Uni-Tübingen

Aktuelles

10/23/2020

Tübingen University Press feiert 3-jähriges Jubiläum

Der Universitätsverlag Tübingen blickt auf einen erfolgreichen Start zurück

Verlagsjubiläum der Tübingen University Press

Am 24. Oktober 2017 wurde auf Anregung des Rektorats der Universitätsverlag Tübingen University Press gegründet – in diesen Tagen feiert der Universitätsverlag sein 3-jährigens Bestehen. 

Ein Verlag, in dem exzellente Forschung sichtbar wird – dafür steht Tübingen University Press seit nun mehr drei Jahren. Angesiedelt an der Universitätsbibliothek ist der Verlag Sinnbild für die vielfältigen Aktivitäten der Universität im Bereich des elektronischen Publizierens. Alle Veröffentlichungen stehen frei zum Download zur Verfügung. So versteht sich der Universitätsverlag auch nicht als Konkurrenz zu etablierten Fachverlagen, sondern folgt vor allem dem Open-Access-Gedanken. Ziel ist die größtmögliche Verbreitung von wissenschaftlicher Literatur. Dies ist besonders auch für Wissenschaftsdisziplinen relevant, die beispielsweise aufgrund zu erwartender geringer Absatzzahlen Schwierigkeiten haben, einen kommerziellen Verlag zu finden. 

Mit der Veröffentlichung bei Tübingen University Press werden Publikationen zusätzlich zum Online-Angebot auch über klassische Vertriebswege sichtbar: Jedes Werk erhält eine ISBN, wird in Buchhandelskatalogen gelistet und ist so über Suchmaschinen auffindbar. Alle Titel sind zudem im stationären und im Online-Buchhandel sowie über die Verlagswebseite bestellbar. Auf Wunsch erfolgt der Druck im Print-on-Demand-Verfahren in hochwertiger Ausstattung. „Wir bieten das Beste aus beiden Welten“, sagt Peter Rempis, der operativ für den Verlag verantwortlich ist.

Seit der Gründung im Oktober 2017 konnten bereits zahlreiche Tübinger Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler ihre Werke über Tübingen University Press veröffentlichen. Dabei ist vor allem die thematische Bandbreite bemerkenswert: Das Programm umfasst kunstgeschichtliche Werke ebenso wie Titel aus der Erziehungswissenschaft, Ur- und Frühgeschichte, Geologie, Numismatik, der computergestützten Archäologie, der Sprachwissenschaft sowie den Wirtschafts- und Sozialwissenschaften. Alle Werke sind qualitätsgeprüft und durchlaufen einen Gutachterprozess. 

„Eine gute Betreuung unserer Autorinnen und Autoren und die Sicherung einer hohen wissenschaftlichen Qualität ist Kennzeichen unseres Verlags“, so Sandra Binder, verantwortlich für Redaktion und Lektorat. „Wir stehen bei allen Fragen zum Publikationsprozess zur Verfügung und unterstützen umfassend auf dem Weg vom Manuskript zum Buch.“

Neben dem gutachtergeprüften Programm von Tübingen University Press bietet der Druckdienstleister Tübingen Library Publishing die Möglichkeit, wissenschaftliche Werke schnell und günstig online und im Druck zu veröffentlichen. Für Promovendinnen und Promovenden gibt es zudem die kostengünstige Reihe „TLP-Dissertationen“.

Ina Pfeifer

Back