Biblisch-Archäologisches Institut

Dr. Adriano Orsingher

Kontakt

Liebermeisterstr. 14, Raum 63
72076 Tübingen
adriano.orsingherspam prevention@uni-tuebingen.de
Academia.edu

Publikationen

Forschungsschwerpunkte

  • Archäologie des Mittelmeerraums
  • Levante, Zypern und Sizilien
  • Phönizisch-punische Archäologie
  • Kulturkontakte und Migration im eisenzeitlichen Mittelmeerraum
  • Ikonographie, Antike Religion
  • Höhlenheiligtümer im eisenzeitlichen Mittelmeerraum
  • Archäologie und Anthropologie der Masken im 2. und 1. Jahrtausend v. Chr.
  • Leichenschauhaus und Ahnenkult
  • Wissen und Materialität

 

Akademischer Werdegang

seit Apr. 2019  

Post-Doc im Rahmen des SFB 1070, Teilprojekt A05

Okt. 2018 -
Feb. 2019       

Post-Doc, petrographische Untersuchung des Putzes aus der Kelter und anderen Anlagen in Tell el-Burak.

Okt. 2017 -
Sept. 2018

Post-Doc und Lehrbeauftragter an der Universität Tübingen (Teach@Tübingen Programm - Exzellenzinitiative)

Okt. 2016 -
Juli 2017

Post-Doc an der Universität Tübingen und an der Ruhr-Universität Bochum

Projekt: “Across Traditions and Beyond Boundaries: the Masks of the Phoenicians in the Western Mediterranean”

März - Juli 2016

Post-Doc an der Universität Oxford als akademischer Besucher an der Classics Faculty und wissenschaftlicher Mitarbeiter des Oxford Centre for Phoenician and Punic Studies

Projekt: The masks of the Phoenicians along the Western coast the Mediterranean

seit Feb. 2016

Wissenschaftlicher Mitarbeiter („Cultore della Materia“) in Phönizischer und Punischer Archäologie (L-OR/06) am Italienischen Institut für Orientalistik (ISO) der Universität Sapienza in Rom

Nov. - Dez. 2015

Archäologe für die Realisierung interaktiver Panels, die mit sozialen Medien in der archäologischen Stätte von Mozia (Sizilien) verbunden sind, im Rahmen des multidisziplinären Forschungsprojekts „Motya Living Lab“ an der Universität Sapienza in Rom

Okt. 2013 -
Juni 2014

Post-Doc an der Universität Oxford als akademischer Besucher an der Classics Faculty und wissenschaftlicher Mitarbeiter des Oxford Centre for Phoenician and Punic Studies

2013                        

PhD in Archäologie, Universität Sapienza in Rom

Dissertation: “The Pottery from Antonia Ciasca’s excavations at the Tophet of Motya (1964-1973)”

2009                     

MA in Archäologie, Universität Sapienza in Rom

2006

BA in Archäologische Wissenschaften, Universität Sapienza in Rom

 

Lehrerfahrung

WS 2019/20

Archaeology of Cyprus during the Bronze and Iron Ages (mit Prof. Jens Kamlah)

WS 2018/19

Archaeology of Phoenicia (mit Prof. Jens Kamlah)

SS 2018

Cities, Peoples and Cultural Encounters in the Western Mediterranean during the Iron Age

WS 2017/18

Tracing Mediterranean Networks: Mobility, Trade and Cultural Exchanges during the Iron Age

 

Projekte und Vernetzungen

2019 - 2021

Mitglied des Projekts “Gadir cartaginesa. Estrategias sociales y respuestas rituales en situaciones de crisis (CRISIS&RITUAL)” [PGC2018-097481-B-I00], unter der Regie von Prof. Ana María Niveau de Villedary y Mariñas (Universidad de Cadiz)

seit 2019

Mitarbeiter, Untersuchung der Terrakotten, Stratigraphie und Periodisierung der phönizischen Stätte Tell el-Burak (Libanon) im Hinblick auf die Erstellung des endgültigen Ausgrabungsberichts über die Eisenzeit [J. Kamlah - H. Sader - A.W. Schmitt (eds.), Tell el-Burak 2: The Iron Age (Abhandlungen des Deutschen Palästina-Vereins), Wiesbaden: Harrassowitz]

seit 2018       

Principal Investigator, Überprüfung des Höhlenheiligtums der Grotta Regina in der Nähe von Palermo (Sizilien)

seit 2016   

Mitarbeiter, Studium der phönizischen und punischen Bichrom- und bemalten Keramik  aus den Ausgrabungen des Institute of Fine Arts (IFA) und der Universität Mailand in Selinunte, unter der Regie von Prof. Clemente Marconi

seit 2016   

Principal Investigator, Veröffentlichung des Abschlussberichts der Ausgrabungen des verstorbenen Vincenzo Tusa (1970-1974) im sogenannten Luogo di Arsione von Motya, Sizilien (in Zusammenarbeit mit Prof. M.G. Amadasi Guzzo, Prof. M. Cultraro, Prof. G. Rocco, Dr. A. Trentacoste, Dr. A. Nieto Espinet, Dr. G. Mammina, Dr. R. Di Salvo, Dr. C. Guastella, Dr. A. Perugini, Prof. G. Montana, Dr. L. Randazzo)

2015 - 2017                                                 

Mitglied der DFG-Netzwerkgruppe „Von Kanaan nach Gibraltar und zurück – die Phönizier im Mittelmeerraum“ - Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)