Fachbereich Biologie

Brasilienaustausch des Fachbereichs Biologie

Der Austausch von Studierenden und Wissenschaftlern mit Brasilien hat in Tübingen eine lange und fruchtbare Tradition. An der Universität angesiedelt ist das Brasilien-Zentrum, welches sich um diese Kontakte kümmert.

Unibral

Mit der brasilianischen Partneruniversität USP (Universität von São Paulo), Campus Ribeirão Preto, besteht ein Vertrag über den Austausch von Studierenden der Fachrichtungen Biologie und Geoökologie.

Dieser Austausch läuft seit 1985, jährlich werden derzeit jeweils 3 Studierende im Hauptstudium für ein Studienjahr ausgetauscht. Die Tübinger Teilnehmer beginnen im März mit dem 1. Semester des brasilianischen Studienjahres und bleiben bis zum Ende des dortigen 2. Semesters, dem Jahresende. Für die 10 Monate März bis Dezember wird ein Teilstipendium geboten, dazu kommen Kosten für die Anreise und Versicherungen.

Das UNIBRAL-Programm wird vom Brasilien-Zentrum betreut. Bewerbungen müssen dort bis Ende November eingereicht werden. Voraussetzung für die Teilnahme sind Kenntnisse in brasilianischem Portugiesisch, die in den jedes Semester laufenden Sprachkursen erworben und mit einer Prüfung nach DAAD-Muster abgeschlossen werden können. Empfohlen wird eine Vorbereitung durch Brasilien-bezogene Lehrveranstaltungen.

An der USP ist vor allem das dortige Unterrichtsangebot in tropenbiologischen Disziplinen interessant. Außerdem besteht die Möglichkeit, an Exkursionen teilzunehmen und Praktika in Labors und Forschungsstationen zu absolvieren.

Kontakt: Brasilien-Zentrum, Wilhelmstr. 113, Tel. 07071 29-74824, brasilien-zentrumspam prevention@uni-tuebingen.de

Weitere Tübinger Partneruniversitäten

Kontakt: Brasilien-Zentrum, Wilhelmstr. 113, Tel. 07071 29-74824, brasilien-zentrumspam prevention@uni-tuebingen.de