Uni-Tübingen

Fachübergreifende und fachspezifische Angebote zum wissenschaftlichen Schreiben im WiSe 2019/20

Bitte beachten Sie die Anmeldemodalitäten der jeweiligen Veranstalter.

Angebote für Studierende und Promovierende aller Fächer

Grundlagen der Internetrecherche

Veranstalter: Career Service – Dr. Jürgen Plieninger
Termin: 24.01.2020 und 31.01.2020, jeweils von 14 s.t. - 17 Uhr und 25.01.2020 und 01.02.2020, jeweils von 10 s.t. - 16 Uhr
Inhalt: Selbst recherchierte Texte, Dokumente und Fakten aus dem Internet können die Recherche in den von der Universitätsbibliothek angebotenen Beständen ergänzen. Dabei kann man mit einem methodischen Vorgehen weitaus mehr Ergebnisse erzielen als mit einem „Schnellschuss” mit nur einer Suchmaschine. Der Workshop vermittelt Kenntnisse darüber, wie Informationen im Netz richtig recherchiert werden. Die Tübinger Ressourcen (Kataloge, Datenbanken) werden ebenso mit einbezogen wie über das Internet verfügbare Suchdienste. Dabei wird auch auf Fragen der Bewertung von Ergebnissen eingegangen, was unabdingbar ist, um Suchanfragen besser zu stellen und die richtigen „Perlen” aus einer großen Ergebnismenge herauszufiltern. Ein weiterer Aspekt des Kurses ist dann das Weiterverarbeiten der Informationen mit Blick auf das Wissenschaftliche Arbeiten und das eigene Publizieren, sowohl im Web 2.0 als auch im Wissenschaftssektor.
Weitere Infos und Anmeldung: Campus

Lesen im Studium

Veranstalter: Career Service – Dr. Franz Huberth
Termin: 12.10.2019, 19.10.2019 und 26.10.2019, jeweils 10 s.t. - 15 Uhr
Inhalt: Lesen bleibt vorläufig die zentrale Kulturtechnik zur Wissensaneignung, auch wenn sich die Medien ändern. Und ein großer Teil des Studiums ist Wissensaneignung. Trotz Versprechungen des ‚Speed Reading‘, weit über 1000 Wörter pro Minute zu erfassen, zeigt die Erfahrung, dass viele schon bei deutlich geringerer Lesegeschwindigkeit das Gelesene nicht verstehen und erfassen. Vielleicht, weil die visuell-akustischen Medien zu dominant sind und dadurch das Lesen an sich etwas aus der Mode gekommen ist. Vielleicht, weil im Gegensatz zu komplexen wissenschaftlichen Texten vieles von dem, was wir lesen, klein portioniert, formalisiert und standardisiert ist. Texte zu erfassen zählt aber zu den grundlegenden Voraussetzungen für ein Studium.
Die Fragen lauten: Welcher Text ist relevant? Wo liegen seine Voraussetzungen, Schwierigkeiten, Tücken? Was ist wichtig, was nur Beiwerk? Habe ich ihn verstanden bzw. was   habe ich eigentlich verstanden? Wieviel Leser steckt in einem Text?
Das versuchen wir zu klären und einzuüben, anhand von Texten, die zu verstehen zu den Kernkompetenzen jedes Akademikers gehört: Inhaltsverzeichnisse, Essays, Lexikonartikel, Reden, wissenschaftliche Prosa und natürlich auch ein Häppchen Literatur. Es geht also ums genaue und verstehende, ums vollständige und auswählende, ums schnelle und langsame Lesen.

Weitere Infos und Anmeldung: Campus

Wissenschaftliches Arbeiten für Studienanfänger/innen (Geistes- und Sozialwissenschaften)

Veranstalter: Career Service – Prof. Dr. Dorothea Scholl
Termin: 16.11.2019, 23.11.2019 und 30.11.2019, jeweils 09 s.t. - 16 Uhr
Inhalt: Die Veranstaltung richtet sich an Studierende der Geistes- und Sozialwissenschaften, die am Beginn ihres Studiums stehen und mit der Vorbereitung von Referaten, Präsenta­tionen und dem anschließenden Verfassen von Hausarbeiten konfrontiert sind. In Einklang mit den spezifischen inhaltlichen und formalen Anforderungen der jewei­ligen Fächer werden fachübergreifende und fachspezifische Hilfestellungen zu den erforderlichen Recherche- und Arbeitstechniken sowie zu Präsentationsmöglich­keiten geboten:

  • Wie erarbeite ich mir ein Thema?
  • Problembewusste Entwicklung und Begründung von relevanten Fragestellungen.
  • Wie finde ich die für mein Thema wichtige Fachliteratur und wie erschließe ich mir diese? Wie gehe ich damit um? Wie unterscheide ich seriöse von unseriösen Informationsquellen? Wie erstelle ich eine sinnvolle Bibliographie?
  • Wie gehe ich vor, um das Thema zu erschließen?
  • Wie kann ich eine Strategie finden, um mein Thema im vorgegebenen Zeitrahmen optimal zu erarbeiten?
  • Wie systematisiere ich den Stoff? Wie behalte ich den Überblick? Wie kann ich mir sinnvolle Ablagesysteme bzw. Datenbanken für mein Thema erarbeiten?
  • Gliederungs- und Präsentationsmöglichkeiten
  • Fundierte wissenschaftliche Argumentation und zielorientierter Aufbau des Argumentationsverlaufs
  • Korrektes Zitieren und Plagiatvermeidung
  • Erweiterung der sprachlichen und schriftlichen Ausdrucksfähigkeiten
  • Endredaktion und formale Gestaltung

Weitere Infos und Anmeldung: Campus

Schreibkompetenz (Online-Seminar)

Veranstalter: Career Service / Virtuelle Rhetorik – Steffen Wietzorek
Termin: Start und Einführungsveranstaltung voraussichtlich 14.10.2019 um 18 c.t. - 20 Uhr. Uhrzeit und Raum der Präsenzsitzungen erfahren die aufgenommenen Teilnehmer per E-Mail.
Inhalt: Ob Hausarbeit, Bewerbung oder Geschäftsbrief – Schreibkompetenz ist in vielen Situationen im Studium, in der Wissenschaft und im Berufsleben gefragt. In diesem Online-Kurs erwerben die Teilnehmer Grundfertigkeiten elaborierten Schreibens. Konzeptionelle Basis des Schreibtrainings ist die klassische Rhetorik, aber auch die moderne Schreibforschung sowie Techniken des Kreativen Schreibens werden einbezogen.

  • Verfahrensmodelle des Schreibens
  • Adressatenbezug
  • Kreativitätstechniken
  • Strategischer Textaufbau
  • Stil
  • Überarbeitungsstrategien
  • Schreiben für verschiedene Medien

Weitere Infos und Anmeldung: Campus, Anmeldung ab 10.08.2019, um 12:00 Uhr über das Anmeldeformular unter http://www.schreibkompetenz.uni-tuebingen.de/user/signup/index//

Grundlagen des naturwissenschaftlichen Schreibens

Veranstalter: Career Service – Sophia Jahns
Termin: 14.12.2019 und 15.12.2019, jeweils 09:30 s.t. - 18 Uhr
Inhalt: Dieser Workshop zeigt Studierenden, was beim Verfassen von naturwissenschaftlichen Qualifikationsarbeiten (z.B. einer Bachelorarbeit) oder von Artikeln für Fachzeitschriften zu beachten ist. Anhand praktischer Übungen wird das Gelernte eingeübt; die Studierenden erhalten im Workshop konkretes Feedback zu diesen Übungen.
Unterschiedliche Anforderungen an Qualifikationsarbeiten und an wissenschaftliche Publikationen; inhaltlicher Aufbau von naturwissenschaftlichen Arbeiten; Entwicklung eines roten Fadens; Funktion verschiedener Textteile wie Abstract,   Einleitung, Hauptteil und Schluss; Umgang mit Abbildungen, Tabellen, Verzeichnissen, Anhängen, Zitaten; Stil wissenschaftlichen Schreibens; Überwinden von Schreibblockaden.

Weitere Infos und Anmeldung: Campus

Digitales Textmanagement für Studierende

Veranstalter: Career Service – Maja Urbanczyk
Termin: 06.12.2019, 07.12.2019, 24.01.2020 und 25.01.2020, jeweils von 10 s.t. - 16 Uhr
Inhalt: Teilnehmende erlernen in diesem Kurs den Umgang mit Software für das Management von Forschungsdaten. CAQDA (Computer Assisted Qualitative Data Analysis) Software finden nicht nur für die Strukturierung und Analyse qualitativ-empirischer Datenformen Verwendung, sondern eignen sich ebenso für weitere Zwecke im Rahmen wissenschaftlichen Arbeitens, wie etwa für die Erschließung wissenschaftlicher Texte. In diesem Kurs erhalten Studierende eine Einführung in den Umgang mit dem Computerprogramm ATLAS.ti und lernen, wie sie es gewinnbringend für ihr Studium nutzen können. Dazu gehören insbesondere: die Organisation der Literatur, die in einen zu schreibenden Text einfließen soll; das Herausarbeiten zentraler Fragestellungen und Argumente eines Texts; das Notieren von Zusammenhängen innerhalb eines oder mehrerer Texte. Darüber hinaus können mithilfe der Software Zitate organisiert, strukturiert und kommentiert werden. Das Erschließen von Literatur ist ein wichtiger Teil wissenschaftlichen Arbeitens und stellt zudem eine Grundlage für das Verfassen eigener Texte dar.
Weitere Infos und Anmeldung:
Campus

Recherche-Schulung

Veranstalter: Universitätsbibliothek – Randi Knorr
Termin: 24.01.2020 von 10 s.t. - 12 Uhr
Inhalt: Wo finde ich relevante Literatur für das Thema, das ich bearbeiten möchte? Was sind Datenbanken und warum brauche ich sie für die Suche nach aktuellen Informationen? Welche kostenlosen Quellen bietet mir die UB? Und schließlich - wie und wo kann ich Bücher, Aufsätze und elektronische Dokumente nutzen? Lernen Sie den Katalog plus mit seiner Bücher- und Aufsatzsuche kennen, wichtige Datenbanken, die von der UB kostenlos angeboten werden und Lieferdienste, die Ihnen bei der Beschaffung der Literatur helfen.
Weitere Infos und Anmeldung: Ilias

Literaturrecherche für Naturwissenschaftler

Veranstalter: Universitätsbibliothek – Randi Knorr
Termin: 12.11.2019 von 14 s.t. - 16 Uhr
Inhalt: Diese Schulung ist für Studierende der naturwissenschaftlichen Fächer, die lernen möchten, effektiv Literatur zu suchen und zu finden.
Inhalt der Schulung: Ausarbeitung von Suchstrategien; Kennenlernen unterschiedlicher Informationsmittel, die in den Naturwissenschaften von Bedeutung sind (Schwerpunkt: Google Scholar, Web of Science und PubMed); Beschaffung von Volltexten
Mit Online Demonstrationen und Übungen

Weitere Infos und Anmeldung: Ilias

Richtig zitieren

Veranstalter: Universitätsbibliothek – Randi Knorr
Termin: 20.11.2019, 10 s.t. - 11:30 Uhr und 15.01.2020, 14 s.t. - 15:30 Uhr, Einzeltermine
Inhalt: Das korrekte Zitieren gehört zu den Grundpfeilern des wissenschaftlichen Arbeitens.
In diesem Kurs erfahren Sie:
•    warum man zitieren muss
•    wie man zitiert und wie man ein Literaturverzeichnis erstellt
•    was ein Plagiat ist und wie man es vermeidet
Weitere Infos und Anmeldung: Ilias

Dissertationsveröffentlichung, Erst- und Zweitveröffentlichung, Veröffentlichung zusammengehöriger Dokumente - wissenschaftlich Publizieren auf Tobias-Lib

Veranstalter: Universitätsbibliothek – Randi Knorr
Termin: 15.01.2020, 9:00 - 10:00 Uhr
Inhalt: Wissenschaftliches Publizieren über das Universitätsrepositorium der Universität Tübingen. Diese Schulung soll allen an Online-Publikationen Interessierten als Einstieg dienen und informiert über:

  • Wer kann was veröffentlichen?
  • Die formalen und inhaltlichen Anforderungen an eine Veröffentlichung
  • Zitierfähigkeit, Verfügbarkeit und Nachweis von Online-Veröffentlichungen
  • Urheberrechtliche Aspekte
  • Das praktische Vorgehen beim Veröffentlichungsprozess

Weitere Infos und Anmeldung: Ilias

Open Access Publizieren in Verlagszeitschriften – Unterschiedliche Plattformen, Entscheidungshilfen und finanzielle Unterstützung

Veranstalter: Universitätsbibliothek – Randi Knorr
Termin: 05.12.2019, 15:30 - 17 Uhr, 17.12.2019, 11:30 - 13 Uhr und 12.02.2020, 12 s.t. - 13 Uhr, Einzeltermine
Inhalt: Sichtbarkeit oder/und Impact? Open Choice, Open Access, Raubverlage? APC zahlen, Zuschüsse bekommen oder kostenfrei publizieren? Was verbirgt sich hinter DEAL?
Die Universitätsbibliothek fördert das Publizieren in anerkannten Open-Access-Zeitschriften: Gemäß den Bedingungen der DFG übernimmt sie bis zu 70% der Publikationskosten. Daneben kann sie auch aufgrund einzelner bestehender Verträge Rabatte vermitteln.
Sie erhalten einen Überblick über die unterschiedlichen Möglichkeiten, Ihren wissenschaftlichen Artikel Open Access zu publizieren. Informiert können Sie die richtige Plattform für Ihre anstehenden Veröffentlichungen wählen und insbesondere die Glaubwürdigkeit eines Journals sowie die Höhe eventueller Kosten besser einschätzen.

Weitere Infos und Anmeldung: Ilias

Citavi

Veranstalter: Universitätsbibliothek – Randi Knorr
Termin: 19.09.2019, 14.01.2020 und 06.02.2020, jeweils 14 s.t. - 16 Uhr sowie 22.10.2019, 11.11.2019, 21.11.2019 und 03.12.2019, jeweils 10 s.t. - 12 Uhr, Einzeltermine
Inhalt: Citavi ist eine windowsbasierte Software zur Literaturverwaltung und Wissensorganisation. Durch seine intuitive Bedienbarkeit wird Citavi zu einem idealen Werkzeug für Ihr Studium.
Das Programm bietet:
•    Literaturverwaltung: Import von Daten direkt aus Bibliothekskatalogen und Datenbanken.
•    Aufgabenplanung: Welche Bücher sollen gekauft, welche Aufsätze kopiert werden, welche entliehenen Bücher müssen zurück in die Bibliothek? Citavi ermöglicht das Erstellen einer eigenen To-do-Liste!
•    Wissensorganisation: Die Wissensorganisation hilft bei der Erschließung von Inhalten. Gedanken, Zitate, Kommentare, etc. können strukturiert festgehalten werden.
Unsere Schulung wendet sich an Anfänger ohne Vorkenntnisse. Dabei wird neben den grundlegenden Funktionen wie Aufbau, Handling und Datenerfassung (von Hand, per ISBN-Download und Citavi-Picker) auch der Datenimport aus Datenbanken (keine Datenbankschulung) und die Wissensorganisation mit anschließendem Publizieren gezeigt.
Weitere Infos und Anmeldung: Ilias

Endnote

Veranstalter: Universitätsbibliothek – Michael Hajok
Termin:
13.09.2019, 24.10.2019, 14.11.2019, 11.12.2019, 16.01.2020 und 20.02.2020, jeweils 10:00-12:00 Uhr, Einzeltermine

Weitere Infos:
EndNote ist ein Literaturverwaltungsprogramm für Microsoft Windows und Mac OS X, dass zur Literaturverwaltung und Wissensorganisation genutzt werden kann. Die Funktionen von EndNote gliedern sich in drei Oberbegriffe:

  • Suchen:
    • Referenzen in online Datenbanken suchen
    • Referenzen vom Computer importieren
    • Referenzen manuell erstellen
  • Organisieren:
    • Gruppen erstellen und verwalten
    • Gruppen teilen
    • Duplikate in Gruppen suchen
    • Anhänge verwalten
  • Erstellen:
    • Cite While You Write™-Plug-In

Diese werden in der Schulung erläutert und demonstriert.
Unsere Schulung wendet sich an Anfänger ohne Vorkenntnisse.

Weitere Infos und Anmeldung:
Ilias

Zotero

Veranstalter: Universitätsbibliothek – Randi Knorr
Termin: 23.10.2019, 12:00-14:00 Uhr und 22.01.2020, 10:00.-12:00 Uhr, Einzeltermine
Weitere Infos: Zotero ist ein Literaturverwaltungsprogramm welches zwar nicht denselben Funktionsumfang wie etwa Endnote oder Citavi bietet, dafür aber kostenlos und besonders leicht zu bedienen ist sowie auf den gängigsten Betriebsystemen (Windows, MacOS und Linux) läuft.
Die Schulung richtet sich an Anfänger ohne Vorkenntnisse und behandelt sowohl Zotero selbst als auch Zotero-Plugins für Browser (zum Datenimport aus Datenbanken) und Textverarbeitungsprogramme (zur Erstellung von formatierten Zitierungen und Bibliographien).
Weitere Infos und Anmeldung: Ilias

Literaturverwaltungsprogramme im Vergleich – Citavi, Endnote und Zotero – welches Literaturverwaltungsprogramm ist das Richtige für meinen Zweck?

Veranstalter: Universitätsbibliothek – Randi Knorr
Termin: 06.11.2019, 14 s.t. - 16 Uhr und 09.01.2020, 10 s.t. - 12 Uhr, Einzeltermine
Inhalt: Literaturverwaltungsprogramme sind unabdingbar für ein sicheres wissenschaftliches Arbeiten und bereits vor dem Anfertigen von Abschlussarbeiten, wie Bachelor- Master- oder Doktorarbeiten, praktische Tools um den Überblick zu behalten.
Diese Schulung wendet sich an Teilnehmer, die bisher mit keinen Literaturverwaltungsprogrammen in Kontakt gekommen sind und verschiedene Möglichkeiten kennenlernen wollen, wie sie ihre Literatur verwalten können. Hierzu werden das windowsbasierte Literaturverwaltungsprogramm Citavi, das für Windows und Mac OS ausgelegte EndNote als auch die webbasierte Anwendungen Zotero vorgestellt.  Dabei lernen die Teilnehmer die grundlegenden Funktionen der jeweiligen Programme kennen. So ist es den Teilnehmern nach der Schulung möglich, ihre Literaturverwaltung nach ihren Bedürfnissen plattformunabhängig gestalten zu können.
Weitere Infos und Anmeldung: Ilias

How to Cite Properly -- an introduction

Organizer: Universitätsbibliothek – Randi Knorr
Time: November 11, 2019, 10 a.m. - 11:30 a.m.
Content: How to properly cite your sources.
Registration: Ilias

Literature Search

Organizer: Universitätsbibliothek – Randi Knorr
Time: October 25, 2019, 10 a.m.- 12 a.m.
Content: Where can I find relevant literature for my topic? Which free resources are available through the library? Where and how can I use books, articles and electronic documents?
In this workshop you will learn about the „Katalog Plus“ library catalog, how to use it for searching for books and articles, as well as databases offered by the library for free and delivery services that help you obtain the resources you need.

Registration: Ilias

Angebote speziell für Promovierende

Schreibwerkstatt: Wie schreibe ich empirische Arbeiten?

Veranstalter: Tübingen School of Education – Jun.-Prof. Dr. phil Andreas Lachner
Termin: wöchentlich ab 15.10.2019 von 10 c.t. - 12 Uhr
Inhalt: Empirische Arbeiten zu verfassen, gilt als zentrale Schlüsselkompetenz akademischen Arbeitens. Gleichzeitig stellt wissenschaftliches Schreiben für viele eine Herausforderung dar. Wie kann ich Reviewer von meinen Studien überzeugen? Wie kann ich eine wissenschaftliche Argumentation aufbauen? Wie präsentiere ich am effektivsten meine Befunde? Wie schreibe ich eine Diskussion? Wie schreibe ich kohärent und verständlich? Wie bekomme ich ein Manuskript gut platziert und akzeptiert?
Das Seminar dient als Einführung in wissenschaftliches Schreiben und gibt Tipps und Tricks für Doktorandinnen und Doktoranden, die empirische Arbeiten (bspw. Artikel, Buchkapitel) innerhalb ihrer Promotion verfassen möchten. Der erste Block besteht aus inhaltlichen Präsenzsitzungen, in denen Tipps und Tricks beim Verfassen empirischer Artikel besprochen werden. Der zweite Teil der Veranstaltung besteht aus selbstregulierten Phasen des Schreibens, in denen eigene Manuskripte verfasst werden. In diesen Phasen finden regelmäßige Feedbackgespräche mit dem Veranstaltungsleiter statt. Hierzu wird innerhalb des Seminars Gelegenheit gegeben Feedback zu eigenen Manuskripten zu erhalten. In diesen Phasen gibt es keine Präsenzsitzung. Termine werden individuell mit dem Veranstaltungsleiter besprochen. Fokus der Schreibwerkstatt liegt in der Anfertigung englischsprachiger Manuskripte. Die Inhalte lassen sich auch auf die Anfertigung deutschsprachiger Manuskripte übertragen.
Weitere Infos und Anmeldung: Campus bzw. beim Dozenten

 

Workshops der Graduiertenakademie

Die Kurse der Graduiertenakademie für Promovierende und Postdoc (Schwerpunkt Wissenschaft und Verantwortung) finden Sie hier.

Angebote speziell für internationale Studierende und Promovierende

Angebote aus dem Bereich Deutsch als Fremdsprache

Wissenschaftliches Schreiben

Veranstalter: Deutsch als Fremdsprache – Daniela Schmeiser
Termin: wöchentlich ab 22.10.2019 von 16 c.t. - 18 Uhr
Inhalt: Dieser Kurs wendet sich an Studierende, die ein komplettes Studium oder eine Promotion in Deutschland absolvieren und dabei regelmäßig Texte auf wissenschaftlichem Niveau schreiben müssen. Das Verfassen solcher Arbeiten gilt als ein zentrales Medium des wissenschaftlichen Lernprozesses und Erkenntnisgewinns. Dabei können jedoch Probleme auftreten, die individuell sehr unterschiedlich sind. Doch das Schreiben lässt sich erlernen und üben! Mit verschiedenen Schreibaufgaben zu den wichtigsten Elementen wissenschaftlicher Texte – z.B. Zusammenfassen, Definieren, Argumentieren, Abstrahieren – arbeiten wir gezielt an sprachlichen und argumentationslogischen Schwierigkeiten. Dazu gehört auch das Einüben spezifischer fachsprachlicher Muster.
Voraussetzungen für einen Schein und 4 ECTS-Punkte sind kontinuierliche Teilnahme und regelmäßige schriftliche Aufgaben für Zuhause.
Anmeldung:
Sie möchten sich für einen Kurs anmelden? Kommen Sie bitte zwischen dem 2. September und dem 10. Oktober zu uns in die Abteilung. Wir beraten Sie bei Ihrer Kursauswahl. Wir geben Ihnen einen Termin für die Kursanmeldung.
Abteilung Deutsch als Fremdsprache und Interkulturelle Programme
Info-Büro, Raum 201 (1. Stock), Wilhelmstraße 22
Montag bis Donnerstag 10.00 - 12.30 und 14.00 - 16.00 Uhr, Freitag geschlossen
Die Kursanmeldung findet zwischen Montag, 14. Und Donnerstag, 17. Oktober statt. Kommen Sie zu Ihrem Termin und melden Sie sich für Ihre Kurse an.

Schreiben im Studium

Veranstalter: Deutsch als Fremdsprache – Ursula Kimpel
Termin: wöchentlich ab 23.10.2019 von 14 c.t. - 16 Uhr
Inhalt: In diesem Kurs geht es um das Einüben von Textsorten, mit denen man im Studium und im Studienalltag an der Universität oft zu tun hat: Definitionen, Zusammenfassungen, Thesenpapiere, Rezensionen, Hausarbeiten, Protokolle, und nicht zu vergessen: die E-Mail-Kommunikation mit Dozenten. Die Unterschiede zwischen Alltags- und Fachsprache werden erarbeitet und besondere Stilmittel des geschriebenen „Fachdeutsch“ geübt, ebenso Lesetechniken und wichtige „Schreibhandlungen“ wie „Zusammenfassen“, „Argumentieren“, „Widersprechen“, „Zustimmen“. Die Teilnehmer/innen schreiben mehrere Übungsaufgaben und eine Abschlussarbeit. Voraussetzungen für einen Schein und 4 ECTS-Punkte sind regelmäßige Teilnahme, schriftliche Hausarbeiten und ein Test.
Der Kurs eignet sich für alle Studierenden mit sehr guten Deutschkenntnissen, die sich mit den schriftlichen Arbeitstechniken eines Studiums in Deutschland vertraut machen möchten.
Anmeldung:
Sie möchten sich für einen Kurs anmelden? Kommen Sie bitte zwischen dem 2. September und dem 10. Oktober zu uns in die Abteilung. Wir beraten Sie bei Ihrer Kursauswahl. Wir geben Ihnen einen Termin für die Kursanmeldung.
Abteilung Deutsch als Fremdsprache und Interkulturelle Programme
Info-Büro, Raum 201 (1. Stock), Wilhelmstraße 22
Montag bis Donnerstag 10.00 - 12.30 und 14.00 - 16.00 Uhr, Freitag geschlossen
Die Kursanmeldung findet zwischen Montag, 14. Und Donnerstag, 17. Oktober statt. Kommen Sie zu Ihrem Termin und melden Sie sich für Ihre Kurse an.

 

Angebote der Fakultäten

Juristische Fakultät

Workshop: Wissenschaftliches Schreiben für Doktoranden

Veranstalter: Juristische Fakultät – Prof. Dr. iur. Hilde Farthofer
Termin: 24.10.2019 und 28.11.2019, jeweils 14 s.t. - 17 Uhr
Weitere Infos: Diese Veranstaltung widmet sich dem Problem, wie eigene Publikationen erstellt und wie diese veröffentlicht werden können. In einer Einführung werden die konkreten Veröffentlichungsmöglichkeiten besprochen, wie etwa eine Urteils- oder Buchbesprechung. Den Doktoranden wird in der Folge die Möglichkeit gegeben einen halbstündigen Vortrag zu einem ihnen vertrauten Thema zu halten. Die Veranstaltung stellt für alle Doktorand*innen attraktive Möglichkeit zur Weiterqualifikation da. Indem sie zu Motivation und Erfolg bei wissenschaftlichen Arbeit beitragen kann, ist sie geeignet Frauen für die Arbeitswelt Wissenschaft zu gewinnen. Die Veranstaltung richtet sich an Mitarbeiter*innen der Fakultät, die ein eigenes wissenschaftliches Projekt verfolgen oder in Zukunft verfolgen wollen und externe Doktorand*innen.
Anmeldung: Campus

Medizinische Fakultät und Universitätsklinikum Tübingen

Gute Wissenschaftliche Praxis

Veranstalter: Medizinische Fakultät – o. Prof. i. R. Dr. rer. nat. H. Peter Rodemann
Termin:
Mittwochs 17 s.t. – 18 Uhr
Inhalt:
Einführung in die Regeln der guten Wissenschaftlichen Praxis für Promovierende
Weitere Infos: Campus

Scientific Writing for doctoral and Ph. D. students

Veranstalter: Medizinische Fakultät (Graduiertenakademie) – Dr. Tanja Rieß, Dr. Simone Kurt
Termin:
keine Angaben
Inhalt:
Accurate, understandable writing is one of the most important academic skills. Writing is a learned skill that takes persistence, training and confidence. In this course, we will start by discussing frequent problems and the typical phases in the writing process. We will then discuss the following questions: requirements for and structure of scientific papers, different types of writing, writing an abstract, figures and tables, the title, publishing the paper, etc. Questions of language and style will be discussed in detail, using examples both from published (or rejected) papers and from examples provided by course participants. We will look at rules and tools for bibliographic references, and, finally, at the effective use of your word-processing programme when preparing longer texts, e.g. doctoral dissertations or book manuscripts. To prepare for the course, we will be using an online module which will help you to re-evaluate your skills and to identify your particular strengths as well as areas where you need more practice.
For doctoral and Ph. D. students at the Faculty of Medicine.
Weitere Infos: Kompetenzzentrum Medizindidakdik

Wissenschaftliches Schreiben

Veranstalter: Kompetenzzentrum Medizindidaktik – Dr. Miriam Rothdiener
Termin: 22.11.2019 von 13 s.t. - 17 Uhr und 23.11.2019 von 9 s.t. - 17 Uhr
Inhalt: Vom Handout für ein Referat bis zur Doktorarbeit: immer wieder müssen im Studium schriftliche Arbeiten verfasst werden.
Der Kurs ist als Schreibwerkstatt gestaltet, d. h. es wird intensiv an der Erstellung und Überarbeitung sowohl eigener Texte der Teilnehmerinnen und Teilnehmer als auch anderer Beispieltexte gearbeitet. Angepasst an unterschiedliches Vorwissen der Teilnehmer werden zwei parallele Gruppen angeboten.

  • Gruppe A richtet sich an Teilnehmer in der Vorbereitung des Schreibprozesses. (Kursthemen: Literaturrecherche, Materialsammlung und Gliederung, Organisation des Schreibprozesses, Zitiervorschriften; nach Bedarf Zusammenarbeit mit Betreuerin oder Betreuer, Schreibstil und Textformatierung)
  • Gruppe B richtet sich an Teilnehmer im laufenden Schreibprozess. (Kursthemen: Strukturierung und Fokussierung, Zitiervorschriften, individuelle Beratung der Teilnehmer; nach Bedarf Schreibstil und Textformatierung)

Weitere Infos: Kompetenzzentrum Medizindidaktik

TüKliS Wissenschaftliches Schreiben für Mediziner

Veranstalter: Medizinische Fakultät – Dr. Simone Mölbert, Katrin Ziser
Termin: wöchentlich
Inhalt: Die Veranstaltung richtet sich an Medizinstudierende, die bereits mit der Verschriftlichung ihrer medizinischen Doktorarbeit begonnen haben oder vorhaben, dies im kommenden Semester zu tun. Die Veranstaltung besteht aus zwei Blockteilen sowie einer Phase Eigenarbeit. Inhalte der Blockveranstaltung I sind der Aufbau einer wissenschaftlichen Arbeit und eine Einführung in die Arbeit mit einem Literaturverwaltungsprogramm. In Blockveranstaltung II vertiefen wir die Inhalte aus I an den eigenen Texten der Teilnehmer und üben das Revidieren der Texte und Strukturieren von Absätzen. Ziel ist, dass die Teilnehmer mit den handwerklichen Grundlagen des wissenschaftlichen Schreibens vertraut sind und diese selbstständig anwenden können.
Weitere In
fos: Campus bzw. SIMED

Philosophische Fakultät

M.A. Academic Writing

Veranstalter: Englisches Seminar – Dr. Elisabeth Chaghafi
Termin: wöchentlich ab 22.10.2019 von 8:30 - 10 Uhr
Inhalt: This course should be taken before you write your MA thesis. It is designed to help make you aware of the style and structure expected in your thesis for your specific MA program, and the activities are meant to help you focus your idea for a master's thesis. Ideally, at the end of the course:

  • You will have foundational knowledge of the already-exisiting research on your topic.
  • You will be able to clearly communicate your niche on the topic (i.e. your research question).
  • You will have a clear research proposal that you can speak with your potential advisor about.

This course is most suitable for (and ultimately helpful for) MA students who are in an advanced semester of their MA program and who have an idea of what they want to write their MA thesis on. Students in their first or second semester of the MA program will be advised to wait and take this course in a later semester.
Weitere Infos: Campus

M.A. Academic Writing

Veranstalter: Englisches Seminar – Shawn Raisig
Termin: wöchentlich ab 24.10.2019 von 8 c.t. - 10 Uhr
Inhalt: This course should be taken before you write your MA thesis. It is designed to help make you aware of the style and structure expected in your thesis for your specific MA program, and the activities are meant to help you focus your idea for a master's thesis. Ideally, at the end of the course:

  • You will have foundational knowledge of the already-exisiting research on your topic.
  • You will be able to clearly communicate your niche on the topic (i.e. your research question).
  • You will have a clear research proposal that you can speak with your potential advisor about.

This course is most suitable for (and ultimately helpful for) MA students who are in an advanced semester of their MA program and who have an idea of what they want to write their MA thesis on. Students in their first or second semester of the MA program will be advised to wait and take this course in a later semester.
Weitere Infos: Campus

Einführung in musikwissenschaftliches Arbeiten

Veranstalter: Musikwissenschaftliches Institut – Dr. phil. Sara Springfeld
Termin: wöchentlich ab 22.10.2019 von 10 c.t. - 12 Uhr
Inhalt: Das Proseminar "Einführung in musikwissenschaftliches Arbeiten" ist verpflichtend für Studierende des ersten Semesters (Bachelor). Es bietet einen Einblick in die vielfältigen Forschungsfelder, Fragestellungen und Arbeitsweisen des Faches Musikwissenschaft. Hauptanliegen der Veranstaltung ist es, Sie mit den verschiedenen Techniken des selbständigen wissenschaftlichen Arbeitens vertraut zu machen. Sie lernen wichtige musikwissenschaftliche Nachschlagewerke und Rechercheinstrumente wie spezielle Fachdatenbanken oder Bibliothekskataloge kennen, üben den Umgang mit historischen Quellen ebenso wie mit wissenschaftlicher Fachliteratur und modernen Notenausgaben und bekommen alle nötigen Informationen für das Vorbereiten eines Referates und das Verfassen einer Hausarbeit.
Weitere Infos: Campus

Bibliographieren und Recherchieren

Veranstalter: Abteilung für Japanologie – Petra Jeisel
Termin: wöchentlich ab 24.10.2019, 14 s.t. - 16 Uhr
Inhalt: Die Übung richtet sich an Studierende im Hauptfach B.A. Plus im Rahmen des Orientierungsmoduls im ersten Semester.
Die Übung soll die Studierenden in die grundlegenden Recherche- und Bibliographietechniken auf dem Gebiet der Japanologie einführen. Sie sollen anhand der behandelten Themen Präsentationstechniken einüben sowie Programme zur Literaturverwaltung und Wissensorganisation kennenlernen. Eine kurze Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten kommt ergänzend hinzu. Schwerpunkte sind weiterhin japanologische Institutionen, Bibliotheken, Fachzeitschriften/Periodika, Recherche in Bibliotheksdatenbanken, herkömmlichen und elektronischen Bibliographien. Darüberhinaus werden auch zweisprachige gedruckte und elektronische Wörterbücher und Zeichenlexika sowie japanologische Nachschlagewerke behandelt. Das erworbene Wissen soll dem Erstellen von Proseminararbeiten dienlich sein sowie zum selbständigen Nachschlagen von Fachvokabular anleiten, um Lektüre japanischer Texte, die nicht in Form des Sprachunterrichts aufbereitet wurden, selbständig zu ermöglichen.
Weitere Infos: Campus

Schreibpraxis. Übungen für fortgeschrittene Studierende

Veranstalter: Fachbereich Geschichtswissenschaft – Daniel Rothenburg
Termin: 24.10.2019, 16 c.t. - 18 Uhr, 25.01.2020, 01.02.2020 und 08.02.2020, jeweils 10 s.t. - 18:30 Uhr
Inhalt: Wissenschaftliche Texte zu lesen ist zuweilen wie Schwarzbrot kauen. Wissenschaftliche Texte zu schreiben ist mitunter nicht besser. Der Schreibprozess kann mühsam und aufreibend sein. Am Ende stehen zuweilen ungeliebte Werke, zumal wenn Deadlines drängen. Hemmungen und Zweifel müssen überwunden, Textpassagen überarbeitet und wieder überarbeitet werden. Kleinarbeit kostet viel Zeit. Doch ist Schreiben auch ein überaus zufriedenstellendes „Handwerk”, bei dem literarisches Können und Kreativität gefragt sind. Im besten Fall entstehen Texte, die gerne gelesen werden.

Die Übung befasst sich daher nicht mit den formalen Anforderungen wissenschaftlichen Arbeitens, sondern mit der Frage, was gute wissenschaftliche Texte ausmacht. Im Zentrum stehen Übungen, bei denen die Teilnehmer*innen Texte in kurzen Formaten selbst verfassen. Diese werden anschließend im Plenum gemeinsam besprochen und konstruktiv kritisiert. Zudem erhalten die Teilnehmer*innen für all ihre Texte ein umfangreiches schriftliches Feedback.

Die Übung richtet sich an fortgeschrittene Studierende, die bereits Erfahrungen mit dem Verfassen wissenschaftlicher Arbeiten gemacht haben. Sie findet in drei Blockphasen statt. Jede Phase ist einer Form des wissenschaftlichen Textes gewidmet. Vorausgesetzt wird, dass Sie vor Beginn der Veranstaltung eine kürzere Monographie und einen längeren Aufsatz gelesen haben (siehe unten), mit denen wir in der Übung arbeiten werden. Weiterhin sollten Sie darauf vorbereitet sein, einen Text über eine ihrer bisherigen Hausarbeiten oder ihre Abschlussarbeit zu verfassen. Bitte bringen Sie zu den Sitzungen ein Notebook und einen USB-Stick mit.
Weitere Infos: Campus

Kolloquium Wissenschaftliches Arbeiten

Veranstalter: Institut für die Kulturen des Alten Orients – apl. Prof. Dr. phil. Andreas Fuchs
Termin: wöchentlich ab 23.04.2019 von 14 c.t. - 16 Uhr
Inhalt: k.A.
Weitere Infos: Campus

Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät

A toolkit for writing your Bachelor’s Thesis

Veranstalter: Fachbereich Wirtschaftswissenschaft – Prof. Dr. Valeria Merlo   
Termin: 14.10.2019, 10 c.t. - 18 Uhr, 15.10.2019, 12 c.t. - 20 Uhr, 17.10.2019, 12 c.t. - 20 Uhr und 22.10.2019, 12 c.t. - 18 Uhr
Inhalt: The module will discuss how to manage large and complex data sets and prepare them to conduct empirical research. We will discuss data management, description and graphical illustration using STATA. We will review several identification strategies and econometric techniques, and learn how to apply the methods using STATA. Furthermore, we will offer a short introduction to the typesetting program LaTex and show how to produce graphically appealing scientific documents.
Weitere Infos: Campus

Workshop "Wissenschaftliches Arbeiten"

Veranstalter: Fachbereich Wirtschaftswissenschaft – Prof. Dr. rer. pol. Dominik Papies
Termin: k.A.
Inhalt: Im Rahmen dieser Veranstaltung werden die Grundlagen erfolgreichen wissenschaftlichen Arbeitens besprochen. Dabei wird die Konzeption eines Forschungsprojektes, die Literaturrecherche, das Synthetisieren von Literatur, die formalen Anforderungen sowie technische Aspekte diskutiert.
Weitere Infos: Campus

Academic Writing in Managerial Accounting

Veranstalter: Fachbereich Wirtschaftswissenschaft – Prof. Dr. Patrick Kampkötter   
Termin: 18.10.2019, 13 s.t. - 18 Uhr
Inhalt: The course provides an overview on topics relevant for the process of writing a master thesis. During the module, the following topics are discussed in more detail: finding a relevant topic, literature search, academic writing and referencing, and academic presentations.
Weitere Infos: Campus

Kolloquium zur Wissenschaftlichen Arbeit (Zulassungsarbeit Lehramt) im Fach Erziehungswissenschaft

Veranstalter: Institut für Erziehungswissenschaft – apl. Prof. Dr. Britta Kohler
Termin: wöchentlich ab 17.10.2019 von 10 c.t. - 12 Uhr
Inhalt: Ziel dieser Veranstaltung ist der Erwerb von Kompetenzen im Hinblick auf das Schreiben der Wissenschaftlichen Arbeit (Zulassungsarbeit Lehramt) im Fach Erziehungswissenschaft. Es werden Kompetenzen sowohl für Arbeiten mit theoretischem als auch mit empirischem Schwerpunkt vermittelt, wobei das Verfassen empirischer Arbeiten im Mittelpunkt steht. Im Rahmen dieser Veranstaltung ist es auch möglich, eigene Forschungsideen zu entwickeln und im Kolloquium vorzustellen. Der Besuch des Kolloquiums ist für diejenigen Studierenden verpflichtend, die ihre Wissenschaftliche Arbeit („Zulassungsarbeit“) im Fach Erziehungswissenschaft schreiben möchten. Das Kolloquium dient der Vorbereitung der Zulassungsarbeit, daher ist eine entsprechend frühzeitige Planung nötig. Eine Aufnahme in das Kolloquium ist nur für Studierende möglich, die bereits einen Betreuungsplatz (erfragt in einer Sprechstunde bei einer/m Lehrenden des Instituts für Erziehungswissenschaft) erhalten haben.
Weitere Infos: Campus

Methodische Beratung für empirische Abschlussarbeiten

Veranstalter: Institut für Sportwissenschaft – Daniel Leyhr
Termin:
zweiwöchentlich ab 22.10.2019 von 10 c.t. - 12 Uhr
Inhalt
:
Studierenden des IfS wird in dieser Lehrveranstaltung eine methodische Beratung für empirische Abschlussarbeiten (Zulassungs- oder Masterarbeit) angeboten. Die Beratung findet im zweiwöchigen Rhythmus dienstags von 10:00-12:00 Uhr nach Voranmeldung statt. Hierfür bitte eine Anfrage per Mail an Daniel Leyhr (daniel.leyhr@uni-tuebingen.de) senden. Diese Anfrage sollte ein kurzes Abstract der geplanten empirischen Abschlussarbeit (Zulassungs- oder Masterarbeit) sowie eine Auflistung der wichtigsten methodischen Fragen oder Probleme beinhalten. Statistische Grundlagen werden in dieser Beratung nicht vermittelt. Hierzu wird auf die entsprechenden Lehrveranstaltungen des IfS (Vorlesung Methodenlehre I und II incl. Übung sowie SPSS-Kurs) verwiesen.
Anmeldung: Campus bzw. per Mail an Daniel Leyhr

Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten (Probädeutikum)

Veranstalter: Institut für Empirische Kulturwissenschaft – Verena Plath bzw. Tim Schaffarczik
Termin:
wöchentlich ab 22.10.2019 von 12 c.t. - 14 Uhr bzw. wöchentlich ab 23.10.2019 von 12 c.t. - 14 Uhr
Inhalt:
Das Propädeutikum bietet eine Einführung in die konzeptionelle, technische und formale Seite wissenschaftlicher Arbeit und damit das Handwerkszeug für ein erfolgreiches Studium der EKW. Ausgehend von der methodischen und formalen Bestimmung wissenschaftlicher Arbeitsformen werden gängige Textformate (Protokoll, Exkursionsbericht, Hausarbeit, Gedankenskizze) und wissenschaftliche Arbeitsweisen behandelt. Schwerpunkte des Seminars liegen auf der bibliographischen Recherche (Bibliothekssystematiken, Kataloge, Bibliographien, Internet), dem Umgang mit wissenschaftlicher Literatur (Lesetechniken, Exzerpieren) sowie der Konzeption und Organisation eigener wissenschaftlicher Texte (Schreibprozess, Gliederung, Zitation). Laufende Seminararbeiten können betreut und begleitet, Arbeits- und Präsentationsformen (Protokolle, Referate) sollen geübt werden. In einer Blockphase zu Beginn des Semesters werden die theoretischen Grundlagen erarbeitet. Diese setzen die Studierenden während der Praxisphase mit regelmäßigen Sitzungen um.
Anmeldung: Campus

Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät

Scientific Writing Skills

Veranstalter: Fachbereich Biologie – Dr. Nils Anthes, o. Prof. Dr. Nico K. Michiels
Termin: 15.10.2019, 8 c.t. - 9 Uhr, 04.11.2019, 05.11.2019, 02.12.2019, 03.12.2019, 13.01.2020, 14.01.2020, 10.02.2020 und 11.02.2020, jeweils 13 s.t. - 18 Uhr
Inhalt: For students of Biology, Geoecology, but also students of all other disciplines in the Life Sciences. The module is designed for (under)graduate students that enter their thesis work in parallel (MSc and PhD in particular, also open to BSc students).
Following a first introductory meeting (Tue 15 Oct 8ct-9), this module consists of 8 half-day workshops. Each workshop has two introductory lectures and practical applications to your own writing project.
Throughout the module, we develop the essential principles of scientific writing in the life sciences. This includes first steps to start a writing task, the detailed structure and components of scientific texts, techniques to achieve a consistent, coherent and unambiguous writing style, and approaches to revise and finalize scientific texts. We address the process of publishing scientific findings in primary journals (including details of the submission and reviewing process). Moreover, we discuss the extent to which writing style or structure differ between e.g. scientific papers and student theses. Finally, we will discuss the specificities of writing research proposals, funding applications as well as job applications.

All participants apply the principles developed during the seminar sessions to their own current writing project (optimally your current draft of a scientific manuscript or thesis, but exceptions may apply). This includes structured reciprocal peer-feedback among students. Depending on the topic, the practical work varies between group components (jointly in the course room) and individual work at home (with individual time allocation but fixed submission dates).

All participants have to prepare one seminar presentation. In between the four tandem-workshops, students (a) fullfill peer-feedback assignments and (b) continuously work on their individual writing project for final submission.
Weitere Infos: Campus

Scientific Writing (Life Science)

Veranstalter: Fachbereich Biochemie – Dr. Jakob Suckale
Termin: 19.12.2019, 09.-13.12.2019 und 16.-17.12.2019, jeweils 15 s.t. - 18 Uhr
Inhalt: k.A.
Weitere Infos: Campus

Scientific Writing for Molecular Biologists

Veranstalter: Fachbereich Biologie – Dr. Laura Ragni, Prof. Ph.D. Marja Timmermans
Termin: 17.02.2020 und 18.02.2020, jeweils 13 s.t. - 17 Uhr
Inhalt: How to write scientific manuscripts, grant proposals and reports.
Weitere Infos: Campus und bei Laura Ragni

Zentrum für Islamische Theologie

Einführung in wissenschaftliches Arbeiten

Veranstalter: Zentrum für Islamische Theologie – Debora Müller
Termin:
wöchentlich ab 15.10.2019, jeweils 12 c.t. - 14 Uhr
Inhalt:
Der Kurs stellt eine grundlegende Einführung in wissenschaftliches Arbeiten dar. Dabei wird der Aufbau von Referaten, Seminararbeiten, etc. erklärt und praktisch geübt. Weiterhin wird Bibliographieren, Zitieren und die Transliteration der arabischen in die lateinische Schrift erlernt.
Weitere Infos: Campus