Evangelisch-Theologische Fakultät

Studium außerhalb Tübingens

Möglichkeiten und Anerkennung

Evangelische Theologie kann man an vielen Orten in Deutschland und auch sehr gut im Ausland studieren!

Möglichkeiten des Studiums an einer anderen Fakultät innerhalb Deutschlands
Über mögliche Studienorte in Deutschland informiert Sie die EKD auf der Webseite „Das volle Leben“. Ein Studium an diesen Orten ist für Studierende der Evangelischen Theologie grundsätzlich möglich. Je nach dem von Ihnen angestrebten Abschluss, sind jedoch unterschiedliche Modalitäten bei der Anrechnung zu beachten.

Anerkennung kirchlicher Abschluss
Für die Studiengänge auf „Kirchlichen Abschluss“, auf „Diplom“ und auf „Magister“ hat die EKD eine Rahmenordnung erstellt, nach der an den Studienorten, die die oben genannte Webseite auflistet, studiert werden kann. Aufgrund dieser Rahmenordnung werden Studien- und Prüfungsleistungen besagter Fakultäten und Kirchlichen Hochschulen grundsätzlich anerkannt. Eine gesonderte Prüfung ist nicht notwendig.
Sie können an anderen Studienorten sowohl nach deren Ordnung Module abschließen oder aber Einzelleistungen nach Tübingen mitbringen und diese Leistungen nach dem hiesigen Modell in Module umwandeln. In beiden Fällen gelten die Leistungspunkte (LP), bzw. Creditpoints (CP), die auf der Bescheinigung verzeichnet sind.
Dadurch kann es sowohl beim Erwerb abgeschlossener Module als auch beim Erwerb von Einzelleistungen an anderen Fakultäten zu Abweichungen von den in Tübingen für Module geforderten LP/CP kommen. Diese Abweichungen sind in beide Richtungen über den Wahlbereich auszugleichen. Insgesamt müssen Sie jeweils in Ihrem Grundstudium und in Ihrem Hauptstudium 120 LP/CP erreichen. Die Teilnahmeleistungen der Tübinger Integrationsmodule im Umfang von 20 LP/CP sind zusätzlich zu erbringen.

Anerkennung nicht kirchlicher Abschluss
Sofern Sie sich in einem anderen Studiengang befinden, ist eine Anerkennung der von Ihnen besuchten Veranstaltungen durch das Studiendekat erforderlich. Bitte vereinbaren Sie nach Ihrer Rückkehr nach Tübingen einen Termin in der Sprechstunde des Studiendekans. Veranstaltungen können erst anerkannt werden, nachdem Sie eine Teilnahme- oder Leistungsbescheinigung (Einzelscheine, Studienbuch oder Transcript of Records) vorlegen können. Eine Zusage der Anerkennung kann nicht vorab erfolgen.

Sofern Sie Leistungen aus anderen Einrichtungen als den unter der obigen Website genannten in ein Studium der Evangelischen Theologie in Tübingen einbringen möchten, ist eine gesonderte Prüfung erforderlich. In der Regel können hierbei nur schriftliche Prüfungsleistungen (Proseminararbeiten und Seminararbeiten) geprüft und gegebenenfalls anerkannt werden. Für die Anerkennung vereinbaren Sie bitte einen Termin beim Studiendekan.

Studium im Ausland
Für alle Studiengänge ist eine Anerkennung von im Ausland erbrachten Leistungen erforderlich. Hierfür vereinbaren Sie einen Termin in der Sprechstunde des Studiendekans. Leistungsnachweise werden nach der Lissaboner Konvention anerkannt. Eine Zusage der Anerkennung vor Besuch der Veranstaltungen kann nicht erfolgen.
Pro- und Hauptseminararbeiten werden von den entsprechenden Departements auf Äquivalenz geprüft. Hierfür reichen Sie Ihre Arbeit möglichst in digitaler Form im Studiendekanat ein. Das Studiendekanat leitet die Unterlagen an das zuständige Departement weiter. Nach Abschluss der Prüfung werden Sie über das Ergebnis informiert. Es empfiehlt sich, gegebenenfalls bereits vor dem Verfassen einer Arbeit mit Tübinger Professorinnen und Professoren der entsprechenden Disziplin Kontakt aufzunehmen und sich über die Tübinger Vorgaben zu informieren. Allgemein sind die in den Proseminaren erworbenen Methoden zu beachten.

Über mögliche Studienorte im Ausland können Sie sich beispielsweise über ERASMUS informieren. Als Berater für Auslandsstudien stehen Ihnen an der Universität folgende Professoren zur Verfügung:

  • ERASMUS-Programm: Prof. Dr. Reinhold Rieger
  • USA (Princeton): Prof. Dr. F. Schweitzer
  • US (Durham): Prof. Dr. F. Schweitzer

Weitere Informationen finden Sie unter der Fakultätswebseite „Internationales - Austauschprogramme“.

Außerdem möchten wir Sie gerne auf folgende Studienprogramme hinweisen, die sich für ein Studium der Evangelischen Theologie im Ausland bewährt haben:

Theologie lebt von einem regen Austausch. Ein Ortswechsel kann Ihnen für Ihre theologische Position ganz neue Perspektiven eröffnen. Wir empfehlen Ihnen daher, im Laufe Ihres Studiums die Gelegenheit zu ergreifen, neue Orte, Menschen und Perspektiven kennenzulernen.