Institut für Neurobiologie

Im Institut für Neurobiologie mit den Lehrbereichen Tierphysiologie, Kognitive Neurowissenschaft, Neuroethologie und Systemische Neurobiologie steht der systemneurobiologische Aspekt im Vordergrund.

Die Tübinger Neurobiologie ist einer der Träger des interfakultären Exzellenzclusters CIN. Er wird gestärkt durch eine maßgebliche Beteiligung am Bernstein Center for Computational Neuroscience Tübingen BCCN.

Der Masterstudiengang bietet die Möglichkeit, im Bereich der Neurobiologie einen Master zu erlangen. Die Promotionsmöglichkeit besteht im Rahmen der MathNat- Fakultät. Weiterhin ist das Institut in der Lehre der Bioinformatik, den Kognitionswissenschaften und dem Graduate Training Centre of Neuroscience beteiligt.

Direktor: Prof. Dr. Andreas Nieder (Lehrstuhl Tierphysiologie)
Stellvertreter: Prof. Dr. Hanspeter Mallot (Lehrstuhl Kognitive Neurowissenschaften)
Kontakt: Akad. Direktor Prof. Dr. Joachim Ostwald, Tel. +49-(0)7071-29-72622

Lehrbereiche Arbeitsgebiete Arbeitsgruppen
Kognitive Neurowissenschaft
(Prof. H. Mallot)

Raumkognition

Visuelle Kognition

Bewegungswahrnehmung

Prof. H. Mallot

Dr. G. Hardiess

Dr. H. Bendele

Tierphysiologie
(Prof. A. Nieder)

Neurale Grundlagen kognitiver Kontrolle

Verhaltenskontrolle bei Nagern

Hörphysiologie

Bioakustik und Echoortung

Prof. A. Nieder

Prof. P. Pilz

Prof. J. Ostwald

Prof. H.-U. Schnitzler /

Dr. A. Denzinger

Neuroethologie
(Prof. J. Benda)

Elektrokommunikation bei schwach

elektrischen Fischen

Neurophysiologie sensorischer

Systeme

Computational Neuroscience

Prof. Dr. Jan Benda

Dr. Jan Grewe

Systemische Neurobiologie
(Jun. Prof. Dr. A. Arrenberg)

Okulomotorisches System

Sehsystem

Zebrafisch-Schaltkreise

Jun.-Prof. Dr. A. Arrenberg