Praktische Theologie

Prof. Dr. Michael Schüßler

Lehrstuhlinhaber

Büro

Theologicum
Liebermeisterstr.12
Zimmer 116 (1.Stock)

michael.schuesslerspam prevention@uni-tuebingen.de

Sprechstunde

n.V. per Mail


Forschungsschwerpunkte

  • Ereignisdispositiv: Veränderte Zeitstrukturen als Herausforderung für Kirche und Theologie
  • Erforschung kirchlicher Verflüssigungsprozesse und entgrenzter Präsenz des Evangeliums, Fragen der theologischen Relevanz von Digitalität
  • Veränderte (postheroische) Formation diakonischer Präsenz von Kirche / Theologiegenerativität von Caritasorten
  • Theologie der Geschlechterdifferenz und Pastoral der Lebensformen nach dem Ende kirchlicher Pastoralmacht (Doing gender meets doing religion)
  • Erkenntnistheoretische und methodische Grundlagen Praktischer Theologie (Systemtheorie, Empirische Sozialforschung, Cultural turn, Ereignis-Denken, Neuer Realismus)
  • Erforschung der Affektstruktur des Katholizismus

 


Kurzvita

2018-2020
Dekan

der Kath.-Theol. Fakultät der Universität Tübingen

2015
Berufung auf den Lehrstuhl für Praktische Theologie

an der Kath-Theol. Fakultät der Universität Tübingen

2012-2015
Wissenschaftlicher Assistent

am Lehrstuhl für Praktische Theologie der Universität Tübingen

2012
Habilitation für Pastoraltheologie

Universität Graz

2006
Promotion in Praktischer Theologie

Universität Tübingen

2001-2012
Dozent

an der Caritas-Fachakademie für Sozialpädagogik (Universität Erlangen)

1996-2000
Studium der Pädagogik (NF Soziologie und Psychologie)

Universität Bamberg

1993-2000
Studium der Katholischen Theologie

Universität Bamberg


Veröffentlichungen (in Auswahl)

Monographien und Sammelbände

  • Mit Gott neu beginnen. Die Zeitdimension von Theologie und Pastoral in ereignisbasierter Gesellschaft, Stuttgart 2013 (Praktische Theologie heute, Bd. 134).
  • Kläden, Tobias / Schüßler, Michael, Zu schnell für Gott? Theologische Kontroversen zu Beschleunigung und Resonanz (Quaestio disputatae 286), Freiburg/Brsg. 2017.
  • Bauer, Christian / Schüßler, Michael (Hg.), Pastorales Lehramt? Spielräume einer Theologie familialer Lebensformen, Ostfildern 2015.

Wissenschaftliche Beiträge (science to science)

  • Unveränderte Meßlatte bei weniger Steinschlag. Pastoraltheologische Nachlese zu Amoris Laetitia, in: ThPQ 167 (2019), 271-279. 
  • Mit Teresa Schweighofer / Tobias Dera / Lukas Moser, Forschungsbericht zum Projekt "Kirche im Netzwerk pastoraler Orte und Ereignisse" (2019) (https://publikationen.uni-tuebingen.de/xmlui/handle/10900/94969)
  • Christliche Identität und Soziale Kontrolle. Transformationen der Pastoralmacht ins Digitale, in: Christian Ströbele u.a. (Hg.), Welche Macht hat Religion? Anfragen an Christentum und Islam, Regensburg 2019, 163-176.
  • Entzogenes Ereignis? Zur positiven Aktualität von Certeaus theologischer „Arbeit des Negativen“, in: Bauer, Christian / Sorace, Marco A. (Hg.), Gott, anderswo? Theologie im Gespräch mit Michel de Certeau, Ostfildern 2019, 147-176.
  • Gott, Kirche, Körper: Transformationen im Ereignisort von Gnade, in: Julia Knop (Hg.), Die Gottesfrage zwischen Umbruch und Abbruch. Theologie und Pastoral unter säkularen Bedingungen (QD 297), Freiburg 2019, 277-293.
  • Wie geht Theologie als Treue zum Realen? Vier Gegenerzählungen zur identitären Versuchung, in: Volker Sühs (Hg.), Die entscheidenden Fragen der Zukunft, Theologinnen und Theologen nehmen Stellung. Essays anlässlich 100 Jahre Matthias Grünewald Verlag, 2019, 33-40.
  • Keine Naivität und kein Ausweichen. Die Replik von Michael Schüßler auf Sonja Angelika Strube, in: Lebendige Seelsorge 69 (2018), H.6, 402-403.
  • Nicht ohne die Anderen! Widerständiges zur identitären Umformung des Christentums, in: Lebendige Seelsorge 69 (2018), H. 6, 392-399.
  • Den Kontrollverlust erforschen. Theologische Archäologie der Kirche als Institution, Organisation und Netzwerk, in: Michael Seewald (Hg.), Kirche am Ort. Bausteine zu einer Ekklesiologie der Teilkirche, Ostfildern 2018, 147-165.
  • Verflüssigung der Zeit – Verflüssigung der Wahrheit? Relationale Theologie des Ereignisses in digitaler Gegenwart, in: Michael Seewald (Hg.), Glauben ohne Wahrheit? Die Theologie und der Relativsmus, Freiburg/Brsg 2018, 159-177
  • Mit Marion Müller, Un/doing gender – Un/doing religion: Soziologische und theologische Beobachtung von Humandifferenzierungen, in: ThQ 198 (2018) H 1-2, 106-113.
  • Gott erleben und gerettet werden? Praktiken und Affektstrukturen des pentekostalen Christentums in europäisch-theologischer Perspektive, in: Gunda Werner (Hg.), Gerettet durch Begeisterung. Reform der katholischen Kirche durch pflingstlich-charismatische Religiosität?, Freiburg/Brsg. 2018, 215-262.

Praxisorientierte Beiträge (science to public)

  • Was Digitalität für kirchliche Praxis bedeutet, in: Quintessenz. Das Magazin der kath. Kirchengemeinden Winnenden, Leutenbach, Schwaikheim mit Bittenfeld und den Berglen 46 (2020), 4-5.
  • Welt(ent)werfen. Skizzen einer politisch-theologischen Designtheorie, in: Ulrike Bechmann / Manfred Böhm (Hg.), Fuchs, du hast die Gans gestohlen, gib sie nie her. Was den Zeichner Ottmar mit dem Theologen Fuchs verbindet, Würzburg 2020, 195-202.
  • Krisenaktivismus, Dünnhäutigkeit, Tröstliches. Notizen aus der Uni ("...hoffentlich bin ich zuhause!" Die Kolumne für die kommenden Tage 41), in: feinschwarz.net vom 28.4.2020 (https://www.feinschwarz.net/krisenaktivismus-duennhaeutigkeit-troestliches-notizen-aus-der-uni/)
  • Religiöser Heroismus? Besser scheitern an Corona, in: feinschwarz.net vom 27.3.2020 (https://www.feinschwarz.net/religioeser-heroismus-besser-scheitern-an-corona/)
  • Ohne Ehrenamt keine Caritas. Aus sich herausgehen, um das Wohl aller zu suchen. Eine biographische Spurensuche zum ehrenamtlichen Caritasengagement. In: CKDdirekt 3/2019, 2-3 (Magazin der Caritas-Konferenzen-Deutschlands).
  • Quo vadis Friedensbewegung? Interview mit Hanna Olbrich und Richard Bösch, in: Pax Info 66 (2018), Dezember, 3-5.
  • KHG: Heimat in der Welt? in: KHG Tübingen (Hg.), Heimat in der Welt. 50 Jahre KHG Tübingen, Tübingen (Eigenverlag) 2018, 7-10.
  • Resonanz und Distanz. Eine praktisch-theologische Anverwandlung, die mit eigener Stimme spricht, in: Euangel 2/2018. (online: https://www.euangel.de/ausgabe-2-2018/resonanz/resonanz-und-distanz/)
  • Bessere Welt durch bessere Religionspraxis. Frei-gebende Leerstellen in Bibel und Pastoral, in: Joachim Kügler / Teresia Heimerl (Hg.), Eine bessere Welt – Ohne Religion? Würzburg 2018, 129-138.
  • Mit Gott gegen Wissenschaft? In: feinschwarz.net vom 16.4.2018 (online: https://www.feinschwarz.net/mit-gott-gegen-wissenschaft/); zweitveröffentlicht in: Das Magazin. Zeitschrift des Bundesverbandes der Gemeindereferenten/-innen 17 (2018), H. 2, 4-6.  
  • #Kurzformel des Glaubens, in: feinschwarz.net vom 6.4.2018 (online: https://www.feinschwarz.net/kurzformel-des-glaubens/)


Mitgliedschaften und weitere wissenschaftliche Tätigkeiten

Mitherausgeber „Tübinger Perspektiven zur Pastoraltheologie und Religionspädagogik“

Mitglied im Herausgeberkreis der Theologischen Quartalschrift

Die Theologische Quartalsschrift (ThQ) wird in Tübingen herausgegeben und vereint als wissenschaftliche Fachzeitschrift alle Gebiete der Theologie. Sie wurde 1819, nur zwei Jahre nach dem Entstehen der Katholisch-Theologischen Fakultät an der Tübinger Universität, begründet.

Wiss. Begleiter „Netzwerks Theologinnen und Theologen in der Caritas“

Das „Netzwerk Theologinnen und Theologen in der Caritas“ des Caritasverbandes Rottenburg-Stuttgart besteht seit 2007.

Mitglied in der „Arbeitsgemeinschaft für Pastoraltheologie“

Die frühere "Konferenz deutschsprachiger Pastoraltheologen und Pastoraltheologinnen" wurde 1960 ins Leben berufen und 2019 zur "Arbeitsgemeinschaft für Pastoraltheologie" umbenannt.