Kath. Institut für berufsorientierte Religionspädagogik

Aktuelles

25.03.2016

"Interreligiöse Herausforderungen in der Pflegepraxis bewältigen" (1. Oktober 2015)

Referent: Heinrich Merkt (M.A. phil., M.A theol., M. Sc. Psych.), Aula des Atriums, Robert-Bosch-Krankenhaus Stuttgart, 20:00 Uhr.

Zum Referenten und zum Vortrag:

Heinrich Merkt studierte Philosophie, Katholische Theologie und Psychologie. Er arbeitet aktuell in der psychosomatischen Tagesklinik des Robert-Bosch-Kranken-hauses, Stuttgart, und absolviert die Ausbildung zum Psychoanalytiker (DPV). Bis September 2014 war er wissenschaftlicher Mitarbeiter in einem interdisziplinären Forschungsprojekt zu interreligiöser Kompetenz in der Pflege.

Professionell Pflegende begegnen Menschen mit vielfältigen religiösen Prägungen. Daraus ergeben sich immer wieder besondere Herausforderungen. Um diese konstruktiv bewältigen zu können, müssen Pflegende über berufsspezifische interreligiöse Kompetenz verfügen. Der Vortrag befasst sich ausgehend von Fallbeispielen aus der Pflegepraxis mit folgenden Fragen: Was zeichnet interreligiöse Kompetenz in der Pflege aus? Wie kann man diese Kompetenz erwerben beziehungsweise didaktisch und methodisch entwickeln? Und wie effektiv ist interreligiöses Training im Kontext der Pflegeausbildung?

Zurück