Uni-Tübingen

Degree Programs

Study programs are listed under their official names (usually in German, English in some cases) titles on the left. WS/SS indicates whether the program commences in the winter or summer semester.

Geographie - Bachelor of Education Hauptfach

Key data

Faculty
Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät
Target degree

Bachelor of Education Hauptfach

Restriction on admission

yes

Regular duration of study

6 semester

Admission semester

WS

Degree type

undergraduate

Language of instruction

German only

Das Lehramtsstudium Geographie besteht hauptsächlich aus modularisierten Lehrveranstaltungen. Es werden Pflicht- und Wahlpflichtmodule zu verschiedenen Themenbereichen der Humangeographie und der Physischen Geographie sowie zur Regionalen Geographie, Geographischen Methoden sowie Statistik und Kartographie absolviert. Die Module setzen sich aus Vorlesungen, Seminaren, Übungen, Tutorien und Exkursionen zusammen. Hinzu kommen Veranstaltungen zur Fachdidaktik, Geländetage sowie weitere fächerübergreifende Qualifikationen (pädagogische Studien, ethisch-philosophisches Grundstudium, Praxissemester).

Weitere Informationen finden Sie auf den Seiten des Fachs Geographie und in dem Studiengangsflyer.

Der Studiengang ist zulassungsbeschränkt. Die Studienplätze werden nach einem hochschuleigenen Auswahlverfahren vergeben. Zusätzlich zur Abiturnote werden weitere Kriterien bei der Bildung der Rangliste berücksichtigt. Dies sind

  • abgeschlossene Berufsausbildung oder Berufstätigkeit
  • einschlägige praktische Tätigkeiten mit qualifiziertem Nachweis
  • besondere schulische Leistungen z.B. Preise, Arbeitsgemeinschaften, Teilnahme an Schulprojekten, Erwerb besonderer Qualifikationen
  • besondere außerschulische Leistungen, z.B. Praktikum im Naturschutz

Es stehen 45 Plätze für Studienanfänger zur Verfügung.

Neben der Hochschulzugangsberechtigung  gibt es keine formalen Zulassungsvoraussetzungen.

Bevor Sie Ihr Lehramtsstudium aufnehmen, müssen Sie an einem Lehrerorientierungstestverfahren teilnehmen, das Sie zum Zeitpunkt der Immatrikulation nachweisen müssen.

Anerkannt wird hier Verschiedenes (§ 4 Absatz 2 Zulassungs- und Immatrikulationsordnung der Universität Tübingen ZIO): Sie können entweder einen Online-Test machen (http://www.cct-germany.de/de/0/tours/new/1/bw , Ausdruck einer Bestätigung für die Immatrikulation am Ende der Rundtour). Oder Sie lassen sich eine Beratung bestätigen bei der Tübingen School of Education TüSE, bei der Zentralen Studienberatung ZSB, der Studienfachberatung in den Fächern oder bei den Beratungsstellen für akademische Berufe der Agentur für Arbeit.

Weitere Informationen erhalten Sie bei der Tübingen School of Education TüSE.

Die Studien- und Prüfungssprache ist deutsch. Einzelne Lehrveranstaltungen können in Englisch durchgeführt werden. Für das Literaturstudium werden gute Englischkenntnisse erwartet. Deshalb werden Englischkenntnisse vorausgesetzt. Ein formaler Nachweis der Englischkenntnisse ist jedoch nicht erforderlich. Deutschkenntnisse im Umfang von DSH-2 (Testdaf4) werden bei ausländischen Studierenden vorausgesetzt.

Internationale Bewerber/innen *ohne* deutschsprachige Hochschulzugangsberechtigung müssen Deutschkenntnisse gemäß der Immatrikulationsordnung der Universität nachweisen (siehe auch Informationen zum Nachweis der sprachlichen Studierfähigkeit / DSH-Sprachprüfung).

Der Studiengang ist zulassungsbeschränkt. Die NC-Werte stehen jeweils erst nach Abschluss des Auswahlverfahrens fest. Hier finden Sie eine Übersicht über die Grenznoten des letzten Verfahrens.

Der Bachelor of Education als Abschluss allein ist im öffentlichen Schuldienst nicht berufsqualifizierend. Sie können sich aber mit diesem akademischen Abschluss auf dem freien Arbeitsmarkt bewerben oder in einem Masterstudiengang weiter studieren.

Mit dem Bachelorabschluss können die Absolventinnen und Absolventen ihre Kenntnisse und Fertigkeiten in einem lehramtsbezogenen Masterstudiengang oder in einem wissenschaftsbezogenen Masterstudiengang im Fach Geographie – sofern fachwissenschaftlich eine Nachqualifizierung erfolgt – vertiefen.

Eine Zulassung zur Promotion mit Bachelorabschluss ist nicht möglich. Für die Zulassung zur Promotion ist der Abschluss eines Masterstudienganges erforderlich.

Einführungsveranstaltungen zum Studienbeginn finden Sie im Campus-Portal. https://campus.verwaltung.uni-tuebingen.de/index.html  Klicken Sie hier auf „öffentliches Vorlesungsverzeichnis“ und dann „Einführungsveranstaltung zu Studienbeginn“.

Allgemeine Informationen für Studienanfänger sowie Informationen zur Orientierungswoche der Universität finden Sie unter der Seite "Neu in Tübingen? - Studienanfang leicht gemacht!

Zudem finden sich aktuelle Informationen auf der Seite des Forschungsbereichs Geographie.

Herr Dr. Joachim Eberle, Telefon 07071-29-73943,

Sprechstunde Do 14-16.30 Uhr und nach Vereinbarung, Raum W502

 Email

Hier finden Sie alle Ansprechpartner mit ihren Kontaktdaten

Die Prüfungsverwaltung erfolgt durch das Zentrale Prüfungsamt der Universität Tübingen

Hier finden Sie die Ansprechpartner mit ihren Kontaktdaten

Hier finden Sie die Prüfungsordnungen.

Das aktuell gültige Modulhandbuch finden Sie hier

Die geographischen Arbeitsbereiche verfügen über vielfältige Kooperationen, u.a. zu Hochschulpartnern im In- und Ausland, zu außeruniversitären Forschungseinrichtungen, zu Organisationen der Entwicklungszusammenarbeit und Entwicklungspolitik, zu Unternehmen, zu Industrie- und Handelskammern sowie zu Kommunen und Verbänden. Die Kooperationen dienen u.a. dem gegenseitigen Erfahrungsaustausch, der wissenschaftlich-technischen Zusammenarbeit, dem Lehrimport sowie der Vermittlung von Praktika und Abschlussarbeiten.

Das Geographische Institut bietet im Rahmen verschiedener Austauschprogramme (z.B. Erasmus oder fächerübergreifende Kooperationsprogramme der Universität Tübingen) regelmäßig Studien- und Praktikumsplätze im Ausland an, die mit Stipendien unterschiedlicher Höhe verbunden sind. Aktuell bestehen Möglichkeiten für ein- bis zweisemestrige Studienaufenthalte an über 45 Partneruniversitäten aus Europa und dem außereuropäischen Raum.

Den Studierenden wird ein Studienaufenthalt an einer ausländischen Universität empfohlen. Ziel eines Studiums der Geographie an einer Partnerhochschule im Ausland ist eine wissenschaftlich-fachliche Vertiefung der Inhalte der Geographie des jeweiligen Gastgeberlandes, der Erwerb interkultureller Kompetenz als Schlüsselqualifikation (Auslandserfahrung, Regionalkompetenz) sowie die Festigung der internationalen Kooperation und der persönlichen Sprachkenntnisse.

Die Auslandsstudienplätze werden im Rahmen eines Bewerbungsverfahren vergeben (zweimal jährlich, im Januar / Februar und Juni / Juli). Die im Ausland erbrachten Leistungen werden auf der Basis des ECTS-Systems anerkannt. Aktuelle Informationen können hier eingesehen werden.

Auskünfte zum Auslandsstudium:

Dr. T. Sedelmeier (Beauftragter für Internationale Angelegenheiten)

Telefon 07071-29-73940, Email: timo.sedelmeierspam prevention@uni-tuebingen.de

Sprechstunde: Montag, 10-12 Uhr u.n.V.

Raum H 510

Hier finden Sie Informationen zu den Austauschprogrammen der Universität

Aktuelle Ergebnisse des CHE-Hochschulrankings finden Sie hier.

Aktuelle Informationen auf der Fachschafts-Homepage.

Im Wintersemester 2018/2019 sind für Geographie in allen Abschlüssen insgesamt 677 Studentinnen und Studenten eingeschrieben.

  • Geographie B.Sc. Hauptfach: 201
  • Geographie B.Sc. Nebenfach: 27
  • Geographie B.Ed.: 170
  • Geographie M.Ed.: 13
  • Geographie Lehramt Gymnasien: 152
  • Humangeographie MA: 49
  • Physische Geographie / Umweltgeographie M.Sc.: 34
  • Geographie Promotion: 15
  • Geographie auslaufende Studiengänge: 16

Haggett, P. (2003): Geographie – Eine globale Synthese. 3. Aufl.

Heineberg, H. (2006): Einführung in die Anthropogeographie / Humangeographie. 3. Aufl.

Strahler, A.H., Strahler, A.N. (2009): Physische Geographie. 4. Aufl.

Schenk, W. u. K. Schliephake (2005)(Hrsg.): Allgemeine Anthropogeographie.

Geographie, GIS, Fernerkundung, Humangeographie, Wirtschaftsgeographie, Bodengeographie, Stadtgeographie, Anthropogeographie, Regionale Geographie