Hochschulsport

Projektverlauf

Zertifikat "Gesundheitskompetenz"

Zum Start des Wintersemesters 21/22 wird das Zertifikatsprogramm "Gesundheitskompetenz" im Rahmen der überfachlichen Schlüsselqualifikation der Universität Tübingen erstmalig angeboten. Studierenden bilden bzw. erweiteren durch das Zertifikatsprogramm nicht nur ihre eigene Gesundheitskompetenz und generieren somit einen Mehrwert für sich selbst und andere, sondern setzen sich darüber hinaus auch kritisch mit gesellschaftlichen und globalen Gesundheitsthemen auseinander.

Das Zertifikatsprogramm wurde über die letzten zwei Jahre hinweg entwickelt und bildet einen weiteren Baustein der Gesundheitsförderung von Studierenden an der Universität Tübingen.

 

 

HSP-RadCHALLENGE 2021

Vom 01.05 - 21.05.2021 fand die HSP-RadCHALLENGE statt. Über 500 Studierende und Bedienstete der Universität radelten für das Klima und das Gruppenziel von 600 km. Gemeinsam wurden insgesamt 110.317 km geradelt und 17.207 kg COeingespart. Nach dem Motto: Durch das Fahrradfahren CO2 einsparen und durch Baumspenden die CO2- Bindung fördern, wurden im Zuge der Challenge Baumspenden für eine Baumpflanzaktion in Brasilien gesammelt. 

Insgesamt war die HSP-RadCHALLENGE ein voller Erfolg. Auch durch das Feedback der Teilnehmenden sind wird bereits jetzt schon für das kommende Jahr motiviert, wenn es dann wieder heißt: Ab auf`s Rad und Kilometer sammeln!

Hier gelangt Ihr zum Veranstaltungsbericht. 

Digitale Bewegungspausen für die Lehre

Bewegungspausen in Lehrveranstaltungen sorgen dafür, dass Studierende konzentrierter und aufmerksamer der Lehrveranstaltung folgen können und reduzieren das Risiko von physischen Beschwerden. Vor allem im digitalen Semester klagen Studierende u.a.von Computermüdigkeit. Aus diesem Grund steht ab dem Sommersemester 2021 für Dozierende der Universität Tübingen eine Online-Mediathek (Nextcloud) frei zur Verfügung, mit der sie exklusiven Zugang zu unseren digitalen Bewegungspasuen (Bewegungssnack digital und Balance Breaks) erhalten. Somit können die digititalen Aktivierungen noch flexibler und einfacher in Lehrveranstaltungen intergriert werden. Bei Interesse können Dozierende die Zugangsdaten per Mail anfragen. 

2. Steuerungsgruppentreffen

Am 17.02.2021 fand das zweite Steuerungsgruppentreffen gemeinsam mit der Universitätsleitung, unserem Kooperationspartner der Techniker Krankenkasse sowie Vertretern der Studierendenschaft statt. Ursprünglich sollte das Treffen bereits im Frühjahr 2020 stattfinden. Aufgrund der Corona-Pandmie war dies jeodch nicht möglich. Gemeinsam wurde sich über Visionen und Ziele eines studentischen Gesundheitsmanagement an der Universität ausgetauscht. Aus dem Gespräch nehmen alle Beteiligten viele neue Impulse für die Zukunft mit und freuen sich auf die weitere Zusammenarbeit. 

 

Wissenschaftlicher Artikel zum aktiven Fortbewegen von Studierenden

Welche Determinanten der Studiumsumgebung sowie der persönliche Motivatoren und Barrieren sind für die aktive Fortbewegung von Studierenden relevant? Dieser Frage sind Monika Teuber und Gorden Sudeck in ihrem Artikel in der Sonderausgabe Active Commuting and Active Transportation des International Journal of Envrionmental Research and Public Health nachgegangen.

Wissenschaftlicher Beitrag im Sammelband Sport und Studienerfolg

Unter der Überschrift „Körperliche Aktivität, Gesundheit und Funktionsfähigkeit im Studium: Sportliche Freizeitaktivitäten und aktive Fortbewegung als Ressource im Studium?“ sind Monika TeuberIngrid Arzberger und Prof. Dr. Gorden Sudeck der Frage nachgegangen, inwieweit die Funktionsfähigkeit im Studium mit gesundheitlichen Belastungen und körperlich-sportlichen Aktivitäten zusammenhängt.  [mehr]

Digitalisierung

Im Zuge der Covid-19 Pandemie wurden alle unsere Angebote digitalisiert. Auf diese Weise können Studierende unabhängig von ihrem Aufenthaltsort unser Angebote nutzen. 

Bewegungssnack im Refugee-Programm

Von Dezember 2019 bis Februar 2020 lief ein Pilotprojekt gemeinsam mit dem Refugee-Programm zur bewegten Pausengestaltung in Lehrveranstaltungen: an zwei Tagen in der Woche wurde eine bewegte Pause von geschulten Übungsleitern des Hochschulsports vor Ort durchgeführt. Mit dem Pilotprojekt sollte getestet werden, wie zukünftig bewegte Pausen in Lehrveranstaltungen ablaufen können. 

Fördervertrag für das anschließende Projekt „BeTaBalance 2.0 - studieren zwischen Berg und Tal“

Im August 2019 wurde die Fortführung des Projekts und die Ausweitung auf weitere Gesundheitsthemen mit der Unterzeichnung des Fördervertrags zwischen der Eberhard Karls Universität Tübingen und der Techniker Krankenkasse festgesetzt.

Projektbericht in der Ausgabe 2019/11 DUZ Special

Das DUZ Special zeigt anhand von Best-Practice-Beispielen, dass im Rahmen der Initiative „Bewegt studieren – Studieren bewegt!“ des Allgemeine Deutsche Hochschulsportverbands und die Techniker Krankenkasse vielen Hochschulsporteinrichtungen gelungen ist, niedrigschwellige Bewegungs- und Gesundheitsangebote zu entwickeln – auch von BeTaBalance ist der Projektbericht dabei!

Perspektiv-Treffen des Projektes „BeTaBalance - bewegt studieren zwischen Berg und Tal“

Im Januar 2019 war die Techniker Krankenkasse zu Gast an der Universität Tübingen. Bei dem gemeinsamen Austausch zur Perspektive des Projektes BeTaBalance hinsichtlich eines studentischen Gesundheitsmanagements nahmen neben dem Hochschulsport und dem Institut für Sportwissenschaften auch Kanzler Herr Dr. Rothfuß und Prorektorin Frau Dr. Prof. Amos teil.

Zwischenbilanz - Wo bewegen wir uns hin? Präsentation der ersten Ergebnisse

Am 23.10.2018 fand die Abschlusspräsentation des projektbegleitenden Master-Projektseminars statt, bei der die Seminar-Teilnehmer/innen ihre Ergebnisse der Bedarfserhebung in Form einer Poster-Präsentation vorstellten.

Bedarfserhebung - Deine Meinung zählt: Wo siehst Du Bedarf für mehr Bewegung und Erholung im Uni-Alltag?

Vielen Dank für die Teilnahme an der Online-Befragung im SS18! Jetzt geht es in die Phase der Auswertung der Daten sowie Verlosung der 50€ oder wahlweise selbst ausgewählte kostenfreie Garantie-Kursplätze des Hochschulsports Tübingen (ausgenommen Exkursionen und Workshops).

Kick-Off Veranstaltung

Die Kick-Off Veranstaltung fand am Mittwoch, den 16.Mai 2018 um 17:00 Uhr im Ommo-Grupe-Hörsaal des Instituts für Sportwissenschaft statt. Gemeinsam wurde mit verschiedenen Akteuren das Projekt gestartet: die Stadt Tübingen, der Techniker Krankenkasse, der Allgemeiner Deutscher Hochschulsportverband, der Hochschulsport und die Universität Tübingen sowie der Studierendenrat und die Studierenden des Projektseminars. Der Kanzler der Universität Tübingen, Herr Dr. Rothfuß, gab in seinem Grußwort zum Ausdruck, dass das Projekt BeTaBalance die volle Unterstützung der Hochschulleitung habe. 

 

Projektseminar im Masterstudiengang der Sportwissenschaft im SS18

Im Sommersemester startete das Projektseminar mit Masterstudierenden der Sportwissenschaft zur Bewegungsförderung im Setting Hochschule. Gemeinsam wurde eine onlinebasierte Bedarfserhebung unter allen Studierenden der Universität Tübingen durchgeführt und mit verschieden Fragestellungen ausgewertet.

Initiative

Der Allgemeine Deutsche Hochschulsportverband und die Techniker Krankenkasse haben die Initiative „Bewegt studieren – Studieren bewegt“ ins Leben gerufen. In diesem Rahmen startet der Tübinger Hochschulsport das Projekt „BeTaBalance – bewegt studieren zwischen Berg und Tal“, welches durch das Institut für Sportwissenschaft der Eberhard Karls Universität Tübingen wissenschaftlich begleitet wird. Das Projekt schafft neue Bewegungsmöglichkeiten von Studierenden für Studierende, insbesondere für die, die sich (wieder) mehr bewegen möchten. Primäres Ziel des Projekts ist die bedarfsorientierte Planung und Umsetzung von mehr Bewegungs- und Erholungsmöglichkeiten für Studierende der Universität Tübingen.