Uni-Tübingen

Degree Programs

Study programs are listed under their official names (usually in German, English in some cases) titles on the left. WS/SS indicates whether the program commences in the winter or summer semester.

Master of Laws (LL.M.) - Master

Key data

Faculty
Juristische Fakultät
Target degree

Master

Restriction on admission

yes

Regular duration of study

2 semester

Admission semester

WS

Degree type

graduate

Language of instruction

German only

Das LL.M.-Programm an der Universität Tübingen beginnt jedes Jahr im Wintersemester und dauert insgesamt 10 Monate. Es findet komplett in deutscher Sprache statt.

Das Programm vermittelt ausländischen Juristen fundierte Kenntnisse in einem individuell ausgewählten Teilbereich des deutschen Rechts. Professoren und Dozenten aus der Praxis gewährleisten eine Ausbildung, die wissenschaftlichen Anspruch und Praxisnähe miteinander verbindet.

Die Teilnehmer besuchen gemeinsam mit deutschen Studenten reguläre Lehrveranstaltungen. In jedem Semester stehen Grundkurse in einem der drei großen Rechtsgebiete auf dem Plan: Zivilrecht, Strafrecht oder öffentliches Recht. Zusätzlich besuchen die Teilnehmer Lehrveranstaltungen aus einem Schwerpunktbereich, den sie frei wählen können.

Es stehen folgende Schwerpunktbereiche zur Auswahl:

  • Unternehmensorganisation und -finanzierung
  • Arbeit und Soziales im Unternehmen
  • Wettbewerb und Geistiges Eigentum
  • Zivilverfahrens- und Insolvenzrecht
  • Das Privatrecht in seiner historischen Entwicklung
  • Neuere Rechtsgeschichte und juristische Zeitgeschichte
  • Kirchenrecht und staatliches Religionsrecht
  • Internationales öffentliches Recht
  • Internationales Privat- und Verfahrensrecht, Rechtsvergleichung
  • Öffentliche Wirtschaft, Infrastruktur und Umwelt
  • Steuern
  • Kriminalwissenschaften und Strafrechtspflege

Die Teilnehmer verfassen im zweiten Semester eine Masterarbeit in deutscher Sprache. Das Thema können sie – in Absprache mit einem persönlichen Betreuer – selbst bestimmen. In einem wöchentlichen LL.M.-Seminar werden die Teilnehmer von erfahrenen Dozenten umfassend betreut und auf die Anforderungen eines Studiums in Deutschland vorbereitet.

Das LL.M.-Programm ist als Vollzeitstudium konzipiert und der Lernstoff entsprechend verdichtet. Daher ist ein berufsbegleitendes Teilzeitstudium nicht möglich.

Die Bewerbungsfrist endet jedes Jahr am 15. April. Die Bewerbung erfolgt ausschließlich über das Bewerbungsportal.

Innerhalb des Bewerbungsportals sind für eine erfolgreiche Bewerbung erforderlich:

  • Hochschulzugangsberechtigung (z.B. Baccalauréat, Esame di Stato, Matura, Abitur)
  • Abschlusszeugnis eines juristischen Studiums im Ausland
  • Nachweis über die Dauer und Inhalte des Studiums (z. B. Transcript of Records/Diploma Supplement)
  • Nachweis über die sprachliche Studierfähigkeit (z. B. ein anerkannter Sprachtest)
  • Motivationsschreiben in deutscher Sprache
  • Lebenslauf in deutscher Sprache

Diese Dokumente sind in deutscher, englischer oder französischer Sprache einzureichen. Alternativ kann eine beglaubigte Übersetzung dieser Dokumente eingereicht werden. Gutachten akademischer Lehrer, Empfehlungsschreiben, Arbeitszeugnisse und Nachweise über Preise/Stipendien oder außeruniversitäres Engagement sind willkommen.

Regelmäßig gehen mehr Bewerbungen ein, als freie Plätze zur Verfügung stehen. Daher wird ein Auswahlverfahren zwischen den Bewerbern durchgeführt.

Hier erhalten Sie ausführliche Informationen zur Bewerbung. 

Bewerber müssen ein juristisches Studium im Ausland abgeschlossen haben. Dieses sollte mindestens acht Semester gedauert und die Bereiche Zivilrecht, Strafrecht und Öffentliches Recht abgedeckt haben.

Daneben müssen Bewerber hinreichende deutsche Sprachkenntnisse durch anerkannte Sprachtests nachweisen:

  • die „Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang“ (DSH), mindestens mit dem Gesamtergebnis DSH-2 oder den
  • Test „Deutsch als Fremdsprache“ (TestDaF), in allen Teilprüfungen mindestens mit der Niveaustufe 4.

Die Teilnehmer erlernen die Arbeits- und Denkweise der deutschen Rechtswissenschaft und die Methodik wissenschaftlichen Arbeitens. Dadurch erwerben sie die notwendigen Fähigkeiten, um das deutsche Recht mit ihrer Heimatrechtsordnung vergleichen und grenzüberschreitende Rechtsprobleme theoretisch und praktisch lösen zu können.

Der LL.M.-Grad bildet eine gute Basis für eine Promotion an einer deutschen Juristischen Fakultät.

Hier erhalten Sie Informationen zur Promotion an der Juristischen Fakultät der Universität Tübingen.

Zu Beginn des LL.M.-Programms findet in der ersten Vorlesungswoche des Wintersemesters eine Einführungsveranstaltung statt.

http://www.jura.uni-tuebingen.de/studium/llm/aktuelles

Allgemeine Hinweise für den Studienbeginn in Tübingen

LL.M.-Beauftragter der Juristischen Fakultät
Prof. Dr. Martin Gebauer

LL.M.-Assistent: Informationen über das LL.M.-Programm und zur Bewerbung
Philip-René Retzbach

http://www.jura.uni-tuebingen.de/studium/llm/kontakt

Dekanat der Juristischen Fakultät

Juristische Fakultät
Eberhard Karls Universität Tübingen
Geschwister-Scholl-Platz
72074 Tübingen

Das LL.M.-Programm beginnt stets im Wintersemester und dauert zwei Semester.

Im Wintersemester müssen folgende Studienleistungen erbracht werden:

  • Grundkurs I (Zivilrecht, Strafrecht oder Öffentliches Recht)
  • Lehrveranstaltungen aus dem Schwerpunktbereich im Umfang von mindestens 4 Semesterwochenstunden
    • Fallbesprechung (Zivilrecht, Strafrecht oder Öffentliches Recht)
    • LL.M.-Seminar

Im Sommersemester müssen folgende Studienleistungen erbracht werden:

  • Grundkurs II (Zivilrecht, Strafrecht oder öffentliches Recht)
  • Lehrveranstaltungen aus dem Schwerpunktbereich im Umfang von mindestens 4 Semesterwochenstunden
    • LL.M.-Seminar
    • Masterarbeit
    • Mündliche LL.M.-Abschlussprüfung

Im Wintersemester 2018/2019 sind in diesem Studiengang 12 Studierende eingeschrieben.

Die Juristische Fakultät war bei der Gründung der Eberhard Karls Universität im Jahr 1477 eine der vier Gründungsfakultäten. Sie befindet sich zentral gelegen in der Neuen Aula, dem Hauptgebäude der Universität. Mit über 2.700 – davon über 300 ausländischen – Studierenden und 21 Lehrstuhlinhabern ist die Juristische Fakultät weit über die Landesgrenzen hinaus anerkannt. Die Juristische Fakultät ist Teil der als „Exzellenzuniversität“ ausgezeichneten Eberhard Karls Universität Tübingen. Eine fundierte Grundlagenausbildung sowie eine große Praxisnähe bilden auch heute die Basis für ein solides Studium und einen erfolgreichen Berufsweg.

Master of Laws (LL.M.), LL.M.,LL.M, Jura, Rechtswissenschaft