Uni-Tübingen

Degree Programs

Study programs are listed under their official names (usually in German, English in some cases) titles on the left. WS/SS indicates whether the program commences in the winter or summer semester.

Geowissenschaften - Master

Key data

Faculty
Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät
Target degree

Master

Restriction on admission

no

Regular duration of study

4 semester

Admission semester

WS+SS

Degree type

graduate

Language of instruction

German and English

For Information in English see the Program's Website

 

Für detaillierte Informationen siehe die Webseiten des Studiengangs

Der M.Sc. Geowissenschaften ist ein forschungsorientierter Studiengang. In dem Studiengang werden, aufbauend auf den Grundlagen und methodischen Kenntnissen des Bachelorstudiums, fortgeschrittene geowissenschaftliche Kompetenzen aus den Themenbereichen Geodynamik, Mineralogie, Biogeologie und Exploration vermittelt. Studierende der Geowissenschaften sollen in ihrem Masterstudium lernen, geowissenschaftliche Fragestellungen im naturwissenschaftlichen Kontext zu erkennen, dazu selbstständig und mit angemessener Methodik Daten zu erheben, zu analysieren und zu interpretieren sowie die wissenschaftliche Fachliteratur kritisch zu beurteilen und zu nutzen.

Das Studium zeichnet sich während der ersten beiden Semester durch weitgehende Wahlmöglichkeiten aus dem Lehrangebot der beteiligten Fachrichtungen aus. Insgesamt sind zwölf Wahlpflichtmodule zu wählen. Diese beinhalten drei Kernmodule aus einem der folgenden Themenbereiche. Die Wahl der restlichen neun Module ist beliebig möglich.

  • Themenbereich Mineralogie: Isotopengeochemie, Sedimentgeochemie, Materialwissenschaften, für Geowissenschaftler
  • Themenbereich Geodynamik: Applied Tectonics and Surface Processes, Geländepraktika, Kartierkurs
  • Themenbereich Biogeologie: Paläoökologie mariner Ökosysteme, Palaeoecology of Terrestrial Ecosystems, Faziesanalyse
  • Themenbereich Exploration: Explorations Praxis, Angewandte Sedimentgeologie, Advanced Geophysics

Mit der Wahl der Kernmodule wird gewährleistet, dass Studierende ausreichend Grundlagen in der jeweiligen Fachrichtung erwerben, in der sie dann ihre Masterarbeit anfertigen. Die weiteren neun Wahlpflichtmodule können frei ausgewählt werden und ermöglichen somit sowohl eine weitreichende Spezialisierung als auch ein Studium der gesamten Breite der geowissenschaftlichen Forschung.

Die Masterarbeit und die drei zusätzlichen Pflichtmodule Wissenschaftliches Arbeiten 1+2 und Wissenschaftliches Präsentieren bilden den Schwerpunkt des zweiten Studienjahres. Diese Module ermöglichen es den Studierenden, praktische, fachübergreifende Schlüsselqualifikationen zu erwerben. Sie können sich in enger Zusammenarbeit mit den Mitarbeitern der universitären Arbeits- und Forschungsgruppen, methodische, konzeptionelle sowie praktische Kompetenzen für wissenschaftliches Arbeiten aneignen.

Weitere Informationen zu den Modulen siehe Modulhandbuch

Der Masterstudiengang Geowissenschaften ist zulassungsfrei. Allerdings wird geprüft, ob der vorgelegte Bachelorabschluss die Voraussetzungen der Prüfungsordnung für die Aufnahme in den Masterstudiengang erfüllt.

Zum Masterstudiengang kann zugelassen werden, wer einen geowissenschaftlichen oder fachverwandten grundständigen Hochschulstudiengang mit einer Gesamtnote besser als 3,0 abgeschlossen hat. Wichtige fachliche Voraussetzungen für den Masterstudiengang sind fundierte naturwissenschaftliche Grundlagen in den Bereichen Mathematik, Physik und Chemie sowie grundlegende geowissenschaftliche Kenntnisse aus den Bereichen Allgemeine Geologie, Mineralogie, Paläontologie und Sedimentologie.

Weitere Informationen zur Einschreibung

Die Lehrveranstaltungen können in deutscher und englischer Sprache stattfinden. Gute Deutsch- und Englischkenntnisse werden erwartet.

All modules of the "International Track" are taught in English.
(Students who choose the "International Track" don't need German knowledge.)

Der Master Geowissenschaften ist ein Kompaktstudiengang, bei dem kein Beifach gewählt werden kann.

Der Masterabschluss befähigt, je nach persönlicher Studienausrichtung, zur Ausübung einer Tätigkeit in der Wirtschaft (z.B. Exploration, Materialforschung, Laborleitung), in Behörden (z.B. geologische Landesämter, Bundesbehörden, kommunale Behörden) oder in der Wissenschaft an Universitäten oder Großforschungseinrichtungen.

Das aktuell gültige Modulhandbuch finden Sie hier.

Das Institut für Geowissenschaften der Universität Tübingen ist eines der größten in Deutschland. Mit mehr als 20 Professuren in den Bereichen Angewandte Geowissenschaften, Mineralogie/Geodynamik und Paläobiologie ist fast jede geowissenschaftliche Disziplin in Forschung und Lehre vertreten.