Juristische Fakultät

Informationsseite der Fakultät zum neuartigen Coronavirus (COVID-19)


Corona-Prävention an der Juristischen Fakultät

Studienbetrieb und Prüfungsleistungen

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Studierende,

der Kampf gegen die Verbreitung des Corona-Virus führt auch in der Juristischen Fakultät zu tiefgreifenden Änderungen des Lehr- und Prüfungsbetriebs. Ich möchte Sie in dieser Mail über die neuesten Entwicklungen in Kenntnis setzen. Ich bitte um Verständnis für die in engster Koordination mit dem Rektorat getroffenen Maßnahmen.

  • Der komplette Studienbetrieb muss bis 19. April eingestellt bleiben.
  • Dekanat und Studienfachberatung sind für Publikumsverkehr geschlossen. Sie können telefonisch und per Mail Kontakt aufnehmen. Die Lehrstuhlsekretariate sind überwiegend im Homeoffice, aber per Email erreichbar.
  • Das Probeexamen wird ohne Präsenzveranstaltung durchgeführt, Näheres entnehmen Sie bitte der Homepage des Examinatoriums.
  • Angehörige und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die zu einer vom Robert-Koch-Institut definierten Risikogruppe zählen, dürfen ab sofort nur im Home Office tätig bleiben, siehe Rundmail des Rektorats zu allen damit zusammenhängenden Fragen vom 16. März.
  • Seminarschließung: Der Verdachtsfall auf eine Corona-Infektion im Bereich des Juristischen Seminars hat sich bestätigt: Der Test einer entsprechenden Person fiel positiv aus. Nach allen uns vorliegenden Informationen fand allerdings kein enger oder längerer Kontakt zu anderen Studierenden oder Beschäftigten im Juristischen Seminar statt. Die Gefahr einer Ansteckung für andere Personen, die sich in der Bibliothek des Juristischen Seminars aufgehalten haben, ist damit als gering einzuschätzen. Beschäftigte und Studierende, die Symptome wie Fieber oder Atemwegsprobleme entwickeln, sollen zuhause bleiben und umgehend ihre behandelnden Ärzte (Hausärzte) kontaktieren. Das gilt in Tübingen aufgrund der epidemiologischen Situation generell auch dann, wenn Sie keinen nachgewiesenen Kontakt zu Rückkehrern aus Risikogebieten oder Coronavirus-Erkrankten hatten. Wichtig ist es, den Praxis-/Krankenhaus-Besuch telefonisch anzukündigen! Weitere Informationen finden Sie auch auf den Webseiten der Universität zum Coronavirus unter https://uni-tuebingen.de/de/171516. Wenn man gesund ist, sagt ein Test auf COVID-19 nichts darüber aus, ob man krank werden kann. Zudem werden damit die Testkapazitäten unnötig belastet. Bitte sehen Sie deshalb davon ab, sich testen zu lassen, wenn Sie keine Symptome zeigen. Der Betriebsärztliche Dienst und das Gesundheitsamt Tübingen stehen Ihnen außerdem beratend zur Verfügung. Die Bibliothek des Juristischen Seminars wird in Absprache mit dem Betriebsärztlichen Dienst und dem Gesundheitsamt einer umfassenden Oberflächendesinfektion unterzogen.

Sprechzeiten für telefonische Beratung des Betriebsärztlichen Dienstes:

Hotline des Gesundheitsamts


Laufende Übungshausarbeiten:
Bitte beachten Sie folgende Hinweise für die Abfassung und Einreichung der Übungshausarbeiten: Eine Bearbeitung ausschließlich mit online zugänglichen Quellen führt nicht zu einer schlechteren Bewertung der Hausarbeit. Die Abgabefrist wird bis zum 4. Mai 2020 (auch Frist für Online-Abgabe) verlängert. Bei der Übung im Öffentlichen Recht für Fortgeschrittene bleibt es wegen des VGH-Moot-Courts zunächst bei der bisherigen Frist (22. April 2020). Die Abgabe der Hausarbeiten erfolgt ausschließlich postalisch. Ausschlaggebend für die Einhaltung der Abgabefrist ist der Poststempel. Fallbesprechungsscheine können derzeit nicht im Juristischen Seminar abgeholt werden; sie können bis zum 15. Juli beim jeweiligen Übungsleiter nachgereicht werden.

Prüfungsleistungen im Schwerpunktstudium:
Die für den 17. März 2020 vorgesehene Klausur der Schwerpunktbereichsprüfung wurde wegen ergangener neuer landesrechtlicher Vorgaben abgesagt. Wir können im Moment noch nicht abschätzen, wann und unter welchen Bedingungen eine Ersatzklausur stattfinden kann. Wir werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer so schnell wie möglich per E-Mail informieren und per Post laden. Wir werden alles dafür tun, dass die Prüfung (einschließlich mündlicher Prüfung) bis zum 30.09.2020 abgeschlossen ist und sich nicht mit den Klausuren zum Staatsteil überschneidet. Jede Teilnehmerin / jeder Teilnehmer kann von dieser Prüfungskampagne zurücktreten, um den Staatsteil vorzuziehen. Ob und ggf. wie Studienarbeiten die ausgefallene Klausur ersetzten können, klären wir und informieren Sie hierüber zeitnah.

Satzung zur Erweiterung aller Studien- und Prüfungsordnungen an der Universität Tübingen zum Umgang mit der Corona-Pandemie

(Satzung für Lehre und Prüfung SoSe 2020)

Aktuelle Informationen des Landesjustizprüfungsamtes zu Corona

Das Landesjustizprüfungsamt hat Hinweise auf die Homepage gestellt, wie die Einschränkungen zum Infektionsschutz sich auf das Studium und Staatsprüfung, insbesondere auf die Fristen, auswirken.

Diese Hinweise werden laufend aktualisiert und können hier nachgelesen werden.

Studieren mit Familienaufgaben in der Corona-Krise

Aus aktuellem Anlass erreichen Sie das Gleichstellungsteam ausschließlich per E-Mail unter gleichstellungspam prevention@jura.uni-tuebingen.de.

Sollte es aufgrund von Kinderbetreuung, körperlichen Einschränkungen o.ä. aktuell zu besonderen Belastungen kommen, können Sie sich an uns wenden. Wir werden dann versuchen, an die individuellen Bedürfnisse angepasste Lösungen zu finden, um auf Schwierigkeiten im Rahmen des Studiums zu reagieren.

Weitere Informationen

Semesterstart und Lehrveranstaltungen Sommersemester 2020

Nach dem Beschluss des baden-württembergischen Wissenschaftsministeriums vom 11. März startet der Vorlesungsbetrieb zum Sommersemester erst am 20. April 2020. Detaillierte Informationen werden wir morgen von der Hochschulleitung erhalten. Wir werden Sie dann umgehend über Auswirkungen auf die Veranstaltungen in der vorlesungsfreien Zeit und die anstehenden Prüfungen informieren.

Bitte sehen Sie von Einzelanfragen an das Dekanat ab.

Bei Fragen, die die Universitätsprüfung betreffen, wenden Sie sich bitte direkt an das Prüfungsamt. Die Kandidatinnen und Kandidaten der aktuellen Prüfungkampagne werden bei neuen Informationen jeweils unverzüglich per Mail informiert.

Weitere Informationen

Klausurenkurs bis auf weiteres online

Solange keine Präsenzveranstaltungen stattfinden dürfen (voraussichtlich bis zum 19.04.), müssen die Klausuren, auch das Probeexamen, zuhause geschrieben werden. Die Sachverhalte werden wie üblich hochgeladen. Die Ausarbeitungen müssen im Original versandt werden.

Die Klausuren sollen wie üblich handschriftlich geschrieben werden. Die Bearbeitungen schicken Sie bitte unverzüglich per Post an den jeweiligen Lehrstuhl, der die Klausur organisiert oder werfen sie, adressiert an den jeweiligen Lehrstuhl, in den die Briefkästen des Dekanats bei der Pedellenstelle im Erdgeschoss der Neuen Aula.

Für die Rückgabe der Klausuren des Probeexamens, die per Post eingereicht wurden, bitten wir darum, die Postanschrift und die Emailadresse an das Sekretariat des jeweiligen Lehrstuhls mitzuteilen.

Nachtrag zum Klausurenkurs online

 Solange keine Präsenzveranstaltungen stattfinden dürfen (voraussichtlich bis zum 19.4.), müssen die Klausuren, auch das Probeexamen, zuhause geschrieben werden. Die Sachverhalte werden wie üblich hochgeladen. Die Ausarbeitungen können auf Ilias hochgeladen werden oder im Original versandt werden.

Die Klausuren sollen wie üblich handschriftlich geschrieben werden. Bitte vermerken Sie auf der ersten Seite Ihre E-Mailadresse.  Die Bearbeitungen können Sie auf verschiedene Wege zurückleiten:

Möglichkeit 1: auf Ilias hochladen (am selben Tag)

  1. Treten Sie dem Kurs über folgenden Link bei: https://ovidius.uni-tuebingen.de/ilias3/goto.php?target=crs_2382378_rcodead9JAVcTUJ&client_id=pr02.
  2. Wählen sie den Ordner der jeweiligen Klausur (1. /2./3. … Probeexamen).
  3. Klicken Sie die Schaltfläche rechts „Neues Objekt hinzufügen“ an.
  4. Wählen Sie „Datei hochladen“.
  5. Ziehen Sie die Maus auf die PDF-Dateien ihrer eingescannten Klausur und legen Sie sie auf die mit „Ziehen Sie die Dateien in diesen Bereich“ gekennzeichnete Fläche ab und klicken unten rechts „Datei hochladen“ an. Geben Sie Ihrer Datei einen Namen, der mit Name, Vorname beginnt. Bitte nur in einer Datei, möglichst klein und vermerken Sie auf der ersten Seite Ihren Namen und Ihre Emailadresse. Mehrere Seiten können mit einer Gratis-Webapp wie SmallPDF oder einer Gratissoftware wie PDF24-Creator zusammengefügt werden.

Möglichkeit 2: Abgabe im Original

Schicken Sie bitte die Ausarbeitung spätestens am Tag nach Ende der Bearbeitungszeit per Post an den jeweiligen Lehrstuhl, der die Klausur organisiert oder werfen Sie sie, adressiert an den jeweiligen Lehrstuhl, in den Briefkasten des Dekanats der Juristischen Fakultät bei der Pedellenstelle. Über die Rückgabemodalitäten werden wir Sie rechtzeitig informieren.

Informationen zur Bearbeitung der Hausarbeiten im Rahmen der Übungen für Anfänger und Fortgeschrittene

  • Eine Bearbeitung ausschließlich mit online zugänglichen Quellen führt nicht zu einer schlechteren Bewertung der Hausarbeit.
  • Die Abgabefrist wird bis zum 4. Mai 2020 verlängert.
  • Die zunächst hiervon abweichende Abgabefrist für die Übung im Öffentlichen Recht für Fortgeschrittene wurde inzwischen revidiert. Auch für diese gilt nun der 4. Mai (Details siehe Lehrstuhl Prof. Droege).

Die Abgabe der Hausarbeiten erfolgt ausschließlich postalisch:
Eberhard Karls Universität Tübingen
Juristische Fakultät
Lehrstuhl Prof. ...
Geschwister Scholl Platz
72074 Tübingen

  • Ausschlaggebend für die Einhaltung der Abgabefrist ist der Poststempel.
  • Bitte reichen Sie die Hausarbeiten außerdem bis spätestens 23.59 Uhr wie gewohnt online zur Plagiatskontrolle unter

Bitte achten Sie auf künftige Mitteilungen der Fakultät auf der Homepage!