Kath. Institut für berufsorientierte Religionspädagogik

Herzlich willkommen im KIBOR - dem bundesweiten Institut zur Erforschung und Förderung des RUabS

Das Katholische Institut für berufsorientierte Religionspädagogik (KIBOR) ist ein 2002 gegründetes, bundesweites, drittmittelfinanziertes Institut zur Erforschung und Weiterentwicklung des Religionsunterrichtes an berufsbildenden Schulen.

Im Spannungsfeld von GOTT - LEBEN - BERUF entwickelt das KIBOR praxisrelevante Forschungsprojekte und untersucht den Religionsunterricht an berufsbildenden Schulen. Auf Basis dieser Forschungsergebnisse können so zudem wissenschaftlich fundierte und innovative Materialien für die verschiedenen Belange des RUabS im gesamten Bundesgebiet erarbeitet werden.

Daneben trägt das KIBOR zur Profilierung der religiösen Bildung in berufsorientierten Handlungsfeldern bei, indem es die Kompetenzbildung durch den Religionsunterricht theoretisch begründet und in Praxisbeispielen konkretisiert.

Das KIBOR wird von der Deutschen Bischofskonferenz und dem Land Baden-Württemberg sowie der Diözese Rottenburg-Stuttgart finanziert und von der Stiftung "Religion und Berufsbildung" gefördert.

Aktuelles

15.06.2016

Bericht: Studientag in Essen (09. Juni 2016)

Am 9. Juni fand in Essen ein Studientag zum Thema „Hat Metall einen Glauben?" statt.

Mehr erfahren

06.06.2016

Bericht: 19. Ökumenisches Forum in Dresden (01. Juni 2016)

„Integration durch religiöse Bildung"; Bericht zum Forum von Matthias Gronover (KIBOR)

Mehr erfahren

01.06.2016

Bericht: Katholikentag in Leipzig (25.-29. Mai 2016)

Bericht vom Katholikentag 2016 von Birgit van Elten (VKR, Sprecherin des Bundesvorstandes)

Mehr erfahren