Systematische Theologie II

Friedhelm Meier

Biographie

Seit Juni 2020

wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Systematische Theologie II (Ethik) im DFG-Projekt Der Anspruch aus der Ferne. Ein ethisch-philosophischer und ethisch-theologischer Beitrag zur Debatte über die Verantwortung für die zukünftigen Generationen aus der Perspektive einer Phänomenologie der Andersheit.
2020 Promotion in Evangelischer Theologie an der Evangelisch-theologischen Fakultät der Eberhard Karls Universität Tübingen (summa cum laude; Erstgutachter: Prof. Christoph Schwöbel; Zweitgutachterin: Prof. Elisabeth Gräb-Schmidt)
2018-2020 Vikariat in der Evangelischen Kirche der Pfalz (Protestantische Landeskirche) mit Ernennung zum Pfarrer
2015-2017 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Systematische Theologie II (Ethik) an der Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg (Prof. Peter Dabrock)
2007-2013

Studium der Judaistik (B.A.) Evangelischen Theologie (Kirchliches Examen mit Auszeichnung) und Philosophie (M.A.; Grad A) in Heidelberg und Tübingen

Stipendien und Preise

  • Promotionspreis der Evangelisch-theologischen Fakultät der Universität Tübingen für die beste Promotion des Studienjahres
  • Promotionsstipendium der Landesgraduiertenförderung Baden-Württemberg

Forschungsschwerpunkte

  • Intergenerationelle Verantwortungsethik
  • Medizinethik und Umweltethik
  • Vergebung und Versöhnung
  • Holistische Theodizee

Publikationen

a.) MONOGRAPHIEN

  • Zusammen mit Harney A, Rhiem K, Neumann A, Neusser S, Braun, M., Wasem J, Schmutzler RK, Huster S, Dabrock P: ‚Risikoadaptierte Prävention‘. Governance Perspective für Leistungsansprüche bei genetischen (Brustkrebs-)Risiken, Springer VS, Wiesbaden 2018 (https://www.springer.com/de/book/9783658208004).

b.) AUFSÄTZE

  • Ethische Aspekte einer genetischen Testung, in: Schmutzler R, Rhiem K, Hahnen (Hg.): Gendiagnostik und klinische Betreuung in der Senologie; gynäkologischen Onkologie, Berlin 2021 [im Erscheinen].
  • Herausforderndes Bekenntnis. Theologische Überlegungen zur Änderung von § 2 unserer Verfassung, in: Pfälzisches Pfarrerblatt 108/2 (2019), 71-77.
  • »Ich glaube an Gott, den Sinnmächtigen«. Ohnmächtige Überlegungen im Anschluss an Wilhelm von Ockham und den Open Theism, in: Rebekka A. Klein, Friederike Rass (Hg.): Gottes schwache Macht: Alternativen zur Rede von Gottes Allmacht und Ohnmacht, Leipzig 2017, 163-173.
  • Zusammen mit Ried J, Braun M, Dabrock P. Healthy sick’ oder: wie genetisches Risiko den Krankheitsbegriff des GKV-Systems aushebelt. Gesundheitswesen 2017. Jul14. doi:10.1055/s-0043-109862.
  • Zusammen mit Ried J, Harney A, Rhiem K, Neumann A, Neusser S, Wasem J, Schmutzler R, Huster S, Dabrock P: Leistungsanspruch auf prophylaktische Behandlung bei genetischer Prädisposition für Brustkrebs. Interdisziplinäre Perspektiven. Bundesgesundheitsblatt Gesundheitsforschung Gesundheitsschutz 2017. Aug 9. doi: 10.1007/s00103-017-2608-8.

Mitarbeit an Lehrkonzepten

11/2018 Zusammen mit Anke Harney Erstellung des ELSA-Teils für das modulare Lehrkonzept des eLearning Tool des Deutschen Konsortiums für familiären Brust- und Eierstockkrebs (Grundlage der Fachärztlichen Fortbildungen für vdek-Verband und Deutsche Krebshilfe)
10/2016

Erstellung des Moduls „Philosophie“ für den Studiengang ‚Magister/Magistra Theologiae‘ des theologischen Fachbereichs der FAU Erlangen-Nürnberg

Konferenzbeiträge und Vorträge

06/2019 „Krankenversicherungsrechtlicher Regelungsbedarf bei ‚healthy sick‘.“ 39. Jahrestagung der Gesellschaft für Senologie in Berlin
03/2019 „Was kostet Vergebung? Kassensturz der göttlichen Finanzen“ – „Vergib! Phänomenologische und ethische Aspekte zwischenmenschlicher Vergebung“ – „Kostet Vergebung! Der Geschmack von Vergebung im Abendmahl“. Regionaltagung der Akademiker_smd in Kaiserslautern
12/2018 „Gottes Zuvorkommen als Ereignis des Erkennens“ – Bund der Kriegsblinden Deutschlands e.V. Verband der durch Krieg, Wehrdienst, Berufsunfall und Gewalt Erblindeten und ihrer Hinterbliebenen in Kaiserslautern
06/2018 „Krank oder gesund? Die ambige Situation der ‚healthy sick‘.“ 38. Jahrestagung der Gesellschaft für Senologie in Stuttgart
02/2018 „Gesund oder krank nach Mutationsnachweis?“ Deutscher Krebskongress 2018 in Berlin
06/2017 „Glaube und Vernunft in der ethischen Urteilsbildung“. Lange Nacht der Theologie des Fachbereiches Theologie der FAU Erlangen-Nürnberg
06/2016 „Öffentliche Theologie und Wertevermittlung“ Lange Nacht der Theologie des Fachbereiches Theologie der FAU Erlangen-Nürnberg
05/2016 „Öffentliche Theologie und Wertevermittlung“ Lange Nacht der Theologie des Fachbereiches Theologie der FAU Erlangen-Nürnberg
05/2016 „Ich glaube an Gott, den Sinnmächtigen – ohnmächtige Überlegungen im Anschluss an Wilhelm von Ockham und den Open Theism“. Vortrag im Rahmen des Workshops „Jenseits von Gottes Allmacht“ an der Universität Halle-Wittenberg

Funktionen

Seit 2018 Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats des BRCA Netzwerkes e.V. Hilfe bei familiären Krebserkrankungen (https://www.brca-netzwerk.de/)
03/2020-05/2020 Co-Studienleiter der qualitative-empirischen Studie DigiPfaff2020. Digitalisierung in Pfarramt und Kirche
08/2016-08/2017 Co-Studienleiter der qualitative-empirischen Studie INTER-SYSKON. Interviewstudie zur Wahrnehmung und Orientierung von PatientInnen im Kontext prädiktiver BRCA-Diagnostik und korrespondierender prophylaktischer Maßnahmen