Kath. Institut für berufsorientierte Religionspädagogik

Aktuelles

08.10.2021

KIBOR feiert 20-jähriges Jubiläum

Kultusministerin Theresa Schopper und Bischof Gebhard Fürst zu Gast im Institut für Berufsorientierte Religionspädagogik – Gründungsdirektor Albert Biesinger hält Festrede

Das Katholische Institut für Berufsorientierte Religionspädagogik (KIBOR) an der Universität Tübingen feiert 20-jähriges Bestehen. 2001 gegründet, erforscht das Team unter Leitung von Prof. Dr. Reinhold Boschki und Prof. (apl.) Dr. Mathias Gronover den Religionsunterricht an berufsbildenden Schulen. Auf dieser Basis werden wissenschaftlich fundierte und innovative Praxismaterialien für den Religionsunterricht erarbeitet. Das KIBOR wird von der Deutschen Bischofskonferenz und dem Land Baden-Württemberg sowie der Diözese Rottenburg-Stuttgart finanziert und von der Stiftung „Religion und Berufsbildung“ gefördert.
 
Die Jubiläumsfeier findet statt am Donnerstag, 14. Oktober 2021, von 16 bis 21 Uhr im Audimax der Neuen Aula (Geschwister Scholl Platz).
 
Zu Gast werden sein die baden-württembergische Kultusministerin Theresa Schopper, Bischof Dr. Gebhard Fürst, der Vorsitzende des Sekretariats für Bildung der Deutschen Bischofskonferenz Dr. Andreas Verhülsdonk und zentrale Kooperationspartnerinnen und -partner des Instituts. Die Festrede hält Prof. Dr. Albert Biesinger, Mitinitiator und erster Leiter des KIBOR, zum Thema „Gott, Leben, Beruf: 20 Jahre Institutsarbeit als Beziehungsleben“
 

Die interessierte Öffentlichkeit ist herzlich eingeladen, die Veranstaltung im livestream zu verfolgen: youtu.be/lb9KQps4Zcw. Wegen der erforderlichen Hygienemaßnahmen können im Audimax leider nur geladene Gäste zugelassen werden. Medienvertreterinnen und -vertreter, die vor Ort teilnehmen wollen, bitten wir um Anmeldung unter ellen.stahlmecke@uni-tuebingen.de.

Zurück