Systematische Theologie II

Julian Zeyher-Quattlender

Kurzbiographie

  • 1988 Geburt in Herrenberg
  • 2007 Abitur in Esslingen am Neckar
  • 2007-2008 Zivildienst am „Istituto Don Calabria“ in Verona/Italien
  • 2008-2015 Studium der Evangelischen Theologie in München, Tübingen und Erlangen als Stipendiat am Ev. Stift (Tübingen); Hilfskrafttätigkeiten u.a. bei  Prof. Dr. Dr. h.c. Friedrich Wilhelm Graf (LMU München) und Prof. Dr. Peter Dabrock (FAU Erlangen-Nürnberg)
  • 2011 Halbjähriger Freiwilligendienst in sozialen Projekten der Église Presbytérienne in Ruanda/Afrika
  • Juli 2015 1. Theologisches Examen (Ev. Landeskirche in Württemberg)
  • Mai 2016 – März 2019 Promotionsstipendiat der Studienstiftung des Deutschen Volkes
  • August 2015 – März 2019 Wissenschaftliche Hilfskraft am Lehrstuhl für Systematische Theologie II (Ethik) von Prof. Dr. Elisabeth Gräb-Schmidt (Universität Tübingen)
  • Oktober 2015 – Juni 2016 Wissenschaftliche Hilfskraft am Lehrstuhl für Christliche Gesellschaftslehre (Ethik) von Prof. Dr. Traugott Jähnichen (Ruhr-Universität Bochum)
  • Februar/März 2017 Forschungsaufenthalt am Union Theological Seminary
    in New York
  • Juli 2016 – März 2019 Mitarbeiter am friedensethischen Grundlagenforschungsprojekt „Konsultationsprozess: Orientierungswissen zum gerechten Frieden“ an der Forschungsstätte der Evangelischen Studiengemeinschaft (FEST) in Heidelberg
  • Seit April 2019 Vikar der Ev. Landeskirche in Württemberg in Grötzingen (Aichtal)

Dissertationsprojekt

Du sollst nicht töten (lassen) ? – Eine Rekonstruktion der Friedensethik Dietrich Bonhoeffers aus der Perspektive Öffentlicher Theologie in aktueller Absicht“ (Arbeitstitel)

Thou Shalt Not Kill ? – Reconstructing Dietrich Bonhoeffer's Ethics of Peace for Contemporary Discourse. A Contribution of Public Theology.

(Dissertation eingereicht; Promotionsverfahren läuft)

Forschungsschwerpunkte

  •  
  • Öffentliche Theologie / Public Theology
  • Friedensethik
  • Politische Ethik
  • Dietrich Bonhoeffer
  • Technikethik / Ethik der Digitalisierung

Projekte/Lehrveranstaltungen/Vorträge

  • WS 2013 Seminar zum Thema „Gerechtigkeit als Thema Christlicher Verantwortung im Kontext der Globalisierung“ (Stiftslocus), Ev. Stift Tübingen
  • WS 2013 Planung und Durchführung einer Exkursion mit Theologiestudierenden nach Ruanda/Afrika anlässlich einer intern. Begegnungskonferenz zum Thema „Versöhnung und gerechter Friede. Impulse der Theologie Dietrich Bonhoeffers für den afrikanischen und europäischen Kontext“
  • 18.-23.02.2016 Organisation und Durchführung einer internationalen, ökumenischen Konferenz zum Thema „African Theologies and the Impact of the Reformation“ im Rahmen der Lutherdekade 2016 "Reformation und die eine Welt" in Ruanda/Afrika
  • 24. – 26.10.2016 Vortrag zum Thema “Public Theology – A Contemporary Interpretation of the Two Kingdoms Doctrine? Public Theology in Germany – Current Insights From a Lutheran Perspective”, im Rahmen der 4th Consultation on ”Democracy and Social Justice in Glocal Contexts“ des Global Network for Public Theology (GNPT), University of Stellenbosch (South Africa)
  • 21.-21.03.2017 Workshop zum Thema „Dietrich Bonhoeffer - Dem Rad in die Speichen fallen“ im Rahmen einer Tagung des Zentrums für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr (ZMSBw) zum Thema „Die Bedeutung der Reformation für das Militär“ in Potsdam
  • 18.–21.09.2017 Organisation und Durchführung einer Theologischen Fortbildung für Pfarrer/innen und Lehrer/innen am Institut für Ethik zum Thema „Evangelische Friedensethik im 21. Jahrhundert“ an der Ev. Theologischen Fakultät der Universität Tübingen
  • 16.-17.03.2018 Organisation und Durchführung der Jahrestagung des ATWT zum Thema „Daten als Rohstoff? Digitalisierungsprozesse in wirtschaftsethischer Perspektive“ in Hannover
  • 15.-16.06.2018 Organisation und Durchführung einer Fachtagung zum Thema „Politische Partizipation in Digitalen Öffentlichkeiten“ am Berlin Institute for Public Theology (BIPT), HU Berlin
  • 12.-14.09.2018 Referat zum Thema „Theologisches Framework gegenwärtiger friedensethischer Ausrichtung der Evangelischen Kirche in Deutschland“ im Rahmen der Friedenskonsultation in Wittenberg zur Vorbereitung der EKD-Synode 2019 zum Thema „Frieden“.

Mitgliedschaften

  • Internationale Bonhoeffer-Gesellschaft (ibg), Deutschsprachige Sektion,
  • Early Career German-American Bonhoeffer Research Network
  • Deutsche Paul-Tillich-Gesellschaft
  • Arbeitskreis für theologische Wirtschafts- und Technikethik e. V. (Vorstand)
  • Dietrich Bonhoeffer Gedächtnis Stiftung (Vorstand)
  • Evangelische Akademikerschaft in Deutschland

Publikationen

Bücher

  • Elisabeth Gräb-Schmidt, Julian Zeyher-Quattlender (Hrsg.), Friedensethik und Theologie. Systematische Erschließung eines Fachgebiets aus der Perspektive von Philosophie und christlicher Theologie, Nomos-Verlag, Baden-Baden 2018.
  • Jonas Bedford-Strohm, Florian Höhne, Julian Zeyher-Quattlender (Hrsg.), Digitaler Strukturwandel der Öffentlichkeit. Ethik und politische Partizipation in interdisziplinärer Perspektive, Nomos-Verlag, Baden-Baden (i.E.)
  • Björn Görder, Julian Zeyher-Quattlender (Hrsg.), Daten als Rohstoff. Die Nutzung von Daten in Wirtschaft, Diakonie und Kirche aus ethischer Perspektive, LIT-Verlag, Berlin u.a. (i.V.)

Aufsätze und Artikel

  • Entscheidung zwischen Unrecht und Unrecht: ein Beitrag zur Öffnung der friedensethischen Debatte, in: Deutsches Pfarrerblatt 115 (2015) 1, 9-13.
  • Reformation und der Blick in die Eine Welt. Ein Ortstermin zur Lutherdekade 2016, in: Deutsches Pfarrerblatt 116 (2016) 10, 570-573.
  • Nur die Freiheit kennt das Wagnis. Zur Ethik Bonhoeffers, in: zur sache bw 31 (2017) 1,  28-29.
  • What is at stake in ecumenical relationships between Africa and Europe? Discovering the richness of theological dialogue, in: Heinrich Bedford-Strohm, Tharcisse Gatwa, Traugott Jähnichen, Elisée Musekmaweli (Eds.), African Christian Theologies and the Impact of the Reformation (Theology in the Public Square / Theologie in der Öffentlichkeit, Bd. 10), LIT-Verlag, Berlin u.a. 2017, 381-387.
  • Friedensethik im 21. Jahrhundert, in: Elisabeth Gräb-Schmidt, Julian Zeyher-Quattlender (Hrsg.), Friedensethik und Theologie. Systematische Erschließung eines Fachgebiets aus der Perspektive von Philosophie und christlicher Theologie, Nomos-Verlag, Baden-Baden 2018, 21-41.
  • Auf dem Weg zu einer Kirche der Gerechtigkeit und des Friedens. Überlegungen zum theologischen Bezugsrahmen eines Friedensengagements der Evangelischen Kirche in Deutschland, in: https://www.ekd.de/ekd_de/ds_doc/Beitrag-%20Julian-Zeyher-Quattlender.pdf (Zugriff: 24.04.2019)
  • Zum theologischen Bedeutungshorizont des Begriffs der Anerkennung, in: Sarah Jäger, André Munzinger, Kulturelle Vielfalt als Dimension des gerechten Friedens, Springer VS, Wiesbaden 2019, 13-18.
  • Digitaler Strukturwandel der Öffentlichkeit als Herausforderung für eine Öffentliche Theologie, in: Jonas Bedford-Strohm, Florian Höhne, Julian Zeyher-Quattlender (Hrsg.), Digitaler Strukturwandel der Öffentlichkeit. Ethik und politische Partizipation in interdisziplinärer Perspektive, Nomos-Verlag, Baden-Baden (i.E.)
  •  „Du sollst nicht töten!“ Systematisch-theologische Überlegungen zum hermeneutischen Umgang mit dem biblischen Tötungsverbot, in: Maximilian Schell, Clemens Wustmans (Hrsg.), Hermeneutik. Fundamentaltheologische Abwägungen – materialethische Konsequenzen, Hartmut-Spenner-Verlag, Kamen (i.V.)
  • Daten als Rohstoff. Ethische Perspektiven auf die Nutzung von Daten, in: Björn Görder, Julian Zeyher-Quattlender (Hrsg.), Daten als Rohstoff. Die Nutzung von Daten in Wirtschaft, Diakonie und Kirche aus ethischer Perspektive, LIT-Verlag, Berlin u.a. (i.V.)