Fachbereich Biologie

Mikrobiologie

Am Interfakultären Institut für Mikrobiologie und Infektionsmedizin (IMIT) steht die bakteriologische Forschung im Mittelpunkt, ein strategischer Forschungsschwerpunkt der Universität Tübingen.

Durch die Zusammenlegung der Mikrobiologischen Lehrstühle der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen und der Medizinischen Fakultät zum Interfakultären Institut für Mikrobiologie und Infektionsmedizin entstand ein in Deutschland einmaliger Forschungsverbund, der eine umfassende Erforschung der mit Bakterien im Zusammenhang stehenden Lebensvorgänge vorantreibt.

Wichtige Säulen der Forschung sind gemeinsame Forschungsverbünde wie der Sonderforschungsbereich SFB 766, das Graduiertenkolleg GRK1708 sowie das Deutsche Zentrum für Infektionsforschung (DZIF).

Thematische Schwerpunkte sind die bakterielle Physiologie, bakterielle Interaktionen und Infektionen sowie von Bakterien hergestellte Wirkstoffe.

Dem Institut gehören folgende fünf mikrobiologischen Lehrstühle der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät an:

Am Institut angesiedelt sind weiterhin eine Professur Angewandte Naturstoffgenomik (Prof. Dr. Nadine Ziemert) sowie eine Emeritus-Arbeitsgruppe (Prof. Götz, Mikrobielle Genetik).

http://www.imit.uni-tuebingen.de