13.08.2018

Ausschreibung Alte Kirchengeschichte und Patrologie

Die Tenure Track-Professur für Alte Kirchengeschichte und Patrologie ist an der Katholisch-Theologischen Fakultät zu besetzen.

Bewerbungsfrist : 8.10.2018


English Version

An der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Tübingen ist zum 1.4.2019 die

       Tenure Track-Professur für Alte Kirchengeschichte und Patrologie

zu besetzen.

Die Katholisch-theologische Fakultät stärkt im Blick auf den entstehenden Campus der Theologien ihr interreligiöses Profil in Forschung und Lehre. Es wird erwartet, dass der zukünftige Stelleninhaber/die zukünftige Stelleninhaberin dieses Profil aktiv mitgestaltet.

Der Inhaber/die Inhaberin dieser Tenure Track-Professur soll sich insbesondere für die Übernahme einer vollen Professur qualifizieren. Erwartet wird die Fähigkeit und Bereitschaft, im Lehrangebot aller Studiengänge der Katholisch-Theologischen Fakultät mitzuwirken. Die Lehrverpflichtung beträgt vier bis sechs Semesterwochenstunden.

Die Mitwirkung in der Selbstverwaltung der Fakultät und beim Lehrexport an die Universität Hohenheim gehört ebenso zu den Dienstpflichten.

Die Universität setzt eine einschlägige Dissertation sowie den Nachweis der hochschuldidaktischen Eignung voraus. Weitere Publikationen sind erwünscht.

Bewerberinnen und Bewerber auf eine Tenure Track-Professur, die in Tübingen promoviert haben, sollen nach der Promotion die Universität gewechselt haben oder mindestens zwei Jahre außerhalb der Universität Tübingen wissenschaftlich tätig gewesen sein.

Die Besetzung der ausgeschriebenen Stelle ist mit Tenure Track für die Berufung auf eine W3-Professur verbunden. Bei positiver Evaluation erfolgt die Berufung auf eine W3-Stelle ohne erneute Ausschreibung in einem angemessen vereinfachten Berufungsverfahren. Die konkreten Kriterien, die der Zwischen- und Endevaluation zugrunde gelegt werden, finden sich neben dem allgemeinen Qualitätssicherungskonzept auf dieser Seite (s.u.). Dort finden Sie auch Aussagen zur Stellenkategorie.

Die Universität Tübingen strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und bittet entsprechend qualifizierte Wissenschaftlerinnen nachdrücklich um ihre Bewerbung. Qualifizierte internationale Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sind ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf und Darstellung des wissenschaftlichen Werdegangs, Kopien von Urkunden, Verzeichnis der Publikationen, Verzeichnis der Lehrerfahrung, ggf. Übersicht über weitere Forschungsschwerpunkte) sind bis zum 08.10.2018 zu richten:

 

An

Universität Tübingen
Katholisch-Theologischen Fakultät
Dekanat
Liebermeisterstr. 12
D-72076 Tübingen

u02-infospam prevention@uni-tuebingen.de

Rückfragen können ebenfalls an das Dekanat gerichtet werden.

 

Evalutationskriterien

Die Evalutationskriterien entehmen Sie bitte dem folgenden Dokument. Evaluationskriterien

English Version

 

Hinweis Landeshochschulgesetz § 51b

Das neue baden-württembergische Landeshochschulgesetz sieht in § 51b die Kategorie Tenure Track-Professur vor. Daher ist es für die auf entsprechenden W1-Stellen geführten Personen möglich, sich als Tenure Track-Professorin bzw. -Professor zu bezeichnen und so genannt zu werden. Bei der vorliegenden Ausschreibung geht es um die Besetzung einer solchen Tenure Track-Professur. Im Bereich der W1-Stellen, damit also auch für Tenure Track-Professorinnen bzw. -Professoren, sind Zulagen auf das Grundgehalt möglich.

 

Qualitätssicherungskonzept

Anbei finden Sie das Qualitätssicherungskonzept gemäß § 48 Abs. 1 Satz 4 LHG für Juniorprofessuren mit Tenure Track und Evaluationssatzung betreffend Juniofprofessuren und Juniordozenturen. Qualitätssicherungskonzept

Zurück