Herzlich willkommen am Lehrstuhl für Praktische Theologie

Praktische Theologie ist die Gegenwartssonde der Theologie.

Als akademisches Fach kann Praktische Theologie dabei drei Größen nicht ausweichen: Der Gegenwart, den konkreten Lebenspraktiken und dem Evangelium vom Gott Jesu. Diesem dreifachen Anspruch sehen wir uns in Lehre und Forschung verpflichtet.


Aktuelles und Termine

Workshop "Was Kirchengeschichte und Praktische Theologie voneinander lernen können"

Am 4. und 5. April trafen sich in Tübingen Vertreterinnen des kirchengeschichtlichen sowie des praktisch-theologischen Nachwuchs zu einem ersten gemeinsamen Workshop. Bei dem Treffen ging es um die Frage, welchen Vorteil eine stärkere Kooperation dieser beiden Fächer mit sich bringt und welche Thermen dabei besondere Relevanz bekämen. Hier finden Sie den Ergebnisbericht zum Workshops.

Gemeinsame Exkursion nach Köln von katholischer und islamischer Praktischer Theologie

Vom 13.-15. November 2018 waren Studierende der Islamischen und der Katholischen Theologie im Rahmen des interdisziplinären Seminars „Praktische Theologie und Soziale Arbeit in der Migrationsgesellschaft“ in Begleitung von Prof. Michael Schüßler und Dr. Jussra Schröer gemeinsam in Köln uind haben dort verschiedene religiöse Einrichtungen besucht. Einen ausführlichen Bericht finden Sie hier.

Aktuelle Aufsätze von Michael Schüßler

Gott, Kirche, Körper: Transformationen im Ereignisort von Gnade, in: Julia Knop (Hg.), Die Gottesfrage zwischen Umbruch und Abbruch. Theologie und Pastoral unter säkularen Bedingungen (QD 297), 277-293.

Entzogenes Ereignis? Zur positiven Aktualität von Certeaus theologischer „Arbeit des Negativen“, in: Bauer, Christian / Sorace, Marco A. (Hg.), Gott, anderswo? Theologie im Gespräch mit Michel de Certeau, Ostfildern 2018, 147-176.

Wie geht Theologie als Treue zum Realen? Vier Gegenerzählungen zur identitären Versuchung, in: Sühs, Volker (Hg.), Die entscheidenden Fragen der Zukunft. Theologinnen und Theologen nehmen Stellung – Essays anlässlich 100 Jahren Matthias Grünewald Verlag, Grünewald 2018, 33-40.