prüfung dieser Voraussetzungen ist dennoch eine Bewerbung erforderlich. Es findet kein Auswahlverfahren statt.

Der Beginn des Studiums (Wintersemester) ist in der Zulassungs- und Immatrikulationsordnung der Universität Tübingen in ihrer jeweils gültigen Fassung geregelt. Voraussetzung für das Studium im Masterstudiengang ist ein Bachelorabschluss im Fach Kognitionswissenschaft, Biologie, Informatik, Psychologie, Linguistik oder ein gleichwertiger Abschluss mit mindestens einschließlich der Note 3,0. Über die Gleichwertigkeit eines Abschlusses entscheidet der Prüfungsausschuss. Eine weitere Zulassungsvoraussetzung ist der Nachweis studienbefähigender Kenntnisse in kognitionswissenschaftlich relevanten Bereichen im Umfang von mindestens 18 ECTS-Leistungspunkten.

Die Studien- und Prüfungssprache ist deutsch. Einzelne Lehrveranstaltungen können in Englisch durchgeführt werden. Für das Literaturstudium werden gute Englischkenntnisse erwartet. Deshalb werden Englischkenntnisse vorausgesetzt. Ein formaler Nachweis der Englischkenntnisse ist jedoch nicht erforderlich. Deutschkenntnisse im Umfang von DSH-2 (Testdaf4) werden bei ausländischen Studierenden vorausgesetzt.

Internationale Bewerber/innen *ohne* deutschsprachige Hochschulzugangsberechtigung müssen Deutschkenntnisse gemäß der Immatrikulationsordnung der Universität nachweisen (siehe auch Informationen zum Nachweis der sprachlichen Studierfähigkeit / DSH-Sprachprüfung).

Es handelt sich um einen sog. „Mono-Master“, d.h. das Studium erfolgt in einem wissenschaftlichen Fach. Der Studiengang ist bereits eine Kombination von vielen Fächern (Informatik, Mathematik, Psychologie, Neurobiologie, Linguistik, Philosophie), daher gibt es kein weiteres Nebenfach.

Program details

Der Masterstudiengang ist ein konsekutiver und forschungsorientierter Studiengang. Das Studium des M.Sc. in Kognitionswissenschaft dient der langfristigen, auf systematischen kritischen Erkenntnisgewinn und Erkenntnisfortschritt gerichteten wissenschaftlichen Qualifikationen, die eine allgemeine wissenschaftlich fundierte berufsbezogene Qualifikation der Studierenden im Bereich der Kognitionswissenschaft begründet.

Der Studiengang Kognitionswissenschaft ist ein interdisziplinärer Studiengang der Fachbereiche Informatik, Psychologie, Biologie, Linguistik, Mathematik und Philosophie. Er ist eingebettet in eine in Deutschland einzigartige Forschungslandschaft auf diesem Gebiet: Neben der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät bieten die drei Max-Planck-Institute für Biologische Kybernetik, für Entwicklungsbiologie und für Intelligente Systeme, das Hertie-Institut für Hirnforschung, das Bernstein Center for Brain Research und das Werner Reichardt Zentrum für Integrative Neurowissenschaften die Möglichkeit, weiterführende Forschungen und Anwendungen vor Ort kennen zu lernen.

Im Masterstudiengang Kognitionswissenschaft gibt es auf Grund der Breite des Fächerangebots aus (a) der Kognitiven Informatik, (b) den Kognitive Neurowissenschaften, (c) der Kognitionspsychologie und (d) der Linguistik und der Philosophie eine Vielfalt an Wahlmöglichkeiten. Nur mindestens jeweils 12 Leistungspunkte (LP) müssen aus den vier  Themenbereichen abgedeckt werden. Insgesamt müssen 120 LP erbracht werden. Die anderen LP können thematisch frei verteilt werden. Der genaue Studienverlauf richtet sich somit nach den jeweiligen Neigungen und Interessen der Studierenden. Durch den fortwährenden Kontakt mit aktiven Wissenschaftlern und die aktive Mitarbeit in mehreren Laboren werden die Studierenden im grundlagen- und anwendungsorientiertem Forschen trainiert und direkt an aktuelle kognitionswissenschaftliche Fragestellungen herangeführt.

Informationen zum Erasmus-Programm (Uppsala, Schweden) für Studierende der Informatik und Kognitionswissenschaft.

Optional time abroad
You may choose to spend some time abroad as part of any study program. You should start planning it 12 to 18 months before your departure. 
Here you will find general information and advice on studying abroad. In addition, some departments have their own subject-specific services providing information on studying abroad.

Die Tübinger Informatik zählt zu den forschungsstärksten in Deutschland und ist international bekannt. Sie unterhält enge Kooperationen mit bedeutenden Wirtschaftsunternehmen und Forschungsinstituten (z. B. drei Max-Planck-Institute in Tübingen) auf nationaler und internationaler Ebene. Sie zeichnet sich durch die interdisziplinäre Zusammenarbeit mit der Medizin, Biologie, Psychologie, Medienwissenschaft und vielen anderen Fachbereichen der Universität Tübingen aus.

Tübingen ist Teil des Großraums Stuttgart, einer der wirtschaftsstärksten Regionen Europas mit einer florierenden Automobilindustrie und IT-Branche. Tübingen und Umgebung (einschließlich Reutlingen, Böblingen, Sindelfingen sowie der Tüftlerregion Neckar-Alb) ist der Sitz vieler Universitätsausgründungen, Startups, Mittelständler und Großunternehmen mit einem hohen Bedarf an Informatikerinnen und Informatikern.
Neben exzellenten Zukunftsperspektiven bietet dieses Umfeld auch zahlreiche Möglichkeiten für studentische Nebentätigkeiten.

Facts and figures:

Im Wintersemester 2019/2020 sind im Fachbereich Informatik in allen Studiengängen insgesamt rund 1980 Studierende eingeschrieben. Die Immatrikulierten verteilen sich u.a. auf folgende Studiengänge:

  • Bioinformatik Bachelor of Science:                         104
  • Bioinformatik/Bioinformatics Master of Science: 110
  • Bioinformatik Promotion:                                           30
  • Informatik Bachelor of Science Hauptfach:   628
  • Informatik Bachelor of Science Nebenfach:    70
  • Informatik Master of Science:                          221
  • Informatik Promotion:                                        90
  • Informatik Bachelor of Education:                  62
  • Informatik Bachelor of Education berufl LA:   1
  • Informatik Master of Education:                        4
  • Informatik Vorleistungen Erweiterungsfach: 10
  • Erweiterungsprüfung:                                          3
  • Informatik Lehramt:                                             1
  • Kognitionswissenschaft Bachelor of Science: 229
  • Kognitionswissenschaft Master of Science:    101
  • Kognitionswissenschaft Promotion:                   18
  • Machine Learning Master of Science: 32
  • Medieninformatik Bachelor of Science: 134
  • Medieninformatik Master of Science:      47
  • Medizininformatik Bachelor of Science:                                  73
  • Medizininformatik/Medical Informatics Master of Science: 12

Das Modulhandbuch des M.Sc. Kognitionswissenschaft beschreibt die Ziele und den Aufbau eines Studiengangs. Sie finden im Modulhandbuch genauere Angaben zu Art und Umfang aller Module sowie deren Lehrveranstaltungen, Anforderungen und Prüfungen. Ein idealtypischer Studienverlaufsplan im Modulhandbuch hilft bei der Planung Ihres Studiums. Das Modulhandbuch und die Prüfungsordnung helfen Ihnen, die Rahmenbedingungen Ihres Studiums zu verstehen und die richtigen Module/Lehrveranstaltungen auszuwählen.

Die Studien- und Prüfungsordnungen des M.Sc. Kognitionswissenschaft enthält rechtlich verbindliche Regelungen zu einem Studiengang. Darin ist unter anderem festgelegt, welche Module eines Studiengangs absolviert und welche Prüfungen abgelegt werden müssen, um den Studiengang erfolgreich abzuschließen. Die Studien- und Prüfungsordnung regelt auch, wie oft Prüfungen wiederholt werden können, welche Fristen für die Prüfungen eines Studiengangs gelten und wie die Abschlussnote berechnet wird. Die Prüfungsordnung und das Modulhandbuch helfen Ihnen, die Rahmenbedingungen Ihres Studiums zu verstehen und die richtigen Module/Lehrveranstaltungen auszuwählen.

After your studies

Berufliche Perspektiven eröffnen sich sowohl in der weiterführenden Grundlagenforschung als auch in der Anwendung. Anwendungsgebiete umfassen den medizinisch-klinischen Bereich, die Informationstechnologie, die Autoindustrie, die Robotik und die Hochtechnologie im Allgemeinen. Aber auch die innovative Produktentwicklung, Wissenschaftsmanagement und Wissenschaftsjournalismus sind potentielle Berufsfelder. Konkrete Beispiele sind die kognitive Ergonomie, die Kommunikationsberatung, Multimedia und E-Learning, die Mensch-Maschine-Schnittstelle, die Bedienbarkeit von Maschinen, die User-Interface-Optimierung, das Design und die Entwicklung von effektiver Software oder auch die Entwicklung und Programmierung von Servicerobotern und von High-Tech-Prothesen.

Weitere Information im WWW:

Advice and internships
The University’s Career Service assists with careers orientation and getting started in your profession. Jobs and internships can be found in the Praxisportal.

Im Anschluss an den Master ist die Möglichkeit zur Promotion gegeben. Informationen zur Promotion finden Sie auf der Promotionsseite der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät.

 All degree programs