Kunsthistorisches Institut

13.04.2021

Vertretungsprofessur im Sommersemester 2021

Im Sommersemester 2021 ist Prof. Aleksandra Lipińska an unserem Institut zu Gast.

Im Sommersemester 2021 ist Prof. Aleksandra Lipińska (LMU München) als Vertretungsprofessorin an unserem Institut zu Gast. Sie beschäftigt sich mit der Kunst der Frühen Neuzeit in Nord- und Ostmitteleuropa, insbesondere mit der niederländischen Skulptur und der Künstlermigration. Darüber hinaus forscht sie epochenübergreifend über die Geschichte und Bedeutung der künstlerischen Materialien und Techniken. Die von ihr angebotene Lehrveranstaltungen in diesem Sommersemester decken alle diese Bereiche ab. Ihre Vorlesung „Skulptur im Land der Maler?“, bietet einen Überblick über die Entwicklungen der niederländischen Skulptur der „langen Renaissance“ (c. 1400-1700) an. In dem Hauptseminar werden die Teilnehmer*innen die Gelegenheit haben die Experimente in dem protestantischen Kirchenbau in den Niederlanden de 16.-17. Jahrhunderts zu studieren. Im Zusammenhang mit dieser Veranstaltung bietet Frau Lipińska eine eintägige virtuelle Exkursion nach Amsterdam an. Das Proseminar „Materialien und Techniken der Skulptur“ wird einerseits einen Raum für die Auseinandersetzung mit der Vielfallt bildhauerischen Arbeitsmethoden schaffen, andererseits wird es dazu anregen darüber nachzudenken, wie man im digitalen Umfeld die Materialität des Kunstwerks vermitteln kann. Falls Sie mehr über die Veranstaltungen erfahren wollen nehmen Sie gern Kontakt mit Frau Lipińska an.

Back