Prof. Dr. Michael Schüßler

Lehrstuhlinhaber

Büro

 Theologicum
Liebermeisterstr.12
Zimmer 116 (1.Stock)

 07071/29-72863

michael.schuesslerspam prevention@uni-tuebingen.de

Feriensprechstunden

Dienstag, 02.08.2022 12-13 Uhr
Dienstag, 13.09.2022 15-16 Uhr
Dienstag, 11.10.2022 11-12 Uhr

jeweils nach vorheriger Anmeldung per Mail in Präsenz oder per Zoom.


Forschungsschwerpunkte

  • Ereignisdispositiv: Veränderte Zeitstrukturen als Herausforderung für Kirche und Theologie
  • Erforschung kirchlicher Verflüssigungsprozesse und entgrenzter Präsenz des Evangeliums, Fragen der theologischen Relevanz von Digitalität
  • Veränderte (postheroische) Formation diakonischer Präsenz von Kirche / Theologiegenerativität von Caritasorten
  • Theologie der Geschlechterdifferenz und Pastoral der Lebensformen nach dem Ende kirchlicher Pastoralmacht (Doing gender meets doing religion)
  • Erkenntnistheoretische und methodische Grundlagen Praktischer Theologie (Systemtheorie, Empirische Sozialforschung, Cultural turn, Ereignis-Denken, Neuer Realismus)
  • Erforschung der Affektstruktur des Katholizismus

 


Kurzvita

2018-2020
Dekan

der Kath.-Theol. Fakultät der Universität Tübingen

2015
Berufung auf den Lehrstuhl für Praktische Theologie

an der Kath-Theol. Fakultät der Universität Tübingen

2012-2015
Wissenschaftlicher Assistent

am Lehrstuhl für Praktische Theologie der Universität Tübingen

2012
Habilitation für Pastoraltheologie

Universität Graz

2006
Promotion in Praktischer Theologie

Universität Tübingen

2001-2012
Dozent

an der Caritas-Fachakademie für Sozialpädagogik (Universität Erlangen)

1996-2000
Studium der Pädagogik (NF Soziologie und Psychologie)

Universität Bamberg

1993-2000
Studium der Katholischen Theologie

Universität Bamberg


Veröffentlichungen (in Auswahl)

Monographien und Sammelbände

  • Mit Gott neu beginnen. Die Zeitdimension von Theologie und Pastoral in ereignisbasierter Gesellschaft, Stuttgart 2013 (Praktische Theologie heute, Bd. 134).
  • Kläden, Tobias / Schüßler, Michael, Zu schnell für Gott? Theologische Kontroversen zu Beschleunigung und Resonanz (Quaestio disputatae 286), Freiburg/Brsg. 2017.
  • Bauer, Christian / Schüßler, Michael (Hg.), Pastorales Lehramt? Spielräume einer Theologie familialer Lebensformen, Ostfildern 2015.

Wissenschaftliche Beiträge (science to science)

  • Un/doing Co-Klerikalismus, in: Lebendige Seelsorge 2022, H. 1 (im Erscheinen).
  • Gemeindeberatung und die Disruptionen einer Ereignis-Netzwerk-Pastoral, in: Zeitschrift für Organisationsentwicklung und Gemeindeberatung 21 (2021), (in Vorbereitung).
  • Religionen als Motor des Wandels? Theologisches Plädoyer für eine breitere Transformationsperspektive auf CSR, in: Stefanie Oeben / Joachim Drumm (Hg.), CSR undKirche, Berlin (Springer), (im Erscheinen).
  • Qualitative Netzwerkforschung in der Theologie. Ekklesiologische Erkundungen mit Harrison White, Bruno Latour und Adele Clarke, in: Michael Schüßler / Teresa Schweighofer (Hg.), Kirche als Netzwerk pastoraler Orte und Ereignisse. Empirische Erkundungen und theologischen Perspektiven, Ostfildern 2022 (im Erscheinen).
  • Zeit, Resonanz, Ereignis: Theologische Orientierungen für zeitpastorale Klugheit, in: Andreas Leinhäupl / Ralf Gaus (Hg.), Angewandte Theologie studieren – Ein Lese- und Studienbuch, Ostfildern 2021 (im Erscheinen).
  • Nichts mehr zu retten: Über den Zusammenbruch des katholischen Sexualitätsdispositivs, in: Fahimah Ulfat / Ali Ghandour (Hg.), Sexualität, Gender und Religion in gegenwärtigen Diskursen – Theologie, Gesellschaft und Bildung, Heidelberg/Berlin 2021, 83-106.
  • "Gegen die Realität hilft kein Wünschen". Zur gemeindetheologischen Karriere einer existenziellen Einsicht, in: Maria-Elisabeth Aigner / Christian Bauer / Birgit Hoyer / Michael Schüßler / Hildegard Wustmans (Hg.), Weiter gehen. Eine Road Map ins Offene (FS Rainer Bucher), Würzburg 2021.
  • Latours hybride Schöpfung: Transformationen einer Theologie der Digitalität, in: Christian Bauer / Daniel Bogner / Michael Schüßler (Hg.), Gott, Gaia und eine neue Gesellschaft? Theologie anders denken mit Bruno Latour, Bielefeld (Transcript) 2021, 161-193 (online open source: www.transcript-verlag.de/978-3-8376-5869-9/gott-gaia-und-eine-neue-gesellschaft/.
  • Pastoral. Corona. Inklusion - Zur machtvollen In- und Exklusion pastoraler Prozesse, in: Valentin Dessoy / Ursula Hahmann / Gundo Lames (Hg.), Macht und Kirche, Würzburg 2021, 127-139.
  • Ereignisse des Evangeliums kuratieren. Über die pastorale Semiotisierung religiöser Räume, in: Bründl, Jürgen / Laubach, Thomas / Lindner, Konstantin (Hg.), Religiöse Semiotisierung von Räumen. FS Klaus Bieberstein (BamTS 39), Bamberg 2021 (FS Klaus Bieberstein), 195-212. 
  • Zu routiniert für Gott? Transformationsstress digitaler Zeitverhältnisse, in: Wolfgang Beck / Joachim Valentin / Ilona Nord (Hg.), Theologie und Digitalität. Ein Kompendium, Freiburg/Brsg. 2021, 180-199.
  • Diskriminierung als Identitätspolitik? Phänomene von Un/Doing Gender in der katholischen Kirche, in: Gero Bauer / Maria Kechaja / Sebastian Engelmann / Lean Haug (Hg.), Diskriminierung / Antidiskriminierung. Beiträge aus Wissenschaft und Praxis, Bielefeld 2021, 165-182.
  • Drop your tools! Pastoraltheologische Vertiefung kirchlicher Präventionsbemühungen, in: Andreas Odenthal / Jochen Sautermeister (Hg.), Ohnmacht. Macht. Missbrauch, Freiburg/Bsrg. 2021, 74-100.51. 2020, 1968, 1841: Tübinger Praktische Theologie im Zeichen epochaler Umbrüche, in: ThQ 200 (2020), H 4, 327-345.
  • Postwachstum und Transformation. Theologie als Ressource einer heterotopen Caritas, in: Rainer Bucher (Hg.), Pastoral im Kapitalismus, Würzburg 2020, 287-307.
  • Hybride Komplizenschaften entlang robuster Existenzfragen. Wissenschaftstheoretische Bestandsaufnahmen (katholischer) Praktischer Theologie, in: Bernd Schröder / Thomas Schlag (Hg.), Praktische Theologie und Religionspädagogik. Systemtische, empirische und thematische Verhältnisbestimmungen, Leipzig 2020, 433-455.

Praxisorientierte Beiträge (science to public)


Mitgliedschaften und weitere wissenschaftliche Tätigkeiten

Mitherausgeber „Tübinger Perspektiven zur Pastoraltheologie und Religionspädagogik“

Mitglied im Herausgeberkreis der Theologischen Quartalschrift

Die Theologische Quartalsschrift (ThQ) wird in Tübingen herausgegeben und vereint als wissenschaftliche Fachzeitschrift alle Gebiete der Theologie. Sie wurde 1819, nur zwei Jahre nach dem Entstehen der Katholisch-Theologischen Fakultät an der Tübinger Universität, begründet.

Wiss. Begleiter „Netzwerks Theologinnen und Theologen in der Caritas“

Das „Netzwerk Theologinnen und Theologen in der Caritas“ des Caritasverbandes Rottenburg-Stuttgart besteht seit 2007.

Mitglied in der „Arbeitsgemeinschaft für Pastoraltheologie“

Die frühere "Konferenz deutschsprachiger Pastoraltheologen und Pastoraltheologinnen" wurde 1960 ins Leben berufen und 2019 zur "Arbeitsgemeinschaft für Pastoraltheologie" umbenannt.